Zum Inhalt springen
Sommeraktion!
Nur für kurze Zeit – ATS optimiertes Premium-Design im Wert von 30 Euro gratis!*
*Bei der Buchung einer Bewerbungsmappe.

Hard Skills in der Bewerbung

Neben der Persönlichkeit und den sogenannten Soft Skills sind es vor allem die Hard Skills, die im Bewerbungsprozess ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Diese messbaren, erlernbaren und oft zertifizierten Fähigkeiten können über den Erfolg oder Misserfolg einer Bewerbung entscheiden.

Manuela Groß - Bewerbungsexpertin

Über die Autorin

Als Texterin unterstütze ich das Team von „Die Bewerbungsschreiber“ seit 2021 und habe seitdem über 800 Bewerbungen für diverse Positionen verschiedener Branchen verfasst – in deutscher und englischer Sprache. Dadurch verfüge ich über umfassende Fachkenntnisse in der Formulierung von Bewerbungs- und Motivationsschreiben sowie in der Strukturierung von Lebensläufen für den deutschsprachigen sowie den internationalen Arbeitsmarkt. Gerne bringe ich Sie Ihrem Traumjob mit meinen Tipps ein entscheidendes Stück näher!

Manuela Groß - Bewerbungsexpertin

Definition - Was sind Hard Skills?

Hard Skills, oft auch als „harte Fähigkeiten“ bezeichnet, sind konkret messbare und lehrbare Fähigkeiten, die durch formelle Bildung, Training oder praktische Erfahrung erworben werden. Sie beziehen sich auf spezielles Wissen und Fähigkeiten, die für bestimmte Aufgaben oder Berufe erforderlich sind. Hard Skills können in der Regel durch Tests, Zertifikate oder praktische Demonstrationen gemessen und bewertet werden.


Hard Skills können zum Beispiel Schulabschlüsse, akademische Abschlüsse, Ausbildungen, Fremdsprachkenntnisse, absolvierte Seminare und Fortbildungen oder EDV-Kenntnisse sein. Viele Hard Skills sind auf bestimmte Brachen oder Berufe zugeschnitten. Zum Beispiel sind Programmierkenntnisse Hard Skills, die in der IT-Branche relevant sind. Die meisten Hard Skills können durch Zeugnisse, Zertifikate oder andere Qualifikationsnachweise belegt werden. 

Unterscheidung von Hard Skills und Soft Skills

Hard Skills und Soft Skills sind zwei Begriffe, die oft im Kontext von Bewerbungen verwendet werden. Sie beschreiben unterschiedliche Kategorien von Fähigkeiten und Kompetenzen, die von Arbeitgebern und Organisationen als wichtig erachtet werden.


Soft Skills, manchmal auch als zwischenmenschliche oder persönliche Kompetenzen bezeichnet, sind im Gegensatz zu Hard Skills nicht technische Fähigkeiten. Sie sind oft schwerer zu messen und zu validieren, da sie subjektiver sind und sich auf Persönlichkeit, Charakter und zwischenmenschliche Beziehungen beziehen, während Hard Skills spezifische, erlernbare Fähigkeiten beschreiben, die an bestimmte Jobs oder Aufgaben gebunden sind.


Bei der Bewerbung ist es oft eine Kombination aus Hard und Soft Skills, die Bewerber*innen attraktiv macht. Während Hard Skills oft für die direkte Ausführung einer Aufgabe erforderlich sind, ermöglichen Soft Skills die effektive Zusammenarbeit in Teams, die Anpassung an Veränderungen und die Entwicklung von Führungsqualitäten.


