Die perfekte Bewerbung

Jeder möchte sie haben: Die perfekte Bewerbung! Und doch ist die Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen für viele nach wie vor ein großes Mysterium. Um dieses Mysterium ein für alle Mal zu entmystifizieren, teilen wir mit Ihnen unsere besten Tipps und Tricks rund um Ihre perfekte Bewerbung. Wir verraten Ihnen, worauf Sie unbedingt achten sollten, was die beliebtesten Fettnäpfchen sind und wann es sich lohnt, einen Profi zu beauftragen.

Wie schreibe ich eine perfekte Bewerbung?

Um eine perfekte Bewerbung erstellen zu können, sollten Sie sich vorab genug Zeit für die Vorbereitung nehmen. Beantworten Sie die folgenden Fragen und erstellen Sie sich basierend auf den Antworten einen passenden roten Faden für Ihr Bewerbungsschreiben:

  • Welche passenden Qualifikationen habe ich?
  • Was sind meine Stärken und mit welchen Beispielen kann ich diese verdeutlichen?
  • Welche Erwartungen hat das Unternehmen und erfülle ich diese bereits?
  • In welchen Aufgabenfeldern habe ich bereits praktische Erfahrungen?
  • Warum möchte ich genau bei diesem Unternehmen arbeiten?
Heben Sie Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten hervor. Achten Sie darauf, sich zwar in einem guten Licht darzustellen, es aber auch nicht zu übertreiben oder gar die Unwahrheit zu sagen.  

Ihre perfekte Bewerbung soll Sie und Ihre besonderen Fähigkeiten darstellen und daher authentisch und individuell sein. Natürlich können Sie sich dafür Anregungen im Internet holen und sich an den diversen Musterbeispielen orientieren. Was Sie jedoch unbedingt vermeiden sollten, sind standardisierte Floskeln und übernommene Beispielformulierungen.

Insgesamt ist eine perfekte Bewerbung kreativ und einzigartig geschrieben und erzeugt durch ausgewählte erste Zeilen bei seinem Leser bereits Lust auf mehr.

Wie ist eine perfekte Bewerbung aufgebaut?

Der Aufbau Ihrer perfekten Bewerbungsmappe ist immer gleich:

  • Bewerbungsschreiben
  • Deckblatt
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben / Dritte Seite (optional)
  • Anlagen: Referenzen, Zeugnisse etc.
Perfekte Bewerbung - Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen
Die richtige Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen bei einer perfekten Bewerbung im Premium-Design „Schlicht“.

Bewerbungsschreiben

Perfekte Bewerbung Aufbau

Das Herzstück Ihrer Bewerbung bildet das Bewerbungsschreiben. Dies sollte nicht länger als eine DIN-A4 Seite sein und sich in vier Abschnitte teilen.

Innerhalb dieser Abschnitte haben Sie Gelegenheit darzulegen, warum gerade Sie der optimale Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind und welche Skills und Kompetenzen dies belegen.

Ihr Bewerbungsanschreiben ist das erste Dokument, das Ihrem zukünftigen Arbeitgeber in die Hände fällt. Daher sollten Sie es mit größter Sorgfalt erstellen und strukturiert aufbereiten.

Ein perfektes Anschreiben gliedert sich in vier Absätze und drei Hauptkategorien. Eine überzeugende Einleitung, einen aussagekräftigen Hauptteil, welcher sich in zwei Absätze teilt und einen abrundenden Schlussteil.

Einleitung

Ihre Einleitung sollte kreativ und aussagekräftig sein. Sie dient dazu, den Leser neugierig zu machen und Lust auf mehr zu erzeugen. Innerhalb der ersten Zeilen muss daher deutlich werden, warum Sie gerade bei diesem Unternehmen arbeiten möchten und welchen Mehrwert Ihr zukünftiger Arbeitgeber erwarten kann.

Hauptteil

Der Hauptteil Ihres perfekten Anschreibens bietet Ihnen die Möglichkeit zu demonstrieren, welche Kompetenzen, Erfahrungen und Soft Skills Sie bereits mitbringen und warum Sie der perfekte Kandidat sind. Um Ihr Bewerbungsanschreiben übersichtlich zu gestalten, teilen Sie Ihren Hauptteil in der Regel erneut in zwei Absätze ein.

Der erste Absatz widmet sich Ihren Fachkenntnissen und Erfahrungen. Der zweite Absatz hingegen bezieht sich auf Ihre Soft Skills, welche Sie direkt mit geeigneten Beispielen belegen sollten. Bei Ihren Ausführungen ist es wichtig, sich kurz und prägnant auszudrücken und auf unnötige Ausschweifungen zu verzichten.

