Zum Inhalt springen
Sommeraktion!
Nur für kurze Zeit – ATS optimiertes Premium-Design im Wert von 30 Euro gratis!*
*Bei der Buchung einer Bewerbungsmappe.

Bewerbung um einen Minijob - Tipps zum Inhalt + Gratis Vorlagen

Der Minijob – auch als geringfügige Beschäftigung bezeichnet – ist besonders unter Schülern, Studierenden und Rentnern beliebt. Denn ein Minijob bietet die Möglichkeit, den eigenen Verdienst aufzubessern, ohne dabei die mit einer Vollzeitstelle verbundenen Verpflichtungen einzugehen.

Manuela Groß - Bewerbungsexpertin

Über die Autorin

Als Texterin unterstütze ich das Team von „Die Bewerbungsschreiber“ seit 2021 und habe seitdem über 800 Bewerbungen für diverse Positionen verschiedener Branchen verfasst – in deutscher und englischer Sprache. Dadurch verfüge ich über umfassende Fachkenntnisse in der Formulierung von Bewerbungs- und Motivationsschreiben sowie in der Strukturierung von Lebensläufen für den deutschsprachigen sowie den internationalen Arbeitsmarkt. Gerne bringe ich Sie Ihrem Traumjob mit meinen Tipps ein entscheidendes Stück näher!

Manuela Groß - Bewerbungsexpertin

Welche Bewerbungsunterlagen benötige ich?

Die Bewerbungsunterlagen für einen Minijob unterscheiden sich nicht stark von denen einer Standardbewerbung. Dennoch können Sie im Gegensatz zur vollständigen Bewerbung meist auf einige Bestandteile wie zum Beispiel ein Deckblatt oder Motivationsschreiben verzichten. Ein individuell formuliertes Anschreiben und ein aussagekräftiger Lebenslauf gehören auch bei der Bewerbung um einen Minijob zu den Pflichtbestandteilen Ihrer Unterlagen. 


Unabhängig vom Umfang gelten die gleichen Qualitätskriterien wie bei jeder anderen Bewerbung auch. Sie sollten sich genauso Mühe geben, um einen guten Eindruck zu hinterlassen und eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch zu erhalten. Die Anordnung der Dokumente bei einer Minijob-Bewerbung entspricht der Anordnung in einer klassischen Bewerbungsmappe. Auf das Anschreiben folgt üblicherweise direkt der Lebenslauf. Relevante Zeugnisse bilden den Abschluss.


Weiter zurückliegende Zeugnisse, Zertifikate und andere Referenzen sollten dagegen nur beigelegt werden, wenn diese für die ausgeschriebene Position von Relevanz sind. Ein aktuelles Arbeitszeugnis stellt beispielsweise eine sinnvolle Anlage dar. Gerade bei Aushilfsjobs, die keine speziellen Qualifikationen voraussetzen, wollen sich Personalverantwortliche innerhalb weniger Minuten ein Bild von Bewerbenden machen. In größeren Unternehmen, die täglich zahlreiche Bewerbungen bearbeiten, sorgt das Weglassen unwichtiger Anhänge für eine willkommene Zeitersparnis. 

Oft ist bei der Bewerbung um einen Minijob eine Kurzbewerbung ausreichend. Diese besteht lediglich aus einem Anschreiben und einem Lebenslauf. Im Gegensatz zu einer vollständigen Bewerbung wird auf Zeugnisse und weitere Anlagen verzichtet.  

Das Anschreiben beim Minijob 

Inhaltlich ähnelt das Anschreiben für einen Minijob dem einer klassischen Bewerbung. Neben Ihrer Motivation stellen Sie hier relevante Stärken und Kompetenzen vor. 


Checkliste für das Bewerbungsschreiben:

  • Maximal eine DIN A4-Seite, Länge ca. 150 Wörter

  • Beachten Sie die Formalitäten (Anschrift, Betreffzeile, Unterschrift etc.).

  • Achten Sie auf fehlerfreie Angaben sowie eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik.

  • Stellen Sie relevante Qualifikationen und persönliche Stärken in den Vordergrund.

  • Belegen Sie Hard Skills und Soft Skills überzeugend.

