Schlusssatz der Bewerbung - Tipps & Beispiele für ein gelungenes Ende

Schlusssatz Bewerbung

Zwei Stellen des Bewerbungsanschreibens werden von vielen Bewerbern als besonders schwierig empfunden: Die Einleitung und das Ende, also der erste Satz und der Schlusssatz der Bewerbung.

Beide Abschnitte haben tatsächlich eine besondere Bedeutung, denn beim Einleitungssatz gilt es, das Interesse des Personalers zu wecken, während der Schlusssatz des Anschreibens die wichtigsten Fakten Ihrer Bewerbung zusammenfassen soll.

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Schlusssatz überzeugen können und sehen anhand von Beispielen, wie ein kreativer und vor allem guter Schlusssatz aussieht. 

Tipps für den Schlusssatz der Bewerbung

Spannungsbogen der Bewerbung
Spannungsbogen beim Lesen einer Bewerbung

Tatsächlich bereitet der Schlusssatz eines Bewerbungsschreibens einem Bewerber nicht zu Unrecht Kopfschmerzen. Der Spannungsbogen beim Lesen einer Bewerbung fällt nach der Einleitung stark ab und erreicht irgendwo beim Hauptteil seinen Tiefpunkt, bevor er zum Ende hin wieder auf ein höheres Niveau steigt.

Der Schlusssatz ist damit die letzte Chance, mit dem Anschreiben zu Punkten und im Kopf des Personalers zu bleiben. 

Betrachten Sie Ihr Anschreiben als eine Art Film-Trailer. Dieser soll neugierig machen und den Zuschauer dazu bringen, den Film komplett sehen zu wollen. Das Ende hat dabei eine wichtige Rolle. So soll auch das Anschreiben und somit der Schlusssatz Ihres Anschreibens dazu führen, dass der Personaler „den Rest“ Ihrer Bewerbung in Form von Lebenslauf, optionalem Motivationsschreiben und Anlagen sehen möchte.

Inhaltlich sollte Ihr Schlusssatz in jedem Fall Ihre Bereitschaft für ein Vorstellungsgespräch beziehungsweise Ihre Offenheit für Rückfragen verdeutlichen.

Folgende Punkte kann Ihr Schlusssatz, falls erwünscht, außerdem beinhalten:

  • Eine eventuelle Kündigungsfrist und damit den frühesten Einstiegstermin
  • Ihre Gehaltsvorstellung
  • Einen Sperrvermerk, sofern Sie sich aktuell in einer ungekündigten Anstellung befinden und möchten, dass Ihre Bewerbung vertraulich behandelt wird

Der Schlusssatz Ihrer Bewerbung dient jedoch nicht „nur“ dazu, wichtige Informationen kompakt und knackig zusammenzufassen und Ihre Motivation auszudrücken. Wichtig ist auch, mit Selbstbewusstsein aufzutreten. Schließlich haben Sie die vorangegangen Zeilen genutzt, um sich anhand Ihrer bisherigen Karriere als perfekten Kandidaten und Hauptgewinn für das Unternehmen darzustellen. Bleiben Sie dabei, denn so verstärken Sie den Wunsch des Personalers, Sie persönlich kennenlernen zu wollen.

Achtung: Selbstbewusstsein und Überheblichkeit sind nicht das Gleiche. Ihre Bewerbung darf niemals den Eindruck erwecken, Sie seien arrogant!

Tipp: Bauen Sie in Ihren Schlusssatz einen Call-to-Action ein!

Ein Call-to-Action ist grundsätzlich nichts anderes als die Aufforderung, aktiv zu werden. Dieses Instrument wird im Marketing häufig eingesetzt und im übertragenen Sinne ist Ihre Bewerbung ja nichts anderes als Werbung für Sie als Arbeitskraft. Mit einem Call-to-Action sagen Sie dem Leser Ihres Bewerbungsschreibens also, dass er sich bei Ihnen melden soll.

Dabei sollten Sie jedoch nicht mit der Tür ins Haus fallen und Sätze wie „Also: Stellen Sie mich ein!“ schreiben. Beispiele für höfliche Varianten eines Call-to-Action in Ihrem Schlusssatz sind:

  • „Ich freue mich, Sie bei einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“
  • „Ich freue mich, Ihnen bei einem persönlichen Gespräch weitere Informationen über mich und meine Qualifikationen zu geben.“
  • „Ich freue mich über Ihre positive Rückmeldung.“
  • „Ich kann Ihnen den TT.MM.JJJJ als Eintrittsdatum bereits fest zusagen.“

Diese Formulierungen sind klar richtungsweisend, ohne aufdringlich zu sein.


