Bewerbung im Vertrieb

Als essenzieller Unternehmensbereich für Firmen unterschiedlichster Branchen besticht der Vertrieb mit vielseitigen Aufgaben in direkter Nähe zum Kunden. Kein Wunder also, dass sich unzählige Bewerber von einer Tätigkeit im Vertriebsumfeld angesprochen fühlen. Ganz gleich, ob Sie Berufseinsteiger, Berufserfahrener oder Führungskraft sind – in diesem Beitrag finden Sie hilfreiche Tipps und eine Vorlage zur Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen für Ihren Traumjob im Vertrieb, die Ihnen helfen werden, aus der Masse der Bewerber hervorzustechen.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

Über die Autorin

Schon seit Anfang 2018 beschäftige ich mich täglich mit der Erstellung von Bewerbungsunterlagen für die unterschiedlichsten Branchen und Berufsfelder. Durch regelmäßige Betreuung von Bewerbern im Vertriebsumfeld kenne ich mich daher bestens mit den berufsspezifischen Anforderungen aus. Gerne möchte ich dieses Wissen mit Ihnen teilen.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

Bewerbung Vertrieb - Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen
Die richtige Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen bei einer Bewerbung für eine Position im Vertrieb

Damit Ihre Bewerbung erfolgreich wird, sollten Sie zunächst darauf achten, vollständige Bewerbungsunterlagen anzufertigen und diese in der richtigen Reihenfolge anzuordnen. Klassischerweise wird folgender Aufbau verfolgt:

  • Bewerbungsschreiben
  • Deckblatt
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (optional)
  • Anlagen: Referenzen, Zeugnisse, Urkunden, etc. (optional)

Essenzielle Bestandteile Ihrer Bewerbung bilden dabei Bewerbungsschreiben, Deckblatt und Lebenslauf. Ein zusätzliches Motivationsschreiben und relevante Anhänge, darunter beispielsweise Zeugnisse und Urkunden, können Ihre vertrieblichen Erfahrungen untermauern, sind für eine Bewerbung aber nur optional.

Bevor Sie Ihre Bewerbung erstellen, empfiehlt es sich, Ihre Motivation und Ihre Qualifikation zu reflektieren und somit die Grundlage für überzeugende Bewerbungsunterlagen zu legen. So könnten Sie sich zum Beispiel fragen:

  • Was reizt mich an einer Tätigkeit im Vertrieb?
  • Möchte ich im Vertriebsinnendienst oder im Vertriebsaußendienst arbeiten?
  • Welche Kernkompetenzen sind für diesen Beruf unabdingbar und welche dieser Kompetenzen bringe ich mit?
  • Welche Ergebnisse und Erfolge konnte ich während meiner Laufbahn im Vertrieb bereits erzielen?
  • Warum möchte ich mich gerade bei diesem Unternehmen bewerben (interessantes Produktportfolio, internationaler Kundenstamm, renommierter Konzern, etc.)?
  • Welche beruflichen Ziele verfolge ich?
Damit Sie während der Erstellung Ihrer Bewerbung alle zuvor überlegten Punkte einbringen können, empfehlen wir Ihnen die Anfertigung eines Konzeptpapiers. Machen Sie sich Stichpunkte zu den Informationen, die Sie besonders hervorheben möchten und achten Sie hierbei immer auf den Bezug zur Stellenausschreibung und zum Unternehmen.

Bewerbungsschreiben

Bewerbung Vertrieb - Anschreiben
Optimaler Aufbau des Bewerbungsschreibens

Wie schon in anderen Berufen, kommt dem Bewerbungsschreiben auch im Vertriebsumfeld eine besondere Bedeutung zu.

Mit diesem Anschreiben haben Sie die Möglichkeit, sich als idealen Kandidaten für die ausgeschriebene Position zu präsentieren und das Interesse des Personalers zu wecken.