Beispiele für gängige Eigenschaften, die zu Soft Skills zählen:

  • Kommunikationsfähigkeit

  • Empathie / Einfühlungsvermögen

  • Teamfähigkeit

  • Problemlösefähigkeit

  • Emotionale Intelligenz

  • Führungsfähigkeiten

  • Zeitmanagement

  • Anpassungsfähigkeit

  • Flexibilität

  • Zuverlässigkeit

Bedeutung von Hard Skills auf dem Arbeitsmarkt

Hard Skills spielen eine zentrale Rolle auf dem Arbeitsmarkt und sind oft entscheidend für den beruflichen Erfolg der Bewerber*innen. Hier sind einige Gründe, warum Hard Skills auf dem Arbeitsmarkt so wichtig sind:

  • Berufsspezifische Anforderungen: Viele Berufe erfordern spezifische Kenntnisse oder Fähigkeiten. Ein*e Ingenieur*in muss technische Berechnungen durchführen können, ein*e Programmierer*in muss bestimmte Programmiersprachen beherrschen und ein*e Buchhalter*in muss die Grundsätze der Buchhaltung verstehen. Ohne die notwendigen Hard Skills ist es schwer bis unmöglich, in diesen Berufen effektiv zu arbeiten.

  • Messbarkeit: Hard Skills sind in der Regel leicht zu messen und zu validieren. Arbeitgeber können durch Tests, Zertifikate oder praktische Demonstrationen überprüfen, ob Bewerber*innen über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen. Dies gibt ihnen eine gewisse Sicherheit bei der Einstellung.

  • Weiterbildung und Spezialisierung: Die moderne Arbeitswelt wird immer komplexer. Viele Branchen unterliegen rasanten technologischen Veränderungen, die eine ständige Weiterbildung und Anpassung der Fähigkeiten erfordern. Personen, die bereit sind, ihre Hard Skills regelmäßig zu aktualisieren und zu erweitern, haben oft bessere Karrierechancen.

  • Wettbewerbsvorteil: Angesichts der großen Zahl von Bewerber*innen für viele Jobs können Hard Skills oft den Unterschied ausmachen. Bewerber*innen, die über eine gefragte Fähigkeit oder Qualifikation verfügen, können gegenüber anderen Bewerber*innen einen Vorteil haben.

  • Automatisierung und Technologie: Mit dem Vormarsch der Automatisierung und Künstlichen Intelligenz, sowohl durch KI bei der Bewerbung als auch im Jobkontext, gibt es Berufe, die durch Technologie ersetzt werden könnten. In diesem Kontext können bestimmte Hard Skills, insbesondere solche, die mit der Anwendung und Entwicklung von Technologien verbunden sind, zu einer wichtigen Absicherung gegen Arbeitsplatzverlust werden.

  • Globale Konkurrenz: In einer globalisierten Wirtschaft konkurrieren Arbeitnehmer*innen nicht nur mit ihren Kolleg*innen vor Ort, sondern auch mit Fachleuten aus der ganzen Welt. Das Beherrschen von Hard Skills, die international anerkannt und gefragt sind, kann helfen, sich auf dem globalen Arbeitsmarkt zu behaupten.

Wir schreiben Ihre Bewerbung - professionell & individuell

Liste mit Beispielen für branchenspezifische Hard Skills

Geforderte Hard Skills unterscheiden sich häufig von Branche zu Branche. Daher gibt es keine einheitliche Liste mit relevanten Hard Skills. Im Folgenden bieten wir Ihnen verschiedene beispielhafte Hard Skills, sortiert nach unterschiedlichen Branchen.


IT und Programmierung: 

  • Beherrschung von Programmiersprachen wie Java, Python oder C++

  • Kenntnisse in Datenbankmanagement (z.B. SQL)

  • Erfahrung mit speziellen Entwicklungstools und -plattformen (z.B. Git, Docker)

Ingenieurwesen:

  • CAD-Kenntnisse (z.B. AutoCAD, SolidWorks)

  • Fähigkeit zur Durchführung technischer Berechnungen
  • Kenntnisse in spezialisierten Softwareanwendungen für Simulationen oder Modellierung

Medizin:

  • Chirurgische Techniken

  • Diagnosestellung
  • Umgang mit medizinischen Geräten und Instrumenten

Finanzwesen und Buchhaltung: 

