Einleitungssatz der Bewerbung

Einleitungssatz Bewerbung

Eine gute Bewerbung zeichnet sich vor allem durch eines aus: Originalität. Daher kommt schon dem Einleitungssatz einer Bewerbung eine besonders hohe Bedeutung zu.

Schließlich möchten Sie den Empfänger Ihrer Unterlagen schon von Beginn an fesseln und sein Interesse wecken.

Als Bewerbungsexperten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden schon mit einem ersten aussagekräftigen Satz die Türen zum Bewerbungsgespräch zu öffnen. Aber wie schaffen auch Sie es, Ihre Qualifikation und Motivation bereits in der Einleitung überzeugend darzulegen?

Um diese Frage zu klären, stellen wir Ihnen in diesem Artikel unsere besten Tipps und Beispiele für den Einleitungssatz der Bewerbung vor.

Wie wichtig ist der Einleitungssatz in der Bewerbung?

Eine originelle, individuelle und vielversprechende Bewerbung erkennt ein geschulter Personaler schon an ihrem Einleitungssatz. Kann dieser überzeugen, maximieren Sie die Chance, dass auch der Rest Ihres Bewerbungsschreibens sowie Ihr Lebenslauf Beachtung finden. Eine gute Einleitung schafft es, ...

  • ... von Anfang an das Interesse des Personalers zu wecken.
  • ... zum Weiterlesen anzuregen.
  • ... Ihre Motivation klar zu erläutern.
  • ... von Ihrer Qualifikation für die Position zu überzeugen.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Bewerbung?

Lassen Sie sich Ihre individuellen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen von unseren Bewerbungsexperten erstellen! Fordern Sie einfach Ihr unverbindliches Angebot an!

Inhalt der Einleitung

Mit dem Einleitungssatz Ihrer Bewerbung möchten Sie erreichen, dass der Personaler Ihrer Bewerbungsmappe seine volle Aufmerksamkeit schenkt. Sie sollen ihn überraschen, begeistern und ihn dazu motivieren, mehr von Ihnen erfahren zu wollen. Daher sollten Sie schon in Ihrer Einleitung die wichtigsten Fragen klären. Diese müssen nicht alle in einem einzigen Satz beantwortet werden. Am besten fassen Sie die Informationen in 2-3 klar strukturierten Sätzen zusammen.

Für einen inhaltlich optimalen ersten Absatz empfehlen wir Ihnen daher, folgende Inhalte unbedingt aufzugreifen:

  • Was motiviert Sie zu der Bewerbung?
  • Was zeichnet Sie als Bewerber aus und was unterscheidet Sie von anderen Bewerbern?
  • Mit welchen Qualifikationen können Sie in Zukunft zu dem Erfolg des Unternehmens beitragen?
  • Was begeistert Sie an diesem Unternehmen besonders?
Konzentrieren Sie sich in der Einleitung Ihrer Bewerbung auf das Wesentliche: Welche fachlichen Qualifikationen bringen Sie mit? Warum interessieren Sie sich insbesondere für dieses Unternehmen und diese Position? Welchen Mehrwert können Sie dem Unternehmen bieten? All diese Informationen machen Ihren Einleitungssatz aussagekräftig, überzeugend und machen Lust auf mehr.

Situationsbedingte Beispiele

Bewerbungen haben alle das Ziel, Ihnen ein Vorstellungsgespräch im Wunschunternehmen zu ermöglichen. Die Situationen, aus denen eine Bewerbung notwendig wird, können sich allerdings stark unterscheiden und erfordern daher verschiedene Einleitungen.

Haben Sie einen Vertreter des Unternehmens schon auf einer Messe kennengelernt und möchten sich nun unter Bezugnahme auf dieses Gespräch näher vorstellen? Wurden Sie aufgrund Ihrer fachspezifischen Qualifikationen aktiv angesprochen und eingeladen, Ihre Bewerbung einzureichen? Oder absolvieren Sie aktuell schon ein Praktikum in der Firma, die Sie auch zukünftig unterstützen möchten?