Da das Bewerbungsschreiben klassischerweise das erste Dokument Ihrer Bewerbungsmappe darstellt, wird dieses von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber zuerst gesichtet.

Ein klar strukturierter Aufbau, überzeugender Inhalt und ein fesselnder Einleitungssatz sind daher besonders wichtig.

Um dem Empfänger Ihrer Bewerbung das Lesen zu erleichtern, sollte die Bewerbung in sinnvolle Absätze unterteilt sein, die jeweils einen anderen thematischen Bereich abdecken.

Einleitung des Anschreibens

Mit Blick auf das Bewerbungsschreiben können wir als Bewerbungsexperten die weitverbreitete Annahme bestätigen: Die Einleitung muss den Personalverantwortlichen fesseln und Ihre Motivation für die Stelle und insbesondere das Unternehmen überzeugend darstellen. Erste Pluspunkte sammeln Sie mit der Recherche des richtigen Ansprechpartners, der häufig in der Stellenausschreibung selbst oder aber auf der Unternehmens-Website zu finden ist.

Beantworten Sie in Ihrer Einleitung folgende Fragen:

  • Was reizt Sie an dem Unternehmen und der Ausschreibung?
  • Was unterscheidet Sie als Bewerber von anderen Bewerbern?
  • Welchen Mehrwert bieten Sie dem Unternehmen im Vertrieb?

Lassen Sie sich bei der Erstellung Ihrer Einleitung gerne von unseren Beispielen für verschiedene Situationen und Positionen inspirieren:

Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung als Auszubildender:

  • „Schon während eines Praktikums im Vertriebsaußendienst entdeckte ich meine große Begeisterung für die Beratung und Betreuung von Kunden. In Verbindung mit meinen in der Schule erworbenen Kenntnissen der Handelswissenschaft, meiner Kommunikationsstärke und meinem sicheren Auftreten macht mich dies zu einem idealen Kandidaten für eine Ausbildung zum Industriekaufmann in Ihrem Unternehmen.“

Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung im Vertriebsinnendienst:

  • „Qualitativ hochwertige Dienstleistungen für internationale Kunden sind Ihre Leidenschaft – die serviceorientierte Beratung und Betreuung dieser ist meine! Daher reizt es mich besonders, die Beispiel GmbH als renommiertes Unternehmen der Softwarebranche mit meiner weitreichenden Expertise im Vertriebsinnendienst zu verstärken und somit aktiv zu der Steigerung der Kundenzufriedenheit beizutragen.“

Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung im Vertriebsaußendienst:

  • „Langfristige Vertriebserfolge basieren in meinen Augen auf der intensiven Pflege von Bestandskunden und der gezielten Akquise neuer Partner. Als langjährig erfahrener Key Account Manager bringe ich tief greifende Erfahrung in diesen Bereichen mit und bin davon überzeugt, dass Sie mir als Arbeitgeber die Chance bieten, meine Erfolge in der Steigerung von Umsatz und Kundenzufriedenheit auch in Ihrem Unternehmen fortzuführen.“

Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung als Führungskraft im Vertrieb:

  • „...durch Aufbau und Führung eines leistungsstarken Vertriebsteams, professioneller Interaktion mit Kunden und Entwicklung erfolgversprechender Vertriebsstrategien zum nachhaltigen Erfolg Ihres international anerkannten Unternehmens beitragen – dies ist mein berufliches Ziel. Die Beispiel GmbH stellt dabei insbesondere aufgrund der innovativen Produkte in einer zukunftsträchtigen Branche den idealen Arbeitgeber für mich dar.“
Bewerbung Vertrieb - Einleitung des Anschreibens
Ein weiteres Beispiel für eine Einleitung inklusive professionell gestaltetem Briefkopf im Premium-Design „Vertriebstalent“

Hauptteil des Anschreibens

Der Hauptteil Ihres Bewerbungsschreibens stellt den eigentlichen Platz der Selbstvermarktung dar. Hier haben Sie die Chance, Ihre fachlichen Fähigkeiten ebenso wie Ihre erzielten Vertriebserfolge anschaulich darzustellen. Achten Sie in diesem Abschnitt darauf, nicht einfach Ihren Lebenslauf nachzuerzählen. Stellen Sie lieber nur die Kompetenzen heraus, die für die ausgeschriebene Position wirklich relevant sind und behalten Sie immer im Hinterkopf, welchen Mehrwert Sie dem Unternehmen mit Ihrer Erfahrung bieten.