  • Kenntnisse in der Finanzbuchhaltung

  • Erfahrung mit Buchhaltungssoftware (z.B. SAP, QuickBooks)
  • Fähigkeiten in Finanzanalyse und -modellierung

Marketing und Kommunikation:

  • Umgang mit Tools für digitales Marketing (z.B. Google Analytics, SEO-Tools)

  • Grafikdesign-Kenntnisse (z.B. Adobe Creative Suite)
  • Fähigkeiten im Content-Management (z.B. WordPress)

Bauwesen: 

  • Kenntnisse in Bautechnik und -verfahren

  • Erfahrung mit Baugeräten und -maschinen
  • Kenntnisse bezüglich Bauvorschriften und -standards

Bildung und Lehre:

  • Fachwissen im Lehrbereich (z.B. Mathematik, Geschichte, Sprachen)

  • Fähigkeiten in Unterrichtsplanung und -gestaltung
  • Kenntnisse in pädagogischer Methodik und Didaktik

Kunst und Design: 

  • Fähigkeiten in spezialisierten Techniken (z.B. Ölmalerei, Bildhauerei) 

  • Umgang mit Designsoftware (z.B. Illustrator, Photoshop)
  • Kenntnisse in Typografie und Layoutgestaltung

Landwirtschaft und Gartenbau: 

  • Kenntnisse in Pflanzenzüchtung und -pflege 

  • Fähigkeiten im Umgang mit landwirtschaftlichen Maschinen
  • Kenntnisse in Bodenkunde und Pflanzenschutz

Gastgewerbe: 

  • Kenntnisse in Bereich Gastronomie / Catering

  • Kenntnisse im Service und Umgang mit Gästen
  • Erfahrung mit Reservierungssystemen und Management von Veranstaltungen

Diese und weitere Beispiele für relevante Hard Skills haben wir Ihnen in einer übersichtlichen PDF-Datei zusammengefasst.

Wie Sie Hard Skills effektiv im Lebenslauf präsentieren

Die effektive Präsentation von Hard Skills im Lebenslauf kann den Unterschied ausmachen, ob ein*e Bewerber*in zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht.


Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Hard Skills im Lebenslauf überzeugend darstellen können:

  • Klarheit und Einfachheit: Beginnen Sie mit einer klaren Aufzählung Ihrer Hard Skills, idealerweise in einer Liste oder mit Bullet Points. Dies macht es für Personalverantwortliche einfacher, Ihre Qualifikationen auf einen Blick zu erfassen.

  • Unterteilung: Wenn Sie eine Vielzahl von Hard Skills aufweisen, könnte es sinnvoll sein, sie in Kategorien zu unterteilen (z.B. Programmiersprachen, Programme oder Softwarekompetenz).

  • Anpassung an die Stellenanzeige: Überprüfen Sie die Stellenanzeige genau und stellen Sie sicher, dass die von Ihnen aufgeführten Hard Skills den in der Anzeige genannten Anforderungen entsprechen. Heben Sie die relevantesten Fähigkeiten zuerst hervor.

  • Verwendung von Fachbegriffen: Wenn es branchenspezifische Begriffe oder Technologien gibt, die Sie beherrschen, verwenden Sie diese präzisen Begriffe in Ihrem Lebenslauf.

  • Quantifizieren, wenn möglich: Anstatt einfach zu sagen, dass Sie Erfahrung in einem bestimmten Bereich haben, versuchen Sie, diese Erfahrung zu quantifizieren. Zum Beispiel: „Erfahrung mit der Analyse von über 10.000 Datensätzen“ oder „Entwicklung von 5 mobilen Apps mit über 50.000 Downloads“.

  • Zertifikate und Schulungen hervorheben: Wenn Sie Zertifikate oder spezielle Schulungen in Bezug auf Ihre Hard Skills haben, listen Sie diese auf. Es kann auch hilfreich sein, einen speziellen Abschnitt für Zertifizierungen oder Weiterbildungen anzulegen. Dort geben Sie das Datum (Monat und Jahr) an, wann Sie die Qualifikation oder das Zertifikat erhalten haben. Außerdem nennen Sie die Institution oder Organisation, die das Zertifikat ausgestellt hat.

