Was ist LinkedIn? - Das weltweite Karrierenetzwerk im Porträt

Nicht nur im Privatleben, sondern auch beim Erklimmen der Karriereleiter spielen soziale Medien in vielerlei Hinsicht eine immer wichtigere Rolle. Sowohl Arbeitnehmer als auch Unternehmen machen zunehmend Gebrauch von der Plattform LinkedIn, auf der sie die Möglichkeit haben, in direkten Kontakt zueinander zu treten und sich auf internationaler Ebene auszutauschen.


Es handelt sich hierbei um ein Berufsnetzwerk, welches weltweit von Hunderten Millionen Mitgliedern genutzt wird. Die Registrierung ist kostenfrei, es besteht jedoch die Option, einen Premium-Account zu erstellen, der zusätzliche Funktionen beinhaltet. Mithilfe eines vollständigen und aussagekräftigen LinkedIn-Profils können Sie als Bewerber zentrale Vorteile nutzen.

Egal, ob Sie auf der Suche nach Ihrem Traumjob sind, Kontakte knüpfen, Kunden akquirieren oder passende Kandidaten für Ihr Unternehmen finden möchten - mit LinkedIn haben Sie die Möglichkeit, ein Konto zu erstellen, das individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und Ihnen berufliche Vorteile bietet.


Mit einem kostenlosen Standardaccount können Sie grundlegende LinkedIn-Dienste nutzen. Zu den wichtigsten Funktionen zählen:

  • Der Aufbau Ihres persönlichen Profils

  • Die Nutzung der Jobbörse
  • Das unbegrenzte Aufbauen eines Business-Netzwerkes
  • Die Nutzung des plattforminternen Messengers „InMail“ für den Austausch mit Ihren Kontakten
  • Die eingeschränkte Suchfunktion (jedoch ist das Speichern von maximal drei Suchen möglich)
  • Die Anzeige der letzten 5 Profilbesucher
  • Das Verfassen und Anfordern von Empfehlungen

Kostenübersicht für LinkedIn Premium

LinkedIn Profil Beispiel

Beispiel für ein LinkedIn Basisprofil.

Mit einem kostenlosen Account können Sie bereits alle relevanten Basisfunktionen nutzen. Wer sich nicht beschränken lassen will, kann eine Premium Essentials-Mitgliedschaft buchen.


So erscheinen Sie u. A. auf der Recruiter-Liste ganz oben, erhalten einen Vergleich zu anderen Bewerbern und können herausfinden, wer sich Ihr Profil angesehen hat.


Kosten: 10€ im Monat oder 99€ im Jahr

Darüber hinaus existieren vier weitere Premium-Tarife für verschiedene Situationen. Alle Tarife können jederzeit gewechselt oder gekündigt werden:

  • Mit Premium Career können Sie den Personaler direkt auf sich aufmerksam machen und Kontakt zu ihm aufnehmen. Mit „LinkedIn Learning“ erweitern Sie Ihre Kenntnisse und erhalten zusätzlich exklusive Einblicke darauf, wie andere Bewerber abschneiden. Kosten: 29,49 € / Monat.

  • Premium Business ist für Unternehmer von Vorteil und ermöglicht dem Personaler, die richtigen Personen zu finden und zu kontaktieren. Neben den Videokursen auf „LinkedIn Learning“ sind zudem Einblicke in Wachstumstrends von Unternehmen enthalten. Kosten: 44,25 € / Monat.

  • Sales Navigator Professional ist vor allem für Vertriebler geeignet. Hier können Sie neue Vertriebspotenziale erschließen. Durch die Suche in Ihrem Zielmarkt, den Einblicken in die Warmakquise und einem einfachen Aufbau von Beziehungen sollen die Quoten um das 3-Fache erhöht werden können. Kosten: 59,00 € / Monat.