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin

Im Vertrieb sind Erfolge besonders wichtig. Punkten Sie bestenfalls mit konkreten Zahlen, z. B. zur Umsatzsteigerung, Kundenzufriedenheitsmaximierung oder Kostenreduktion. Zudem sollten Sie hervorheben, inwiefern Sie sich mit dem Produktsegment, welches Sie vertreiben, auskennen. Sollten Sie nur Erfahrung in vergleichbaren Produktsegmenten haben oder branchenfremd sein, begründen Sie gut (beispielsweise durch eine schnelle Auffassungsgabe), warum Sie dennoch geeignet sind, diese Produkte zu vertreiben.

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin

Als Berufserfahrener sollten Sie folgende Inhalte im Hauptteil Ihres Bewerbungsschreibens aufführen:

  • Ihren beruflichen (optional auch akademischen) Hintergrund
  • Ihre bisherigen Erfahrungen im Vertrieb durch Angabe Ihrer Positionen und Aufgaben
  • Ihre erzielten Ergebnisse und Erfolge
  • Absolvierte Schulungen oder erworbene Zusatzqualifikationen

Wenn Sie sich auf eine Ausbildung im Vertrieb bewerben möchten, sollten Sie auf folgende Punkte näher eingehen:

  • Besonders gute Leistungen in Mathematik und Wirtschaftsfächern
  • Bereits absolvierte Praktika im Vertriebsumfeld

Beispiel für die Formulierung des Hauptteils einer Bewerbung für eine Position im Vertrieb:

  • „Basierend auf nunmehr 23-jähriger Tätigkeit in diversen Führungspositionen im nationalen und internationalen Vertrieb verfüge ich über breit gefächerte Erfahrung im Beziehungsmanagement, der Strategieentwicklung und -umsetzung sowie der Markterschließung. Aufbauend auf diesen Kompetenzen gelang es mir schon in meiner aktuellen Position als Leiter Internationaler Vertrieb die Kundenzufriedenheit stetig zu steigern. Weiterhin wirkte ich maßgeblich an dem Ausbau der Vertriebsaktivitäten des Unternehmens mit und erzielte somit eine Umsatzsteigerung von 35 % innerhalb der vergangenen 3 Jahre. Als Führungskraft bin ich zudem versiert im Aufbau sowie der Weiterentwicklung leistungsstarker Vertriebsteams und weiß die individuellen Stärken meiner Mitarbeitenden optimal zu bündeln.“

Ihre Softskills

Schildern Sie im ersten Teil Ihres Anschreibens vor allem Ihre fachliche Qualifikation, sollten Sie den nächsten Teil Ihren persönlichen Stärken widmen. Welche Kernkompetenzen sind in der Ausschreibung gefragt? Von welchen Eigenschaften konnten Sie bereits in vergangenen Anstellungen profitieren? Hier ist der Platz, um diese Charakteristika aufzuführen.