  • Verwendung von Beispielen: Wenn möglich, geben Sie kurze Beispiele oder Projektbeschreibungen an, die Ihre Hard Skills in Aktion zeigen. Zum Beispiel: „Entwickelte eine E-Commerce-Website, die innerhalb von 6 Monaten 20.000 aktive Nutzer verzeichnete“.

  • Aktualität beachten: Achten Sie darauf, dass Ihre Hard Skills aktuell und relevant für die Position sind. Wenn Sie beispielsweise Kenntnisse in einer Software haben, die nicht mehr in Gebrauch ist, ist es möglicherweise nicht sinnvoll, diese aufzulisten, es sei denn, sie ist spezifisch für den Job relevant.

  • Technologietools und Software nennen: Wenn Sie mit bestimmten Tools oder Softwareanwendungen vertraut sind, die in Ihrer Branche geschätzt werden, listen Sie diese auf.

Darüber hinaus können Sie Ihren Lebenslauf um einen optionalen Bereich „Professionelle Fähigkeiten“ ergänzen. Dort können Sie für die Stelle relevante Hard Skills unterbringen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass Personalverantwortliche auf einen Blick erkennen, welche Qualifikationen und Erfahrungen Sie für die ausgeschriebene Stelle mitbringen und welchen Mehrwert Sie für das Unternehmen darstellen. 


Durch farbliche Hervorhebung der einzelnen Skills können Sie so außerdem für einen optischen Hingucker sorgen. Dieser Abschnitt befindet sich im oberen Bereich des Lebenslaufs, wodurch Sie sicherstellen, dass Personaler*innen diese wahrnehmen, auch wenn Sie nur den ersten Teil Ihres Lebenslaufs überfliegen. 

Hard Skills im Lebenslauf

Optimierung des Lebenslaufs für ATS und CV-Parser

CV-Parser und Applicant-Tracking-Systems (ATS) sind Softwarelösungen, die von vielen Unternehmen eingesetzt werden, um die riesige Auswahl von Bewerbungen, die sie erhalten, effizient zu verwalten und zu filtern. Diese Systeme scannen Lebensläufe automatisch nach spezifischen Schlüsselwörtern und Phrasen, um festzustellen, ob ein*e Bewerber*in die erforderlichen Qualifikationen für eine Position besitzt. Die korrekte Darstellung von Hard Skills im Lebenslauf in Bezug auf diese Systeme ist entscheidend, um im Bewerbungsprozess erfolgreich zu sein.


Hier sind einige Tipps:

  • Wortwahl beachten: Verwenden Sie die exakten Begriffe für Ihre Hard Skills, die in der Stellenanzeige genannt werden. Wenn beispielsweise „Excel“ aufgeführt ist, schreiben Sie „Excel“ und nicht „Tabellenkalkulation“.

  • Keine Grafiken oder Bilder: Um sicherzustellen, dass CV-Parser Ihre Skills korrekt auslesen und interpretieren, sollten Sie auf grafische Darstellung Ihrer Hard Skills verzichten. Auch wenn Infografiken oder Diagramme ein optischer Hingucker sein können, stellen Sie im Rahmen des automatischen Auslesens ein Risiko dar.

  • Einfache Formatierungen: Verwenden Sie standardmäßige Schriftarten und einfache Formatierungen, um sicherzustellen, dass alle Ihre Hard Skills erkannt werden.

  • Verwenden Sie vollständige Begriffe und Abkürzungen: Wenn Sie über spezifische Fertigkeiten oder Technologien sprechen, verwenden Sie sowohl den vollständigen Begriff als auch gängige Abkürzungen. Zum Beispiel: „Search Engine Optimization (SEO)“.