  • Der Recruiter-Lite Account ist für Personaler ideal, um schnell herausragende Bewerber zu finden, sie direkt zu kontaktieren und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Kosten: 88,50€ / Monat.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

LinkedIn ist insbesondere für seine internationale Ausrichtung und das dadurch entstehende globale Netzwerk bekannt. Daher ist es empfehlenswert, sich sowohl mit einem deutschen als auch mit einem englischen Profil zu präsentieren. So geben Sie auch Profilbesuchern aus anderen Ländern einen Einblick in Ihre Kernkompetenzen und Erfahrungen.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

Vor- und Nachteile von LinkedIn - Funktionen vorgestellt

Besonders im Rahmen des Bewerbungsprozesses bietet LinkedIn einige Vorteile, über die sich viele Bewerber nicht bewusst sind. Wie finde ich einen passenden Job? Heutzutage existiert eine Vielzahl an Online-Jobbörsen, die nach Stellen durchstöbert werden können. Doch möglicherweise wissen Sie selbst noch gar nicht so genau, welcher Job oder welches Unternehmen zu Ihren persönlichen Kompetenzen und Interessen passt. Dabei sollten Sie bei der Jobsuche unbedingt auf ein Match zwischen Ihnen und Ihrem potenziellen Arbeitgeber achten – sowohl für Sie selbst als auch für das Unternehmen.

LinkedIn macht Sie auf passende Jobs aufmerksam

Nicht nur Sie, sondern auch Personaler haben ein Interesse daran, dass Ihr Profil mit der Unternehmenskultur übereinstimmt.

Anhand der von Ihnen angegebenen Interessen und Kompetenzen sowie Ihres Netzwerks werden Sie durch LinkedIn auf passende Unternehmen aufmerksam gemacht.


Auf Grundlage der Ihnen vorgeschlagenen Unternehmensprofile haben Sie die Möglichkeit, Ihre branchenspezifischen Präferenzen mit den angegebenen Werten und Anforderungen eines Unternehmens abzugleichen und Ihren Wunscharbeitgeber zu finden. Umgekehrt können Sie von Headhuntern aus Ihrem Fachbereich gefunden und kontaktiert werden.

Mit der Suchfunktion finden Sie verfügbare Jobangebote

Finden Sie Stellenangebote, die Ihren Vorstellungen entsprechen – direkt über die Jobbörse auf LinkedIn. Sowohl Vollzeit-Festeinstellungen als auch Nebenjobs oder Praktika sind hier zu finden. Suchen Sie Arbeit in Ihrer Nähe oder speziellen Städten, können Sie dies über die Filterfunktion der Jobbörse eingeben. Ein weiterer Vorteil: Da LinkedIn weltweit genutzt wird, können Sie sich auch im Ausland auf Jobsuche machen.


Darüber hinaus verfügen Sie über die Option, interessante Jobangebote zu speichern und diese zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufzurufen. So haben Sie einen Überblick über alle Stellenanzeigen und können diese direkt miteinander vergleichen.

LinkedIn Stellensuche

Sind Sie auf einen ansprechenden Job gestoßen, erfolgt die Bewerbung direkt auf der Plattform, indem Sie die notwendigen Informationen online eingeben und Ihr Bewerbungsschreiben sowie Ihren Lebenslauf hochladen. Anschließend können Sie Ihre Bewerbung mit einem Klick abschicken, ohne die Seite zu verlassen. Orientieren Sie sich bei der Erstellung Ihrer Bewerbung an unseren Tipps zur Online-Bewerbung.

Mit dem Premium Career Mitarbeitervergleich neue Chancen entdecken

Mit dem Premium Career Tarif werden Ihnen Einblicke in Jobangebote gewährt, für die Sie auf Grundlage Ihrer Profilangaben zu den Top-Bewerbern gehören und besonders gute Chancen bei einem Unternehmen haben. Darüber hinaus verfügen Sie über Informationen bezüglich der Anzahl an Bewerbern sowie deren beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen. So können Sie feststellen, durch welche Ihrer persönlichen Fähigkeiten Sie sich von der breiten Masse absetzen und welche grundlegenden Voraussetzungen Sie mitbringen sollten.


Nehmen Sie dieses Wissen in Ihr Anschreiben auf, indem Sie Ihre einzigartigen Stärken besonders hervorheben und auf die wichtigsten Kompetenzen für den Job eingehen. Nutzen Sie die Chance, neue berufliche Wege kennenzulernen, die zu Ihrem Profil passen. Denn so können Sie sicherstellen, dass Sie sich in Ihrem neuen Job auch langfristig wohlfühlen.

Eigene Kenntnisse mit LinkedIn Learning erweitern

Bei LinkedIn Learning wird Wissen über Videos und Begleitmaterial in PDF-Form vermittelt. Diese Kurse geben dem Nutzer die Möglichkeit, seine Kenntnisse in beliebten Themen, wie beispielsweise Führung, Management, Kommunikation und Personalwesen, zu erweitern. Mit dem Angebot von Kursen bietet das Business-Netzwerk einen weiteren Vorteil, der es von der Konkurrenz abhebt.