Häufige Fehler am Ende der Bewerbung

Es existieren zwei Arten von Fehlern, die beim Schlusssatz einer Bewerbung immer wieder auftreten:

  • Das Weglassen oder Vergessen von geforderten Informationen:

    Häufig besteht der Schluss einer Bewerbung lediglich aus einem Satz, der auf die Bereitschaft für ein persönliches Gespräch eingeht. An sich spricht gegen diesen Schlusssatz nichts. Problematisch wird es allerdings, wenn in der Stellenausschreibung explizit eine Gehaltsvorstellung sowie das frühestmögliche Eintrittsdatum oder andere Angaben gefordert sind. Auf einen Personaler kann das schnell den Eindruck erwecken, dass die Stellenanzeige nicht richtig gelesen wurde. Diesen Fauxpas gilt es dringlichst zu vermeiden.
  • Die Verwendung des Konjunktivs:

    Lesen Sie sich die folgenden Beispiel-Formulierungen durch: 

    1. „Wenn es Ihnen nichts ausmacht, würde ich Sie vielleicht gerne bitten dürfen, mich eventuell irgendwann einmal zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Darüber würde ich mich dann, für den Fall, dass Sie das machen sollten, sehr freuen.“
    2. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich zu einem Bewerbungsgespräch einladen.“
    3. „Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.“
    4. „Ich freue mich, Sie bei einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“

    Welches dieser Beispiele überzeugt Sie am meisten? Variante 1, bei der der Bewerber quasi in Demut versinkt oder Variante 4, bei der der Bewerber selbstbewusst auftritt? Die meisten Personaler werden wohl Variante 4 am überzeugendsten finden. Der Bewerber zeigt sich hier selbstbewusst und auf Augenhöhe mit seinem „Gegenüber“. Er ist überzeugt von seinen Fähigkeiten und davon, genau die richtige Besetzung für die vakante Stelle zu sein.
Ein Schlusssatz ohne Konjunktiv wirkt viel überzeugter und somit auch überzeugender. Als Faustregel für Ihre gesamte Bewerbung gilt: Ein Bewerber bittet nicht um ein Vorstellungsgespräch – er meldet sich für eins an!

Beispiel Formulierungen für den Schlusssatz

Der Schlusssatz der Bewerbung kann sich je nach Anliegen und geforderten Informationen verändern. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Muster-Schlusssätze zusammengestellt. Neben diesen beispielhaften Formulierungen für den Schlusssatz Ihrer Bewerbungen finden Sie weiter unten ein Dokument mit einer Vielzahl an weiteren kreativen Muster-Schlusssätzen.

Schlusssatz mit Eintrittstermin / Kündigungsfrist oder Gehaltsvorstellung

Nur mit Eintrittstermin

„Ab dem [Datum] stehe ich der Beispiel GmbH motiviert zur Verfügung. Gerne überzeuge ich Sie im Rahmen eines persönlichen Gesprächs von meinen Kompetenzen.“

„Hoch motiviert stehe ich Ihnen ab sofort zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.“

Nur mit Kündigungsfrist

„Nach Ablauf meiner 3-monatigen Kündigungsfrist stehe ich der XYZ GmbH mit voller Einsatzbereitschaft zur Verfügung. Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.“

Nur mit Gehaltsvorstellung

„Meine Gehaltsvorstellung liegt bei xx.xxx € jährlich. Ich freue mich, Sie bei einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“

Mit Kündigungsfrist und Gehaltsvorstellung

„Hoch motiviert stehe ich Ihnen nach Ablauf meiner x-monatigen Kündigungsfrist zu einem Brutto-Jahresgehalt von xx.xxx € zur Verfügung.“

Schlusssatz mit Sperrvermerk

„Ich bitte Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln, da ich mich derzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde. Aufgrund meiner Arbeitszeiten bin ich telefonisch täglich ab xx Uhr erreichbar.“

 Oder ganz einfach: „Ich bitte Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.“

Schlusssatz bei Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Studienplatz

Bei einer Ausbildung wird die Höhe der Vergütung in der Regel vom Unternehmen festgelegt und bietet nicht viel Verhandlungsspielraum, daher ist die Angabe einer Gehaltsvorstellung in diesem Fall unüblich (aber nicht ausgeschlossen!). Ähnlich verhält es sich bei Bewerbungen um ein duales Studium bei einem Unternehmen. Bei der Bewerbung um einen Studienplatz fällt dieser Punkt ohnehin weg.

Zudem ist zu beachten, dass der Einstieg in eine Ausbildung oder ein Studium nicht jederzeit möglich ist. Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie sich also genau über die Starttermine von Studium oder Ausbildungsjahr informieren und sich dann für den entsprechenden Starttermin bewerben.

Beispiele für einen solchen Schlusssatz:

„Voll Tatkraft stehe ich Ihnen in diesem Ausbildungsjahr ab dem xx.xx.20xx zur Verfügung.“

„Hoch motiviert stehe ich Ihnen zum Ausbildungsbeginn Februar 20xx zur Verfügung.“

„Einem Studienstart zum nächstmöglichen Termin sehe ich erfreut entgegen.“

„Ich blicke der Gelegenheit, mein theoretisches und praktisches Wissen im Bereich xyz ab dem Wintersemester 20xx/20xx bei Ihnen zu erweitern, hoch motiviert entgegen.“

„Mit dem Ziel, meine persönlichen Stärken gewinnbringend in Ihr Team einzubringen, stehe ich Ihnen ab dem xx.xx.20xx zur Verfügung.“

Schlusssatz bei der Bewerbung um ein Praktikum

Praktika sind im Gegensatz zu Ausbildungen und Studiengängen häufig nicht auf einen bestimmten Starttag X festgelegt, sondern bieten etwas Spielraum. Auch die Dauer eines Praktikums ist immer unterschiedlich und nicht per se festgelegt. Daher sollte der Schlusssatz der Bewerbung um einen Praktikumsplatz eine gewünschte Praktikumsdauer sowie den möglichen Zeitraum beinhalten.