Beispiel für die Formulierung Ihrer Softskills:

  • „Ergänzend zu meinen fachspezifischen Kenntnissen kommen mir in meinem Beruf, insbesondere im Rahmen der Kundenbetreuung, mein ausgezeichnetes Gespür für individuelle Kundenbedürfnisse sowie mein kompetentes Auftreten zugute. Im Rahmen vergangener Anstellungen agierte ich stets mit strategischer Weitsicht und nutze zudem auch meine unternehmerische Denkweise sowie meine Verhandlungsstärke immerzu gewinnbringend.“
Alexander Sigmar - Bewerbungsexperte

Neben der klassischen Aufzählung von messbarem Erfolg innerhalb der Vertriebsaktivitäten, ist es auch hilfreich, soziale Kompetenz, wie Verhandlungsstärke und strategische Weitsicht unter Beweis zu stellen. Idealerweise können Sie diese Fähigkeiten anhand von konkreten Beispielen belegen. 

Alexander Sigmar - Bewerbungsexperte

Optionaler Teil des Anschreibens

Neben den festen Bestandteilen Ihres Bewerbungsschreibens, können Sie diesem auch noch einen optionalen Absatz hinzufügen. Dieser beantwortet beispielsweise Fragen zur Art der Beschäftigung (Vollzeit- oder Teilzeitanstellung) sowie dem Einsatzort und umfasst in der Regel nur einen Satz.

Schlussteil des Anschreibens

Im Schlusssatz Ihres Anschreibens weisen Sie noch einmal darauf hin, dass Sie das Unternehmen in Zukunft verstärken möchten. Außerdem sollten an dieser Stelle Ihr möglicher Eintrittstermin sowie Ihre Gehaltsvorstellung genannt werden – vorausgesetzt, dass in der Ausschreibung nach diesen Informationen gefragt wird. Der Höflichkeit halber empfiehlt es sich, sich in diesem Abschnitt für die Sichtung der Unterlagen zu bedanken und mitzuteilen, dass Sie sich als Bewerber auf ein persönliches Gespräch freuen.

Die folgenden Beispielformulierungen für verschiedene Situationen sollen Ihnen als Inspiration dienen:

Beispielhafte Formulierungen für den Schlusssatz der Bewerbung mit Eintrittstermin:

  • „Hoch motiviert stehe ich der Wunschunternehmen GmbH ab dem TT.MM.JJJJ zur Verfügung und überzeuge Sie vorab gerne im Rahmen eines persönlichen Gesprächs von meiner Qualifikation. Ich bedanke mich für die Sichtung meiner Unterlagen und freue mich darauf, von Ihnen zu hören.“

Beispielhafte Formulierung für den Schlusssatz der Bewerbung mit Kündigungsfrist:

  • „Voller Tatendrang möchte ich Ihr Unternehmen nach Ablauf meiner dreimonatigen Kündigungsfrist als Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst verstärken. Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.“

Beispielhafte Formulierung für den Schlusssatz der Bewerbung mit Gehaltsvorstellung:

  • „Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Vertrieb liegen meine Gehaltsvorstellungen bei einem Bruttojahresgehalt von XX.XXX €. Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner Eignung zu überzeugen.“

Beispielhafte Formulierung für den Schlusssatz der Bewerbung mit Sperrvermerk:

  • „Da ich mich aktuell in einem ungekündigten Beschäftigungsverhältnis befinde, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln. Aufgrund meiner Arbeitszeiten erreichen Sie mich telefonisch ab XX Uhr.“
Bewerbung Vertrieb - Schlussteil des Anschreibens
Ein weiteres Beispiel für einen Schlussteil der Bewerbung im Vertrieb. Vergessen Sie nicht, Ihr Anschreiben zu unterschreiben!
Um eine Unterschrift in Ihr Dokument einzufügen, sollten Sie zunächst mit einem schwarzen Stift auf einem weißen Blatt Papier unterschreiben. Nun können Sie die Unterschrift ganz einfach einscannen oder fotografieren. Wie Sie dabei genau vorgehen, erfahren Sie in unserem Artikel „Bewerbung Unterschrift – Lebenslauf & Co. unterschreiben“.

Befolgen Sie bei der Erstellung Ihres Anschreibens all diese Tipps und Hinweise, so haben Sie bereits den Grundstein für eine erfolgreiche Bewerbung gelegt.