  • Stellen Sie Ihre Motivation und den Unternehmensbezug erkennbar dar.

Briefkopf

Der Briefkopf beinhaltet Informationen zu Ihrer Person und zur Ansprechperson. Fehler in den Kontaktinformationen sollten Sie dabei um jeden Preis vermeiden. Überprüfen Sie alle Angaben vor dem Versand der Bewerbung auf Ihre Richtigkeit. Wenn eine konkrete Ansprechperson bekannt ist, sollten Sie die Anrede an diese adressieren. Kann ein entsprechender Name nicht in Erfahrung gebracht werden, können Sie weiterhin auf die allgemeine Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ zurückgreifen.


Der Briefkopf ist folgendermaßen aufgebaut: 

  • Ihre Anschrift

  • Kontaktdaten des Unternehmens

  • Ort & Datumsangabe

  • Betreffzeile

Anschreiben Minijob Briefkopf

Beispiel für den Briefkopf einer Minijob-Bewerbung

Einleitung

Der Einleitungssatz der Bewerbung dient dazu, das Interesse der Personalverantwortlichen zu wecken. Die Anforderungen an Ihre Kreativität sind hier zwar meist nicht so hoch wie bei einer umkämpften Vollzeitstelle – dennoch spricht auch in der Bewerbung um einen Minijob nichts gegen einen individuellen Einstieg.


Überzeugen Sie direkt im ersten Satz mit Ihrer Motivation und stellen Sie einen Unternehmensbezug her. Falls bereits ein erster persönlicher Kontakt stattgefunden hat, dürfen Sie darauf Bezug nehmen. Auf Floskeln und Standardformulierungen sollte verzichtet werden.


Beispielformulierungen für die Einleitung:

  • „Die Beispiel GmbH ist für hohen Qualitätsanspruch und einen Fokus auf Innovation bekannt. Diese Werte teile ich auf persönlicher sowie beruflicher Ebene. Mit meinen Kenntnissen im Bereich XY möchte ich meinen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten und die Zukunft einer spannenden Branche mitgestalten.“

  • „Ich bedanke mich für das freundliche Telefonat am TT.MM.JJJJ. Ihre Ausführungen haben mich davon überzeugt, dass eine Tätigkeit in Ihrem Betrieb XY mit spannenden Aufgaben verbunden ist. Für diese bin ich aufgrund meiner Praxiserfahrung im Bereich YZ hervorragend qualifiziert.“

Wir schreiben Ihre Bewerbung - professionell & individuell

Hauptteil

Der Hauptteil des Bewerbungsschreibens sollte Ihre Eignung für die jeweilige Stelle verdeutlichen. Nennen Sie relevante Stärken und Qualifikationen und belegen Sie diese anhand von Erfolgen, Bildungsstationen, Engagement oder Praxiserfahrungen. Da die meisten Minijobs nur geringe bis keine fachlichen Anforderungen an Bewerbende stellen, kommt Ihren Soft Skills eine besondere Bedeutung zu. Nutzen Sie das Anschreiben, um positive Eigenschaften wie beispielsweise Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit in den Fokus zu rücken und begründen Sie diese überzeugend.


Versuchen Sie zudem, einen Bezug zum Unternehmen oder zur Branche herzustellen. Am Ende des Hauptteils sollte erkennbar sein, dass Ihre Einstellung dem Betrieb einen Mehrwert bietet.


Formulierungen als Inspiration für den Hauptteil:

  • „Mein Organisationstalent konnte ich bei der Vorbereitung des Filmfestivals XY unter Beweis stellen. Zusammen mit anderen Studierenden habe ich als Teil des Organisationskomitees zahlreiche Aufgaben im Vorfeld der Veranstaltung übernommen.“

  • „Während eines sechsmonatigen Praktikums bei Betrieb XY konnte ich mein umfangreiches Fachwissen im Bereich YZ erweitern und in verschiedenen Unternehmensbereichen gewinnbringend einsetzen.“

Schluss

Neben der Nennung eines gewünschten Eintrittsdatums sollten Sie an dieser Stelle Ihre Vorfreude auf ein Vorstellungsgespräch bekunden. Wird in der Stellenbeschreibung um die Angabe einer Gehaltsvorstellung gebeten, sollten Sie diese im Schlusssatz des Anschreibens formulieren.