  • Vermeiden Sie Textfelder: Manche CV-Parser haben Schwierigkeiten, Informationen aus Textfeldern zu extrahieren. Listen Sie daher Ihre Hard Skills direkt eingebettet in dem Dokument auf.

  • Vermeiden Sie das Überfüllen mit Schlüsselwörtern: Obwohl es verlockend sein mag, so viele relevante Schlüsselwörter wie möglich zu verwenden, sollte Ihr Lebenslauf immer noch authentisch und repräsentativ für Ihre tatsächlichen Fähigkeiten sein.

  • Vermeiden Sie Rechtschreibfehler: Grundsätzlich, sollte Ihr Lebenslauf immer frei von Fehlern sein, aber insbesondere in Bezug auf CV-Parsing und ATS ist es wichtig, dass Ihre Qualifikationen und Hard Skills keine Rechtschreib- oder Tippfehler aufweisen. Diese können dazu führen, dass Ihre Kompetenzen nicht erkannt werden und Sie aufgrund scheinbar mangelnder Qualifikationen aus dem Bewerbungsprozess ausscheiden.

Hard Skills im Bewerbungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch wird oft erwartet, dass Bewerber*innen ihre Hard Skills nicht nur nennen, sondern auch beweisen und diskutieren können. Gehen Sie daher vor dem Bewerbungsgespräch erneut die Stellenausschreibung und Ihre Bewerbung durch, identifizieren Sie, welche Hard Skills besonders relevant sind, und bereiten Sie sich darauf vor, über sie zu sprechen. Überlegen Sie sich im Voraus konkrete Beispiele oder Projekte, bei denen Sie diese Fähigkeiten angewandt haben. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten durch tatsächliche Erfahrungen zu untermauern.


Wenn möglich, bringen Sie ein Portfolio oder Arbeitsproben mit, um Ihre Fähigkeiten zu demonstrieren. Das ist besonders im kreativen oder technischen Bereich nützlich. In einigen Interviewsituationen, insbesondere für technische Positionen, könnte Ihnen eine praktische Aufgabe gestellt werden. Seien Sie darauf vorbereitet und nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Fähigkeiten in Echtzeit zu zeigen. Wenn Sie über Projekte sprechen, bei denen Sie bestimmte Hard Skills angewendet haben, betonen Sie die Ergebnisse und den Mehrwert, die Sie durch Ihre Arbeit erzielt haben.


Die Hard Skills, die Sie in Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf erwähnt haben, können im Bewerbungsgespräch durchaus zum Thema werden. Seien Sie bereit, detailliert darüber zu sprechen und mögliche Fragen zu spezifischen Tools, Methoden oder Herausforderungen zu beantworten. Wenn Sie nach einer Kompetenz gefragt werden, die Sie nicht haben, seien Sie ehrlich und betonen dabei Ihre Lernbereitschaft und Ihre Fähigkeit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten.


Ein Interview ist eine Zwei-Wege-Kommunikation. Wenn Sie über bestimmte Fähigkeiten sprechen, stellen Sie Gegenfragen, um besser zu verstehen, wie diese Fähigkeiten im Unternehmen oder in der spezifischen Position eingesetzt werden. Denken Sie daran, dass nicht nur Hard Skills, sondern auch Soft Skills einen großen Stellenwert im Auswahlprozess einnehmen. Seien Sie also auch darauf vorbereitet, über Ihre persönlichen Kompetenzen zu sprechen. Es ist wichtig, selbstbewusst über Ihre Fähigkeiten zu sprechen, aber vermeiden Sie Überheblichkeit. Erkennen Sie an, wo Sie noch lernen können und betonen Sie Ihre Bereitschaft zur Weiterbildung.

Angst vor dem Vorstellungsgespräch?

Die können wir Ihnen nehmen! In unserem Vorstellungsgespräch Coaching zeigen Ihnen unsere erfahrenen Karriereberater*innen, wie Sie alle Personalverantwortlichen überzeugen können!