Folgende Liste zeigt Ihnen, welche Fehler Sie in Ihrem Anschreiben unbedingt vermeiden sollten:

  • Verwendung einer Standardeinleitung, so z. B. „Hiermit bewerbe ich mich…“
  • Schlechtmachen Ihres aktuellen Arbeitgebers als Motivation für einen neuen Job
  • Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Verzicht auf Abschiedsfloskel und Unterschrift

Deckblatt

Mit einem individuellen Deckblatt wecken Sie das Interesse des Personalers und nutzen somit die Chance, sich bereits auf den ersten Blick als idealen Kandidaten zu präsentieren.

Bewerbung Vertrieb - Deckblatt
So könnte Ihr professionelles Deckblatt aussehen

Das Deckblatt dient dabei als Einleitung in den Lebenslauf und stellt bereits Ihre relevantesten Qualifikationen sowie Angaben zu Ihrer Person übersichtlich dar.

Insbesondere für Bewerbungen im Vertrieb sollten Sie die Chance nutzen, schon auf dieser Seite erste Erfolge aufzuführen und auf Ihre Kernkompetenzen hinzuweisen.

Um das Deckblatt Ihrer Bewerbung möglichst aussagekräftig zu gestalten, sollten Sie folgende Informationen aufnehmen:

1. Ihren vollständigen Namen
2. Ihr Bewerbungsfoto
3. Ihre relevanteste Berufsbezeichnung und optional Ihren höchsten Bildungsabschluss
4. Ein Mini-Kurzprofil zur Unterstreichung Ihrer relevantesten Qualifikationen, Erfolge und Kompetenzen
5. Ihre Kontaktdaten, einschließlich Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
6. Hinweis auf die Anlagen der Bewerbung

Sina Brunzel - Bewerbungsexpertin

Neben der fachlichen Expertise sind bei vertrieblichen Positionen besonders persönliche Eigenschaften von Bedeutung. Eine offene Haltung, Selbstbewusstsein und Kommunikationsstärke sind in dieser Hinsicht gute Argumente in einer Bewerbung und sollten daher bereits im Mini-Kurzprofil auf Ihrem Deckblatt Erwähnung finden.

Sina Brunzel - Bewerbungsexpertin

Lebenslauf

Als Bewerber verfolgen Sie das Ziel, mit Ihren Bewerbungsunterlagen aus der Masse hervorzustechen und den Personalverantwortlichen somit schon beim ersten Blick auf Ihre Unterlagen zu überzeugen. Ein übersichtlicher und ansprechend formatierter Lebenslauf ist daher das A und O einer guten Bewerbung.

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf
Lebenslauf im Premium-Design „Vertriebstalent“

Für eine klare Struktur sorgt insbesondere die Aufteilung der Inhalte in unterschiedliche Abschnitte mit prägnanten Überschriften.

Bei der Reihenfolge dieser Kategorien empfiehlt es sich, die relevanteste Kategorie an den Anfang zu stellen – anschließend an Ihre persönlichen Daten.

Sind Sie bereits seit vielen Jahren berufstätig, so beginnt Ihr Lebenslauf im besten Fall mit Ihrer Berufslaufbahn.

Schüler und Auszubildende stellen dementsprechend Ihren Bildungsweg nach vorne.

Achten Sie zudem darauf, dass die Auflistung Ihrer Stationen innerhalb der einzelnen Kategorien antichronologisch erfolgt, das heißt, dass die aktuellen Tätigkeiten und Abschlüsse immer zuerst angegeben werden.

Wichtig für einen anschaulichen Lebenslauf ist ebenso die Hervorhebung bestimmter Inhalte durch Fettdruck oder farbliche Akzente. Bei der Darstellung Ihrer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann (IHK) beispielsweise sollte der Berufsabschluss hervorgehoben werden, damit der Bewerbungsempfänger mit nur einem Blick Ihre Qualifikation ablesen kann.