Beispielformulierungen für den Schlussteil: 

  • „Mein bevorzugtes Eintrittsdatum ist der TT.MM. Für weitere Rückfragen oder ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.“

  • „Hochmotiviert stehe ich Ihnen ab dem TT.MM zur Verfügung. Ich freue mich auf das persönliche Kennenlernen.“

Kostenloses Muster für Ihr Anschreiben

Um Ihnen eine Hilfestellung bei der Erstellung Ihres Bewerbungsanschreibens zu geben, haben unsere Bewerbungsexperten Ihnen ein Anschreiben Muster für Ihre Bewerbung um einen Minijob im Microsoft Word Format (.docx) erstellt. Diese Bewerbungsvorlage enthält viele wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihrem Bewerbungsschreiben überzeugen können und ist jederzeit für Ihre individuelle Bewerbung anpassbar. Laden Sie sich Ihre Anschreiben Vorlage jetzt kostenlos herunter:

Lebenslauf für einen Minijob

Lebenslauf Minijob

Beispiel für einen übersichtlichen Lebenslauf

Auch in die Bewerbung um einen Minijob gehört ein tabellarischer Lebenslauf. Folgen Sie dabei dem antichronologischen Aufbau, d.h. die aktuellsten Stationen Ihres Werdegangs werden zuerst genannt. 


Der Lebenslauf sollte maximal zwei DIN-A4-Seiten umfassen. Bei der Bewerbung für einen Minijob empfiehlt sich sogar ein einseitiger Lebenslauf, da viele Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten vermutlich nur von geringer Relevanz für die jeweilige Stelle sind.


Die grundlegenden Inhalte des Lebenslaufs unterscheiden sich nicht sonderlich von denen bei einer Standardbewerbung. Beschränken Sie sich jedoch auf die wichtigsten Aufgaben und verzichten Sie auf Informationen, die für Ihren zukünftigen Arbeitgeber uninteressant sind. 

Checkliste für Ihren Lebenslauf:

  • Maximal zwei DIN-A4-Seiten, Beschränkung auf eine Seite empfohlen

  • Nennung relevanter Qualifikationen

  • Verzichten Sie auf Kenntnisse, die keinen Bezug zu der Stelle aufweisen

  • Bewerbungsfoto ist optional

  • Übersichtliche Struktur und ansprechendes Design

  • Datum & Unterschrift einfügen

Muster für Ihren Lebenslauf

Zur Erstellung Ihres übersichtlichen Lebenslaufs können Sie die von unseren Experten erstellte Lebenslaufvorlage verwenden und auf Ihre persönliche Situation anpassen. Sie können das Muster kostenlos als Word Datei (.docx) herunterladen und direkt bearbeiten.

Kategorien im Lebenslauf

Ihren Lebenslauf sollten Sie in sinnvolle Kategorien unterteilen. Arbeiten Sie dabei mit aussagekräftigen Zwischenüberschriften, die den Inhalt Ihres Lebenslaufs übersichtlich gliedern.


Gängige Kategorien für Ihren Lebenslauf sind dabei:

  • Berufliche Laufbahn: Nennen Sie nur die relevantesten bzw. neuesten Stationen Ihrer Berufslaufbahn und verzichten Sie auf lange zurückliegende Praktika oder Nebenjobs. Auch Tätigkeitsbeschreibungen können Sie in der Bewerbung um einen Minijob in der Regel weglassen, solange die Aufgaben keinen Bezug zu den zukünftigen Tätigkeiten aufweisen.

  • Bildungsweg: Geben Sie wie gewohnt Ihre schulische sowie gegebenenfalls universitäre und Berufsausbildung an. Auch hier sollten Sie auf die Nennung irrelevanter Ausbildungs- und Studieninhalte verzichten.