Wie Sie sich Hard Skills aneignen können

Das Erlernen von Hard Skills erfordert oft strukturiertes Training, Praxis und kontinuierliche Weiterbildung. Hier sind einige mögliche Ressourcen, um Hard Skills effektiv zu erwerben: 

  • Formelle Bildung und Schulungen: Viele Hard Skills, besonders in wissenschaftlichen oder technischen Bereichen, werden im Rahmen formaler Studiengänge gelehrt.

  • Online-Kurse und Tutorials: Verschiedene Plattformen bieten Kurse zu einer Vielzahl von Themen an. Je nach Fachgebiet gibt es oft spezialisierte Websites oder Foren mit Tutorials und Kursen.

  • Workshops und Seminare: Oft bieten Unternehmen oder Bildungseinrichtung Workshops oder Seminare zu spezifischen Fähigkeiten an.

  • Selbststudium: Es gibt zahlreiche Fachbücher, die sich mit spezifischen Themenbereichen befassen. Für viele technische Fähigkeiten ist es hilfreich, Software oder Tools selbstständig zu erkunden und damit zu experimentieren.

  • Praktische Erfahrung: Praktika in einem relevanten Bereich können eine hervorragende Möglichkeit sein, praktische Erfahrungen zu sammeln und dabei Hard Skills zu erlernen. Außerdem bieten viele gemeinnützige Organisationen Möglichkeiten, Hard Skills in einem realen Kontext anzuwenden.

Technologien und Methoden ändern sich ständig. Es ist wichtig, auf dem neusten Stand zu bleiben und sich regelmäßig weiterzubilden, auch nachdem Sie eine bestimmte Fähigkeit erlernt haben. Das Erlernen von Hard Skills erfordert Engagement und oft auch eine Investition von Zeit und Geld. Es ist jedoch eine lohnende Investition, da solide Hard Skills oft zu besseren Karrieremöglichkeiten, höherem Einkommen und größerer beruflicher Zufriedenheit führen können.  

Weitere häufig gestellte Fragen zu Hard Skills

Welche Hard Skills sind als Führungskraft relevant?

Als Führungskraft sind neben den branchenspezifischen Fachkompetenzen auch Kernkompetenzen im Bereich Unternehmensführung entscheidend. Dazu gehört das Projektmanagement, um Projekte effizient zu steuern. Zudem sind Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil, besonders in international agierenden Unternehmen. Ein fundiertes Risikomanagement ist ebenfalls wichtig, um potenzielle Gefahren für das Unternehmen und Mitarbeiter*innen frühzeitig zu erkennen und anzugehen.

Wie präsentiere ich Hard Skills im Bewerbungsschreiben?

In Ihrem Bewerbungsschreiben sollten Sie Ihre Schlüsselqualifikationen und Fachkompetenzen klar hervorheben, die Sie durch Berufserfahrung oder Studium erworben haben. Integrieren Sie Beispiele, die Ihre Schlüsselkompetenzen zeigen. Wenn Ihre Bewerbung zudem ein Motivationsschreiben beinhaltet, können Sie dieses ebenfalls nutzen, um neben Ihrer Motivation relevante Hard Skills und auch Soft Skills stärker in den Fokus zu rücken und durch Praxisbeispiele zu untermauern.

Erlerne ich Hard Skills in der Schule bzw. im Studium?

Ja, sowohl die Schule als auch das Studium bieten eine Plattform zum Erwerb von Hard Skills. In der Schule werden oft die Grundlagen in Fächern wie Mathematik oder Fremdsprachen gelegt. Im Studium vertiefen Sie spezifische Fachkompetenzen, abhängig von Ihrem gewählten Fachbereich. Zudem haben Sie die Möglichkeit, durch Praktika und projektbasierte Kurse die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen und so wertvolle Berufserfahrung zu sammeln.


Jetzt unverbindlich anfragen und professionelle, individuelle Bewerbung erstellen lassen!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.