Schwachpunkte des Business-Netzwerks

Da LinkedIn als amerikanisches Unternehmen überwiegend international aufgestellt ist, sind dementsprechend die meisten deutschen Firmen auf der Konkurrenzplattform XING vertreten. Die Aktivität der deutschsprachigen Nutzer ist dahingehend eher geringer und LinkedIn somit besser für internationale Bewerber geeignet.


Das kostenlose Basiskonto deckt zwar alle grundlegenden Möglichkeiten für Jobsuchende ab, jedoch bietet ein Premium-Account die wirklich wichtigen und relevanten Funktionen. Die Premium-Tarife sind im Vergleich jedoch teurer als bei der Konkurrenz.

LinkedIn-Profil erstellen

Das erste Anlegen eines LinkedIn-Profils ist größtenteils selbsterklärend. Achten Sie darauf, dass Sie für die Registrierung eine seriöse E-Mail Adresse verwenden. Nach erfolgreicher Registrierung sollten Sie Ihr Profil mit den wichtigsten Informationen zu Ihrer Person und Ihrem bisherigen Werdegang füllen. Dabei kommt es nicht nur auf die reinen Inhalte, sondern auch um eine ansprechende Formulierung und Strukturierung dieser an. So können Sie Ihr Profil bearbeiten:

  • Klicken Sie in der Funktionsleiste am oberen Bildschirmrand auf „Sie“. Sie gelangen nun zu Ihrem Profil.

  • Im oberen Bereich können Sie Ihr Titelbild durch einen Klick auf das Runde Stift-Symbol austauschen.
  • Durch einen Klick auf den darunter liegenden Stift können Sie Ihr Profilfoto, Ihren Namen und Ihre persönlichen Angaben ändern.
  • Um das Profil um Ihren Werdegang, Ihre Kenntnisse etc. zu erweitern, klicken Sie auf den „Profil ergänzen“ Knopf und fügen Sie die entsprechenden Informationen hinzu.

LinkedIn Profil bearbeiten

Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung oder Optimierung Ihres LinkedIn-Profils?

Wenn Sie bei der Erstellung Ihres deutsch-, englischsprachigen oder bilingualen LinkedIn-Profils Unterstützung oder eine professionelle Analyse benötigen, helfen unsere Bewerbungsexperten Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

LinkedIn-Profil für die Bewerbung optimieren

Ergänzen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Ihrem LinkedIn-Profil. Personaler haben die Möglichkeit, sich anhand Ihres LinkedIn-Profils ein Bild von Ihnen zu machen, das über die klassischen Bewerbungsunterlagen hinausgeht. Daraus entsteht für Sie eine weitere Gelegenheit, sich von Ihrer besten Seite zu zeigen und Ihre Bewerbungschancen zu erhöhen. Ein kompetenter und professioneller LinkedIn-Auftritt hilft Ihnen dabei, potenziellen Arbeitgebern positiv aufzufallen.

Sina Brunzel - Bewerbungsexpertin

Um Ihr Profil möglichst individuell und professionell zu gestalten, sollten Sie zunächst Ihre Profil-URL individualisieren. Dafür klicken Sie in Ihrem Profil auf den Button „Öffentliches Profil bearbeiten“ am rechten Bildrand. Entfernen Sie den unschönen Zahlencode und setzen für die URL nur auf Ihren Namen. Damit Personaler schon in der URL auf Ihren Beruf aufmerksam werden, können Sie hinter Ihren Namen außerdem ein relevantes Keyword einfügen.

Sina Brunzel - Bewerbungsexpertin

Mit unseren fünf Expertentipps hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck bei Headhuntern:

Machen Sie vollständige Angaben

Machen Sie Angaben hinsichtlich Ihrer persönlichen Interessen und Hobbys, die auf weiterführende positive Schlüsse bezüglich Ihrer Person hinweisen. Besonderes Augenmerk sollten Sie auf Ihre Vorstellungskarte legen. Diese fällt den Besuchern Ihres Profils als erstes in den Blick und beinhaltet neben Ihrem Namen, Ihrem Profil-Header und Ihrem Profilfoto grundlegende Informationen zu Ihrer Person, wie Ihre derzeitige berufliche Position, Ihr Standort, Ihre Ausbildung sowie Ihre Kontaktdaten.