  • Weitere Qualifikationen: Diese Kategorie umfasst in einem Standard-Lebenslauf u.A. Fortbildungen, gesellschaftliches Engagement und Auslandsaufenthalte. Bei der Bewerbung um einen Minijob sollten allenfalls die wichtigsten Punkte Einzug finden. Branchenrelevante Weiterbildungen oder Engagement mit einem Mehrwert für die entsprechende Stelle (z.B. Förderung von Soft-Skills) können genannt werden.

  • Kenntnisse & Fähigkeiten: Führen Sie an dieser Stelle relevante Sprachkenntnisse, EDV-Kenntnisse oder anderweitige Fähigkeiten an. Gerade bei Schülern und Schülerinnen ist auch die Angabe von Hobbys und Interessen möglich.

Am Ende Ihres Lebenslaufs folgen das aktuelle Datum sowie Ihre Unterschrift. Ein Bewerbungsfoto in Ihrem Lebenslauf ist optional, wird aber oft gern gesehen.

Was ist ein Minijob?

Ein Arbeitsverhältnis gilt als Minijob bzw. geringfügige Beschäftigung, wenn das regelmäßige monatliche Einkommen einen Betrag von 538 Euro nicht überschreitet oder die Arbeitszeit in einem Kalenderjahr höchstens 70 Tage beträgt. In dem Fall der zeitlich begrenzten Anstellung ist von einer kurzfristigen Beschäftigung die Rede.


Bei der Vergütung eines Minijobs gilt der gesetzliche Mindestlohn von 12,41 Euro (Stand: Januar 2024). Daraus ergibt sich auch die maximale monatliche Arbeitszeit von rund 43 Stunden bei einem Minijob. Im Falle eines höheren Stundenlohns müssen dementsprechend weniger Arbeitsstunden geleistet werden. 

Ausnahme: Für Minderjährige, die noch keine Ausbildung abgeschlossen haben, gilt der gesetzliche Mindestlohn nicht. Diese Regelung betrifft dementsprechend viele Schüler und Schülerinnen, die beispielsweise einen Aushilfsjob ausüben. 

Vor- und Nachteile des Minijobs

Wie auch alle anderen Anstellungsverhältnisse bringt ein Minijob einige Vor- und Nachteile für Sie als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin mit sich. Bei der Auswahl einer geeigneten Beschäftigung spielen jedoch insbesondere Ihre persönlichen Bedürfnisse eine Rolle.


Mögliche Vorteile einer geringfügigen Beschäftigung:

  • Die Beiträge zur Kranken- sowie Arbeitslosenversicherung entfallen.

  • Minijobber sind weiterhin in der gesetzlichen Rentenversicherung beitragspflichtig, können sich aber auf Antrag von der Zahlung des Eigenbeitrags befreien lassen.

  • Die Einkünfte aus geringfügiger Beschäftigung sind für den Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin steuerfrei.

  • Ein Minijob stellt im Gegensatz zu einer Vollzeitstelle eine deutlich geringere zeitliche Belastung dar. Durch die zeitliche Flexibilität können vor allem Schüler bzw. Schülerinnen oder Studierende die Nebentätigkeit mit ihrem schulischen Alltag oder ihrem Studium vereinen.

Mögliche Nachteile einer geringfügigen Beschäftigung:

  • Durch die geringe Entlohnung von maximal 538 Euro pro Monat kann es schwierig sein, von dem Einkommen zu leben.

  • Minijobs bieten oft wenig Möglichkeiten für berufliches Wachstum oder Weiterbildung, was die Karriereentwicklung einschränken kann.

  • Da die Beiträge zur Rentenversicherung in einem Minijob oft gering sind, kann dies zu niedrigeren Rentenansprüchen im Alter führen.

Rechtliche Aspekte eines Minijobs

Für das Ausüben eines Minijobs gelten teilweise spezifische rechtliche Bestimmungen. Viele davon beziehen sich auf den Kündigungsprozess, die geleisteten Arbeitsstunden und spezifische Situationen während der geringfügigen Beschäftigung.


Folgende rechtliche Aspekte gelten für Sie als Minijobber: 

  • Urlaubsanspruch: Auch geringfügig Beschäftigte haben einen Anspruch auf bezahlten Urlaub. Der gesetzliche Urlaubsanspruch berechnet sich nach der folgenden Formel: Arbeitstage pro Woche x 24 / 6. Arbeiten Sie beispielsweise an drei Werktagen pro Woche, stehen Ihnen als Minijobber 12 Urlaubstage im Jahr zu.