Vermeiden Sie bei der Formatierung Ihres Lebenslaufes die folgenden Fehler:

  • Angabe von Zeiträumen ohne Monatsangabe
  • Zeitliche Lücken im Werdegang
  • Auflistung Ihrer Tätigkeiten als Fließtext
  • Chronologische Darstellung des Werdegangs
  • Einrückung von Text mit der Leertaste
  • Abweichende Formate in den unterschiedlichen Kategorien
  • Aufführung irrelevanter Informationen und Stationen, z. B. Grundschule

Inhaltlicher Aufbau des Lebenslaufes

Durch die sinnvolle Unterteilung Ihres Lebenslaufes in thematische Kategorien machen Sie es dem Personalverantwortlichen leichter, Ihrem Werdegang zu folgen und die wichtigsten Informationen herauszufiltern.

Für eine Bewerbung im Vertrieb sollten folgende Kategorien in Ihrem Lebenslauf enthalten sein:

  • Persönliche Daten
  • Fachbereiche und Erfahrungsfelder (optional)
  • Berufserfahrung
  • Bildungsweg (Studium / Schul- und Berufsausbildung)
  • Fortbildungen und Seminare
  • Weitere Fähigkeiten und Kenntnisse

Persönliche Daten

Zu Beginn des Lebenslaufes der Bewerbung für eine Vertriebsposition stehen Ihre persönlichen Daten. Die Angabe dieser ist freiwillig, wir empfehlen jedoch, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit sowie Familienstand anzugeben. Aus Gründen der Übersichtlichkeit empfiehlt es sich, Ihre Kontaktdaten in der Kopfzeile des Lebenslaufes aufzuführen. Das hat außerdem den Vorteil, dass der Empfänger Ihrer Bewerbung auf jedem Dokument Ihrer Bewerbung sieht, wessen Unterlagen er gerade sichtet.

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf - Persönliche Daten

Fachbereiche und Erfahrungsfelder (optional)

Um Ihre Kompetenzen in bestimmten Fachbereichen und Aufgabenfeldern noch stärker hervorzuheben, können Sie einen gesonderten Abschnitt anlegen. In diesem können Sie all die Kenntnisse aufführen, die im Mini-Kurzprofil auf dem Deckblatt nicht genügend zur Geltung gekommen sind.

Für eine Tätigkeit im Vertrieb könnten das beispielsweise Schlagworte sein, die Ihre Kompetenzen im Umgang mit Kunden unterstreichen (Key Account Management, Kundenakquise, Kundenbetreuung, Kundenbeziehungsmanagement). Ergänzend dazu empfehlen sich allgemeine Begriffe der Branche (Vertrieb, Sales, Verkauf), die Ihnen automatisch ein bestimmtes Tätigkeitsfeld zuordnen. Auch die Begriffe „Verhandlungsführung“, „Produktpräsentation“ und „Angebotserstellung“ bilden relevante Keywords für Ihre Bewerbung.

Haben Sie schon einmal von CV Parsing gehört? Dabei wird Ihr Lebenslauf automatisch von Bewerbermanagementsoftware ausgelesen und analysiert. Durch Filterung relevanter Schlagworte passend zum Berufsfeld, sogenannten Keywords, erkennt das System, ob Sie ein geeigneter Kandidat für eine ausgeschriebene Stelle sind. Die Auflistung bestimmter Fachbegriffe im Lebenslauf lohnt sich also!

Alle von uns erstellten Premium-Bewerbungsdesigns, wie das hier gezeigte Design „Vertriebstalent“, können ohne Probleme von solchen CV Parsern ausgelesen werden.