Selbstverständlich sollten Sie darüber hinaus Ihre wichtigsten Kompetenzen und Fähigkeiten hervorheben. Hier gilt es, keine falsche Bescheidenheit zu zeigen, sondern die eigenen Stärken in den Vordergrund zu stellen. Außerdem können Sie einen individuellen Profil-Slogan erstellen. Dieser sollte kurz, aber aussagekräftig sein und im Kern wiedergeben, was sie als Person besonders auszeichnet. Zusätzlich erhöhen Sie durch die Verwendung verschiedener Keywords die Chance, von interessanten Nutzern in Profilsuchen gefunden zu werden.


Gelungene Beispiele für einen solchen Profil-Slogan:

  • Angelika Muster – Vertrieb | Strategieentwicklung | Kundenbindung

  • Maria Musterfrau – Zielgruppenspezifische Kommunikation und Kampagnenentwicklung zur Steigerung der Markenbekanntheit
  • Max Mustermann – Erfahrener Marketer mit Leidenschaft fürs Digital Business

Wählen Sie ein aussagekräftiges Profilfoto 

Ein angemessenes Profilfoto, welches Kompetenz und Professionalität ausstrahlt, unterstreicht Ihre angegebenen Fähigkeiten. Sie können beispielsweise Ihr Bewerbungsfoto verwenden. Verzichten Sie jedoch auf Fotos von Landschaften oder Tieren sowie auf unseriös wirkende Bilder von Ihnen.


Zusätzlich zum Profilfoto sollten Sie von dem im Profil integrierten Hintergrundbild Gebrauch machen. Dieses nutzen Sie idealerweise, um sich schon auf den ersten Blick von anderen LinkedIn-Nutzern abzuheben. Eine professionell erstelle Grafik, die Rückschlüsse auf Ihre fachlichen Kompetenzen gibt oder ein aussagekräftiges Bild mit Bezug zu Ihrer Branche sind hier die richtige Wahl und machen Ihr Profil zu etwas Besonderem.

Lassen Sie das Netzwerk wissen, über welche Kompetenzen Sie verfügen, in welcher Branche Sie tätig sind und worin Ihre besonderen Stärken liegen. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Profil sowohl inhaltlich als auch optisch stimmig ist und sich mit den aktuellen Informationen aus Ihrer Bewerbungsmappe deckt.

Verfassen Sie eine ausdrucksstarke Zusammenfassung

Neben einer ausführlichen Darstellung Ihrer beruflichen Stationen und Tätigkeiten sollte Ihr LinkedIn-Profil insbesondere eines umfassen: eine aussagekräftige Zusammenfassung. Dabei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und einen ansprechenden Text erstellen, der sowohl Ihre relevantesten fachlichen Qualifikationen als auch Ihre persönlichen Stärken hervorhebt. Auch eine Auflistung Ihrer erzielten Erfolge sollte hier ihren Platz finden.

In erster Linie sollte Ihre Zusammenfassung Sie als Person vorstellen und dem Profil eine persönliche Note verleihen. Mit dem Profiltext können Sie jedoch ebenfalls Ihre Sichtbarkeit bei LinkedIn erhöhen und sich als Experte für Ihren Fachbereich präsentieren. Integrieren Sie daher relevante berufs- und branchenspezifische Keywords, um die Chancen auf neue berufliche Kontakte zu erhöhen.

Lassen Sie sich empfehlen 

Ihre fachlichen Kompetenzen können Sie mithilfe von Empfehlungen durch Ihre Kontakte bestätigen lassen. Bitten Sie andere Nutzer, beispielsweise ehemalige Arbeitgeber, um ein kurzes Empfehlungsschreiben, das direkt auf Ihrem LinkedIn-Profil erscheint. Das verleiht Ihren aufgelisteten Berufserfahrungen Glaubwürdigkeit und zeugt von Transparenz.


Ratsam ist hier der direkte Austausch mit ehemaligen Kollegen und Vertrauten, um nicht nur Empfehlungen zu erhalten, sondern diese auch zurückzugeben. Im Idealfall stellt eine Empfehlung sowohl fachliche Stärken als auch persönliche Kompetenzen heraus. LinkedIn ist als Networking-Plattform bekannt und die Nutzer legen großen Wert auf interpersonelle Fähigkeiten.