  • Krankheit: Auch Minijobber haben einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, den regulären Lohn für bis zu sechs Wochen weiterzuzahlen. Diese Regelung gilt jedoch nur, wenn ein Minijobber bereits seit mindestens vier Wochen in einem Betrieb tätig ist.

  • Kündigungsschutz: Für Minijobber gelten im Hinblick auf den gesetzlichen Kündigungsschutz die gleichen Regelungen wie für Angestellte in Vollzeitbeschäftigung.

  • Kündigungsfrist: Bei einem Minijob gilt im Regelfall die gesetzliche Kündigungsfrist. Diese beträgt vier Wochen bis zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats.

  • Mehrere Minijobs gleichzeitig: Wenn Sie keiner versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgehen, ist es möglich, mehrere Minijobs gleichzeitig auszuüben, vorausgesetzt der kombinierte monatliche Verdienst aus allen geringfügigen Beschäftigungen überschreitet die 538-Euro-Grenze nicht.

  • Rente: Ab Erreichen der Regelaltersgrenze (65 bzw. 67 Jahre) werden Erträge aus einem Minijob nicht auf die Rente angerechnet. Bei früherem Renteneintritt gibt es zwar verschiedene Regelungen zu Hinzuverdienstgrenzen, der Lohn aus einem Minijob ist jedoch in der Regel unproblematisch.

  • Elternzeit: Auch während der Elternzeit kann ein Minijob ausgeübt werden. Allerdings ist hierfür die Zustimmung Ihres aktuellen Arbeitgebers notwendig, welche aus betrieblichen Gründen verweigert werden darf. Während der Elternzeit ist eine maximale wöchentliche Arbeitszeit von 30 Stunden zulässig, der Verdienst wird auf das Elterngeld angerechnet.

Wie finde ich einen Minijob?

Minijobs sind in zahlreichen Branchen weit verbreitet, darunter z.B. die Gastronomie und der Einzelhandel. Doch wie finden Sie offene Stellen für einen geeigneten Minijob? Im Folgenden finden Sie eine Übersicht Ihrer Möglichkeiten: 

  • Jobbörse der Arbeitsagentur: Sie bietet Zugang zu vielen Stellenausschreibungen in zahlreichen Branchen. Das Portal erlaubt eine Filterung der Suchergebnisse nach Arbeitszeitmodell, hier kann „Minijob“ ausgewählt werden.

  • Online-Jobbörsen: Dort kann explizit nach Minijobs gesucht werden. In unserer Jobbörsen-Übersicht haben wir die bekanntesten Portale für Sie verglichen.

  • Unternehmenswebsite: Größere Unternehmen, darunter z.B. Discounter wie LIDL, schreiben verfügbare Aushilfsstellen auf Ihrer Unternehmenswebsite aus.

  • Tageszeitungen: Auch Tageszeitungen beinhalten noch immer lokale Stellenanzeigen. Dort und auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen finden sich auch Ausschreibungen für Jobs in Privathaushalten.

Beliebte Minijobs

Es gibt einige Branchen, die für Minijobs besonders gut geeignet sind. Bestimmte Tätigkeiten werden häufig durch Minijobs abgedeckt und bieten demnach eine besonders große Dichte an zu besetzenden Stellen für eine geringfügige Beschäftigung.


Einige Beispiele für mögliche Minijobs:

  • Auslieferungsfahrer / Auslieferungsfahrerin

  • Verkäufer / Verkäuferin

  • Kellner / Kellnerin

  • Lagerist / Lageristin

  • Reinigungskraft

  • Call-Center-Agent / Call-Center-Agentin

  • Nachhilfelehrer / Nachhilfelehrerin

  • Bürohilfskraft

  • Servicekraft Messe

  • Haushaltshilfe

  • Aushilfe im Supermarkt


Sie brauchen Hilfe bei Ihrer Bewerbung um einen Minijob? Unsere Bewerbungsexperten helfen Ihnen gerne! Jetzt unverbindlich anfragen!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.