Berufserfahrung

Um Ihrem Lebenslauf möglichst viel Aussagekraft zu verleihen, sollten Sie in Ihrer Berufserfahrung sowohl Angaben zu dem jeweiligen Beschäftigungszeitraum als auch zu dem Namen und Standort des Unternehmens sowie Ihrer Positionsbezeichnung machen. Ergänzt werden diese Angaben durch eine stichpunktartige Beschreibung Ihres Aufgaben- und Verantwortungsbereiches sowie Ihrer Erfolge.

In der unten stehenden Grafik zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Berufserfahrung optimal in Szene setzen und den Personalverantwortlichen somit von sich überzeugen:

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf - Berufserfahrung
Marcel Zwonarz - Bewerbungsexperte

Im Vertrieb kommt es auf Resultate an. Beschreiben Sie daher neben Ihren Aufgaben ebenfalls die Ergebnisse und Erfolge Ihrer Arbeit! 

Marcel Zwonarz - Bewerbungsexperte

Bildungsweg (Studium / Schul- und Berufsausbildung)

Um zu verdeutlichen, mit welcher Ausbildung oder welchem Studium Sie die Grundlage Ihrer Qualifikation gelegt haben, fügen Sie dem Lebenslauf diese Kategorie hinzu. Auch hier sollten Sie den Namen und Standort des Arbeitgebers bzw. der Hochschule aufführen. Wichtig ist außerdem, den Abschluss Ihrer Ausbildung explizit zu nennen, damit der Personalverantwortliche sicher sein kann, dass Sie die Berufsausbildung auch tatsächlich abgeschlossen haben.

Folgende Darstellung zeigt, wie Sie Ihren Bildungsweg im Lebenslauf darstellen können:

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf - Bildungsweg

Fortbildungen und Seminare

Insbesondere im Vertrieb kommen der stetigen Auffrischung und Erweiterung des Fachwissens eine besondere Bedeutung zu. Seminare zu Methoden der Kundenbindung, unternehmensinterne Schulungen und Fortbildungen zum Ausbau der Kompetenzen sollten daher auf jeden Fall in Ihrem Lebenslauf Erwähnung finden. Wenn Sie bereits seit vielen Jahren im Vertrieb tätig sind und schon viele Schulungen besucht haben, reicht eine Auswahl der vergangenen 10 Jahre.

Ihre Weiterbildungen können Sie wie folgt aufführen:

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf - Weiterbildungen

Weitere Fähigkeiten und Kenntnisse

Als Abschluss Ihres Lebenslaufes empfiehlt es sich, relevante Zusatzinformationen zu Ihrer Person zu geben, die nicht in direkter Verbindung zu Ihrer Vertriebstätigkeit stehen. Angaben zu Ihren Sprach- und EDV-Kenntnissen sind hier ratsam. Unabdingbar für eine Bewerbung im Vertrieb ist die Angabe Ihres Führerscheins, da dieser vor allem im Vertriebsaußendienst essenziell ist.

So können Sie Ihre zusätzlichen Fähigkeiten im Lebenslauf angeben: Vergessen Sie nicht, Ihren Lebenslauf zu unterschreiben!

Bewerbung Vertrieb - Lebenslauf - Weitere Fähigkeiten

Motivationsschreiben

Ergänzend zu den klassischen Bewerbungsdokumenten Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf können Sie Ihrer Bewerbungsmappe auch ein Motivationsschreiben beilegen. Dieses empfiehlt sich insbesondere bei der Bewerbung als Quereinsteiger, der Bewerbung für eine Ausbildung sowie bei einem angestrebten Branchenwechsel. Achten Sie bei der Erstellung Ihres Motivationsschreibens darauf, dass dieses das gleiche Design aufweist wie die restlichen Dokumente.

Thematisch sollte Ihr Motivationsschreiben folgende Abschnitte umfassen:

  • Mein Interesse an Ihrem Unternehmen
  • Meine fachliche und persönliche Qualifikation
  • Meine beruflichen Ziele

Im Unterschied zum Bewerbungsschreiben können Sie das Motivationsschreiben gerne etwas kreativer und persönlicher gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zitat als Einstieg? Um das Motivationsschreiben sinnvoll zu nutzen, sollten Sie dieses nur mit neuen Informationen füllen und auf eine Wiederholung der bereits im Anschreiben genannten Kompetenzen verzichten.