Werden Ihnen neben weitreichendem Fachwissen also zusätzlich Teamgeist, Kooperationsstärke, ein vertrauensvoller Führungsstil oder hohe Einsatzbereitschaft zugeschrieben, werden Recruiter und Headhunter Sie sicherlich als besonders geeigneten Kandidaten für eine verfügbare Position sehen.

Seien Sie aktiv

Neben Ihren Profilangaben ist eine stetige Aktivität Ihres Accounts unentbehrlich. Stellen Sie sicher, dass sie regelmäßig interessanten und hochwertigen Content veröffentlichen und auf Beiträge Ihrer Kontakte reagieren, um das Netzwerk auf sich aufmerksam zu machen. Fokussieren Sie sich hierbei am besten auf Inhalte, die thematisch zu Ihrer Branche passen und Ihre fachlichen Kompetenzen widerspiegeln.


Achten Sie außerdem darauf, dass Sie neu erworbene Kompetenzen und Veränderungen Ihrer beruflichen Laufbahn stets aktualisieren. Damit Ihr Netzwerk über Änderungen in Ihrem Profil informiert wird, sollten Sie vorher prüfen, ob Sie die entsprechenden Einstellungen vorgenommen haben. Wählen Sie hierbei bedacht, welche Updates mit Ihren Kontakten geteilt werden sollen.

LinkedIn-Networking – So bauen Sie Ihr Netzwerk auf

LinkedIn Networking

Kontakte finden

Mit LinkedIn können Sie sich aktiv mit interessanten Kontakten vernetzen und auf sich aufmerksam machen. Anhand Ihrer Profilangaben werden Ihnen vielversprechende Profile aus Ihrem Berufszweig vorgeschlagen – und umgekehrt genauso.


Sich vernetzen

Über die Mitgliedschaft in themenspezifischen Gruppen treffen Sie besonders einfach auf Personen aus Ihrer Branche oder Ihrem Interessengebiet, mit denen Sie sich austauschen und über relevante Themen diskutieren können. Diese Funktion bietet Ihnen sowohl die Gelegenheit, Kontakt mit Gleichgesinnten zu knüpfen als auch durch wertvolle Gruppenbeiträge Ihre Kompetenz unter Beweis zu stellen. 


Kontakte pflegen

Kontakte müssen nicht nur hergestellt, sondern auch gepflegt werden. Suchen Sie aktiv das Gespräch mit interessanten Nutzern und lernen Sie diese besser kennen. Reagieren Sie auf Beiträge Ihrer Kontakte, kommentieren Sie diese oder initiieren Sie einen kurzen Austausch. 

Außerdem haben Sie über LinkedIn Einsicht in Ihre Profilbesuche. Findet eine Person Ihr Profil interessant und schaut sich dieses an, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung und können direkt auf das Profil des Besuchers zugreifen und gegebenenfalls eine Kontaktanfrage versenden. Hinterlassen Sie bei der Community einen positiven ersten Eindruck, der im Rahmen Ihres Bewerbungsprozesses entscheidend sein kann. Wer weiß: Vielleicht erkennt Sie ja ein Recruiter beim Einsehen Ihrer Bewerbung wieder?

Mirko Bettenhausen - Bewerbungsexperte

LinkedIn lebt vom fachlichen Austausch und der Erweiterung Ihres Netzwerkes. Nutzen Sie die Möglichkeit, ehemaligen Kollegen oder Geschäftspartnern Empfehlungen auszusprechen, in denen Sie die positiven Aspekte Ihrer Zusammenarbeit näher erläutern.

Mirko Bettenhausen - Bewerbungsexperte

LinkedIn oder XING? Zwei Berufsplattformen im Vergleich

Neben LinkedIn ist XING ein weiteres großes Berufsnetzwerk, welches dem gleichen Prinzip folgt, sich aber in einigen wesentlichen Punkten unterscheidet. Während das amerikanische Unternehmen LinkedIn eher international aufgestellt ist, agiert XING nur in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Wer seine Chancen erhöhen und sich am besten aufstellen möchte, nutzt idealerweise beide Netzwerke.

Den großen Vergleich zwischen LinkedIn und XING finden Sie in unserem Artikel „LinkedIn oder XING?