Schluss

Der Schlussteil dient dazu, erneut deutlich zu machen, warum Sie gerne bei genau diesem Arbeitgeber anfangen möchten. Darüber hinaus sollten Sie im letzten Satz ausdrücken, dass Sie sich über die Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch freuen und für Rückfragen zur Verfügung stehen

Innerhalb der letzten Jahre ist es üblich geworden, zusätzlich zu Ihren Bewerbungsunterlagen ein passendes Deckblatt zu erstellen. Ihr perfektes Deckblatt enthält neben Ihrem Bewerbungsfoto noch eine kurze Übersicht Ihrer relevantesten Kompetenzen und Ihre Kontaktdaten.  

Lebenslauf

Perfekter Lebenslauf

Ihr perfekter Lebenslauf ist übersichtlich strukturiert, lückenlos und in tabellarischer Form aufbereitet.

Er fasst Ihre persönlichen Daten zusammen und gibt einen detaillierten Überblick Ihrer bisherigen Arbeits- und Bildungslaufbahn.

Ihre Angaben werden dabei „antichronologisch“ aufbereitet. Dies bedeutet, dass die jüngsten Erfahrungen in der Regel ganz oben stehen.

Eine Ausnahme dieser Regel sollten Sie dann in Betracht ziehen, wenn die aktuelle Stelle nicht am relevantesten für Ihre Bewerbung ist.

Sollte beispielsweise Ihr Studium für die Stellenausschreibung wichtiger sein als Ihre aktuelle Anstellung, so wird Ihr Studienabschluss direkt unter Ihren persönlichen Angaben aufgelistet. 

Motivationsschreiben / Dritte Seite

Das Motivationsschreiben wird auch als „Dritte Seite“ bezeichnet und ist für eine perfekte Bewerbung nicht zwangsläufig notwendig. Selbst unter den Karriereberatern herrscht keine einheitliche Meinung bezüglich der Notwendigkeit dieser Art der „Über-Mich“ Seite. Wir empfehlen Ihnen daher, diese extra Seite je nach Situation individuell einzusetzen.

Ein Motivationsschreiben ist zu empfehlen, wenn Sie…

  • bereits länger arbeitssuchend sind.
  • sich für ein Stipendium bewerben.
  • ein sogenannter Quereinsteiger sind.
  • sich auf einen Studienplatz bewerben.
  • eine Führungsrolle bekleiden oder übernehmen möchten.
  • nach vielen Jahren bei einem Arbeitgeber noch einmal wechseln möchten.
  • nicht die Voraussetzungen der Stellenbeschreibung erfüllen, sich aber dennoch für geeignet halten.

Anlagen

Jede perfekte Bewerbung enthält aussagekräftige Anlagen, welche dazu dienen, Ihre Abschlüsse nachzuweisen und Ihre Kompetenzen zu bestätigen. Bei der Reihenfolge der Nachweise sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese antichronologisch sortiert sind und somit das aktuellste Dokument zuerst sichtbar ist. Die folgenden Anlagen sollten in Ihrer perfekten Bewerbung enthalten sein und können Ihre Chancen deutlich erhöhen:

  • Abschlusszeugnis Ihres höchsten Bildungsabschlusses
  • Nachweis über Ausbildungs- oder Studienabschlüsse
  • Referenzen über ehrenamtliches Engagement (z. B. Verein, Kirchengemeinde, etc.)
  • Vollständige Arbeitszeugnisse
  • Nachweis über Sprachkenntnisse (falls relevant)

Sie brauchen Hilfe bei der Erstellung Ihrer perfekten Bewerbung?

Lassen Sie sich Ihre individuellen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen von Experten schreiben! Fordern Sie kostenlos ihr unverbindliches Angebot an!

Wie sieht eine perfekte Bewerbung aus?

Sie kennen doch sicherlich das Sprichwort „Der erste Eindruck zählt.“ Dies gilt nicht nur für Ihr Vorstellungsgespräch, sondern auch für Ihre perfekte Bewerbungsmappe. Ihr Inhalt kann noch so perfekt sein, wenn der optische Eindruck nicht auf den ersten Blick überzeugt, wird Ihr potenzieller Arbeitgeber Ihre Unterlagen nicht detaillierter sichten.