Relevante Anlagen

Da der Vertrieb bei Bewerbern ein äußerst beliebtes Berufsfeld darstellt, punkten Sie vor allem mit zusätzlichen Anlagen, die Ihre Qualifikation untermauern und Sie so von der Bewerbermasse unterscheiden.

Solche Anlagen könnten beispielsweise folgende Dokumente sein:

  • Arbeitszeugnisse, die Ihre erzielten Ergebnisse hervorheben
  • Urkunden über erzielte Erfolge
  • Teilnahmebestätigungen von Seminaren und Fortbildungen
  • Referenzschreiben von ehemaligen Kollegen und / oder Vorgesetzten
Bei der Auswahl Ihrer Anlagen zählt: Qualität statt Quantität! Zu viele Anhänge lassen Ihre Bewerbung schnell unübersichtlich wirken. Mit ausgewählten Dokumenten – maximal 10 Seiten – können Sie selbst entscheiden, welche Zusatzinformationen Sie dem Personalverantwortlichen an die Hand geben möchten.

Kostenlose Vorlage für eine Bewerbung im Vertrieb

Damit Sie mit Ihrer Bewerbung für Ihre Wunschposition im Vertrieb punkten, empfehlen wir Ihnen, die oben beschriebenen Tipps zu befolgen. In unserer kostenlosen Bewerbungsvorlage geben wir Ihnen sowohl hilfreiche Tipps zur Formatierung als auch Inspirationen für den Inhalt Ihrer Bewerbung, sodass auch Sie sich ein überzeugendes Bewerbungsschreiben, ein übersichtliches Deckblatt und einen aussagekräftigen Lebenslauf mit Fokus auf Ihren vertrieblichen Erfahrungen und Erfolgen erstellen können.


Aufgaben und Arbeitsbereiche im Vertrieb

Eine Tätigkeit im Vertrieb ist keinesfalls eintönig und bietet daher eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Unabhängig von der Branche, in der Sie sich beruflich verwirklichen möchten, spielt sowohl der Vertriebsinnendienst als auch der Vertriebsaußendienst eine entscheidende Rolle. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen Unternehmensbereichen ist der Einsatzort. Während Mitarbeiter im Innendienst die Vertriebsaktivitäten am Unternehmensstandort steuern, agieren Außendienstmitarbeiter schwerpunktmäßig beim Kunden vor Ort sowie auf Messen und Konferenzen.

Folgende Tätigkeiten bilden das Aufgabenfeld eines Mitarbeiters im Vertriebsinnendienst:

  • Kundenakquise und -betreuung via Telefon und E-Mail
  • Vereinbarung von Kundenterminen
  • Angebotserstellung
  • Vertrags- und Bestellabwicklung
  • Anlaufstelle für den Vertriebsaußendienst
  • Stammdatenpflege
  • Reklamationsbearbeitung
  • Erstellung von Vertriebsauswertungen

Außendienstmitarbeitende unterstützen die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens vor allem durch:

  • Persönliche Interaktion und Kommunikation mit Kunden
  • Aktive Kundenakquise und Auftragsgenerierung
  • Produktberatung und -präsentation
  • Angebotserstellung
  • Pflege von Kundenbeziehungen
  • Abwicklung von Verkaufsgeschäften vor Ort
  • Teilnahme an Messen und Konferenzen
  • Schnittstelle zwischen Kunden und Unternehmen

Fällt es Ihnen schwer, Ihre Motivation und Ihre Qualifikation in überzeugenden Sätzen zu formulieren? Unsere Bewerbungsexperten helfen Ihnen gerne weiter! Fragen Sie jetzt unverbindlich an!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.