Beispiel Formulierungen für den Schlusssatz einer Bewerbung um einen Praktikumsplatz:

„Ich stehe Ihnen ab dem xx.xx.20xx bis zum xx.xx.20xx flexibel zur Verfügung. Gerne möchte ich mindestens 3 Monate in Ihrem Unternehmen bleiben.“

„Für ein mindestens 6-monatiges Praktikum bin ich zwischen dem xx.xx.20xx und dem xx.xx.20xx frei verfügbar.“

„Hoch motiviert, meine bisherigen Kenntnisse zu vertiefen und die Umsetzung des Projektes xyz voranzutreiben, möchte ich Sie ab dem xx.xx.20xx für mindestens x Monate als Praktikant unterstützen.“

„Motiviert bin ich ab dem xx.xx.20xx einsatzbereit. Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Gespräch von meinem Potenzial.“


Bewerbung auf Englisch: Der richtige Schlusssatz

Bei der Bewerbung auf Englisch muss, ebenso wie bei allen Bewerbungen für Jobs im Ausland, auf die richtigen Einheiten geachtet werden. Die Gehaltsvorstellung wird dementsprechend in der jeweiligen Landeswährung angegeben.

Einige Beispiele für den Schlusssatz in der englischen Bewerbung:

„Exceedingly motivated, I will be available as of June xx, 20xx. Based on my experience and the responsibilities connected to the job, my salary expectations correspond to a gross annual salary of 45000 dollars. Thank you for your consideration. I look forward to discussing further information with you.“

„I am welcoming the chance to discuss a possible cooperation in a personal interview. Highly motivated, I am available after a 3-month period of notice.“

„I will gladly convince you of my expertise in a personal interview and I am looking forward to your invitation.“


Schlusssatz bei einer internen oder Initiativbewerbung

Interne Bewerbung

Der Schlusssatz einer internen Bewerbung unterscheidet sich grundsätzlich nicht von dem anderer Bewerbungen. In den meisten Fällen wird jedoch auf Eintrittstermin und Gehaltsvorstellung verzichtet. Die Kündigungsfristen werden bei internen Bewerbungen normalerweise nicht 1:1 umgesetzt. Auch das Thema Gehalt wird intern anders geregelt als bei Bewerbungen von externen Bewerbern.

Initiativbewerbung

„Mein Arbeitsbeginn kann nach Einhaltung einer 2-monatigen Kündigungsfrist erfolgen. Sollten Sie zum aktuellen Zeitpunkt keinen Bedarf in einer entsprechenden Position haben, freue ich mich, wenn Sie meine Unterlagen bei der nächsten Besetzung berücksichtigen.“

Sie können im Schlusssatz Ihrer Bewerbung ebenfalls einen Probearbeitstag vorschlagen. Eine mögliche Formulierung lautet: 

„Mein Arbeitsbeginn kann nach Einhaltung einer 2-monatigen Kündigungsfrist erfolgen. Sollten Sie zum aktuellen Zeitpunkt keinen Bedarf in einer entsprechenden Position haben, freue ich mich, wenn Sie meine Unterlagen bei der nächsten Besetzung berücksichtigen.“

Kostenloser Download: Weitere Beispiele für Schlusssätze

Neben den obigen Beispielen für Schlusssätze finden Sie in diesem Download-Dokument weitere Formulierungen. Alle hier aufgeführten Beispiele sind ausschließlich als Orientierungshilfe gedacht. Wir raten im Allgemeinen davon ab, einfach Vorlagen aus dem Internet in Ihre Bewerbung einzufügen, denn so verliert Ihr Bewerbungsschreiben an Individualität.


Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Die wichtigsten Bewerbungstipps aus diesem Beitrag haben wir hier noch einmal zusammengefasst:

  • Zeigen Sie sich selbstbewusst! Der Konjunktiv ist ein absolutes No-Go.
  • Vergessen Sie nicht, die geforderten Informationen zu integrieren.
  • Der Schlusssatz muss kein einziger Satz sein. Das Ende Ihres Bewerbungsschreibens darf ruhig aus 2-3 kurzen Sätzen bestehen.
  • Bauen Sie einen Call-to-Action ein.
Vergessen Sie nicht, auf den Schlusssatz der Bewerbung noch eine Grußformel sowie Ihre Unterschrift und das Datum folgen zu lassen!

Ihre Bewerbung raubt Ihnen den letzten Nerv? Wir helfen Ihnen gerne! Jetzt unverbindlich anfragen und professionelle, individuelle Bewerbung schreiben lassen!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.