Für Ihre perfekte Bewerbung gilt es daher, ein stimmiges Verhältnis zwischen gutem Inhalt und ansprechendem Layout zu schaffen. Dabei sollten Sie die folgenden Punkte unbedingt beachten:

  • Nutzen Sie keine verschnörkelten / verspielten Schriftarten (z.B. Comic Sans, Oswald)
  • Verzichten Sie auf die klassischen Schriften (z.B. Arial, Times New Roman)
  • Wählen Sie stattdessen eine geeignete Schriftart (z.B. Calibri, Cambria und Helvetika)
  • Beachten Sie die vorgegebenen Seitenabstände und Formatvorgaben
  • Verwenden Sie auch die Kopf- und Fußzeile für Designelemente
  • Achten Sie auf eine angenehme Farbwahl und -Kombination

Professionelles Bewerbungsdesign - So könnte Ihre Bewerbung aussehen:

5 Tipps, wie Sie die perfekte Bewerbung erstellen

Unsere Bewerbungsexperte Benjamin erklärt Ihnen, auf welche 5 Punkte Sie sich bei Ihrer Bewerbung fokussieren sollten:

  • Beachten Sie unbedingt alle formellen Vorgaben!
    Im Schnitt nimmt sich ein Personaler lediglich 30- 60 Sekunden für die erste Durchsicht einer Bewerbung. Bei dieser Durchsicht scheitern bereits ca. 80 % der Bewerber aufgrund von vermeidbaren Fehlern wie falschen Formulierungen, Rechtschreibfehlern oder unübersichtlichen Formaten. Ihre perfekten Bewerbungsunterlagen sollten daher nicht nur alle notwendigen Dokumente enthalten und fehlerfrei sein, sondern auch noch die Erwartungen der jeweiligen Arbeitgeber erfüllen. Steht zum Beispiel in der Stellenausschreibung geschrieben, dass Sie Ihre Gehaltsvorstellungen und Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin angeben sollen, dann empfehlen wir Ihnen dringend, dies auch zu tun.
  • Erstellen Sie aktuelle und professionelle Fotos!
    Seit einigen Jahren darf in Deutschland offiziell kein Bewerberbild mehr verlangt werden. Dennoch ist ein Foto nach wie vor üblich und darf auf Ihrer perfekten Bewerbung daher nicht fehlen. Denn trotz Regelung landen Bewerbungen ohne Foto häufig immer noch direkt auf dem „Uninteressant-Stapel“. Damit Sie Ihr Foto für einen guten ersten Eindruck nutzen können, sollten Sie in einen professionellen Fotografen investieren. Verzichten Sie dabei auf gestellte „Denkerposen“ und setzen Sie stattdessen auf Authentizität und ein einladendes Lächeln. 
  • Beschränken Sie sich auf das Wesentliche!
    Ihr Anschreiben soll den Leser auf Anhieb überzeugen, gerade deswegen sollte es kurz und bündig sein. Das Dokument umfasst idealerweise nicht mehr als eine Seite mit 300 Wörtern und folgt einem roten Faden, der sich auf Ihre aussagekräftigen Kompetenzen und Softskills fokussiert. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten immer mit nachvollziehbaren Beispielen belegen.
  • Passen Sie Ihre Unterlagen individuell auf das Unternehmen an!
    Verzichten Sie auf Massenbewerbungen, auch wenn diese Ihnen viel Zeit sparen, denn jeder geübte Personaler erkennt sofort, wenn es sich um klassische Massenunterlagen handelt. Ihre perfekte Bewerbung ist daher individuell auf das Unternehmen und deren Stellenausschreibung angepasst und überzeugt mit kreativen Formulierungen. Am besten lassen sich Ihre Bewerbungsunterlagen individualisieren, indem Sie auf die geforderten Qualifikationen der Stellenanzeige eingehen und Sie prägnante und passende Aspekte der Firmenphilosophie in Ihr Bewerbungsanschreiben einfließen lassen. 
  • Seien Sie kreativ und anders!
    Die besten Ansatzpunkte, um sich von der Masse abzuheben, sind Ihr Bewerbungslayout und die Einleitung Ihres Anschreibens. Formulieren Sie einen perfekten ersten Satz und machen Sie dem Personaler Lust auf mehr. Dabei gilt: Je kreativer Ihr Beruf, umso kreativer sollte Ihr Einstieg sein. Sollten Sie in einer konservativen Branche tätig sein, bietet es sich an, sich auf gemeinsame Werte zu beziehen und so eine gute Ebene zu schaffen. Kreieren Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein perfektes Gesamtbild, welches im Gedächtnis bleibt.

Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten

Die perfekten Bewerbungsunterlagen bieten eine Menge Raum für Fettnäpfchen. Keine Sorge: Mit unseren Tipps sorgen wir dafür, dass Sie diese gekonnt umschiffen und sich so den Weg zu Ihrem Bewerbungsgespräch ebnen:

  • Rechtschreib-, Grammatik- und Formfehler
  • Unstrukturierter Lebenslauf
  • Unprofessionelle Bewerbungsfotos
  • Zu langes und unkreatives Anschreiben
  • Langweiliges 08/15 Design
  • Standard-Floskeln und unnötige Informationen