Für all diese Beispiele empfiehlt sich ein individueller Einleitungssatz, der Ihre momentane Situation ideal aufgreift. Wie solche Einleitungen aussehen können, zeigen wir Ihnen hier:

Initiativbewerbung

Häufig kommt es vor, dass Ihr Wunschunternehmen zum Zeitpunkt Ihrer Jobsuche keine Stellen ausgeschrieben hat und nicht aktiv nach Bewerbern sucht. Mit einer Initiativbewerbung machen Sie auf sich aufmerksam und zeigen dem Unternehmen, dass Sie sich intensiv mit seinen Zielen, seinen Werten und seiner Reputation beschäftigt haben. Nehmen Sie also Bezug auf diese und zeigen auf, warum Sie an der Umsetzung dieser beteiligt sein möchten.

Beispiele für den Einleitungssatz einer Initiativbewerbung:

  • „Als führender Dienstleister im Bereich XY bietet die Beispiel GmbH ihren Kunden individuelle Lösungen. Damit einhergehend ergeben sich auch im Management vielfältige verantwortungsvolle Aufgaben, die ich zukünftig mit meiner langjährigen Praxiserfahrung in ebendiesem Bereich übernehmen möchte.“
  • „ ... besonders reizvoll erscheint dabei für mich die zunehmende Internationalisierung Ihres Unternehmens, die ich mithilfe meiner ausgeprägten internationalen Expertise vorantreiben möchte.“
  • „Die Beispiel GmbH steht für höchste Qualitätsansprüche und eine hohe Kundenorientierung – Werte, denen auch ich auf beruflicher Ebene folge. Da ich davon überzeugt bin, mit meiner bisherigen Erfahrung im Vertriebsinnendienst einen persönlichen Beitrag zu dem Ausbau Ihres Kundenstammes zu leisten, sollten wir uns kennenlernen.“
Insbesondere im Rahmen einer Initiativbewerbung möchten Sie den Personaler schon in Ihrem Einleitungssatz davon überzeugen, dass Sie das Unternehmen bereichern werden. Recherchieren Sie daher im Vorfeld auf der Website des Unternehmens. Plant das Unternehmen in Zukunft neue Projekte, für deren Umsetzung Sie bestens qualifiziert sind? Legen Sie den Fokus Ihrer Einleitung auf dieses Projekt und skizzieren Sie, welche Erfahrungen Sie mitbringen.

Bewerbung nach vorangegangener Kontaktaufnahme

Sie haben sich bereits mit einem Verantwortlichen Ihres Wunschunternehmens ausgetauscht und sich persönlich vorgestellt? Besser kann es gar nicht sein, denn so haben Sie einen idealen Einstieg in den Einleitungssatz Ihrer Bewerbung:

  • „ ... unser intensiver Austausch über Ihre zukünftigen Ziele und Projekte auf der Messe vergangene Woche hat mich darin bestärkt, die Beispiel GmbH schon bald mit meiner weitreichenden Expertise im Bereich XY verstärken zu wollen.“
  • „ ... vielen Dank für das freundliche Telefonat, das mich nachhaltig beeindruckt hat und mich nun motiviert, mich als idealen Kandidaten für die ausgeschriebene Position vorzustellen.“
  • „ ... noch immer bin ich begeistert von den ambitionierten Projekten Ihres traditionsreichen Unternehmens, die Herr Meier auf der Jobmesse mit mir geteilt hat. Diese haben mich davon überzeugt, dass ich meine Erfahrung im Bereich XY optimal in die Zusammenarbeit mit Ihnen einsetzen kann.“

Bewerbung nach Praktikum oder Tätigkeit im Unternehmen

Bereits in einem ersten Praktikum oder einer ersten Anstellung in einem Unternehmen können Sie feststellen, ob sich dessen Werte und Anforderungen mit Ihren beruflichen Wünschen vereinbaren lassen. Haben Sie nur positive Erfahrungen in diesem Unternehmen gemacht, so sollten Sie dies auf jeden Fall erwähnen. Die Chance, für die ausgeschriebene Position infrage zu kommen, steigt dadurch erheblich:

  • „Schon während meines zweimonatigen Praktikums in Ihrer Finanzabteilung festigte sich mein Wunsch, Ihr Unternehmen auch nach Beendigung meines Studiums zu verstärken. Das liegt vor allem an Ihrer offenen Unternehmenskultur und den anspruchsvollen Aufgaben, von denen ich mich schon überzeugen konnte.“
  • „ ... da ich mich schon in meiner aktuellen Position als XY von den klar strukturierten Verantwortlichkeiten innerhalb Ihres Unternehmens überzeugen konnte, strebe ich danach, auch in Zukunft mit Ihnen zusammenzuarbeiten.“

Besondere Beispiele

Insbesondere der Einleitungssatz einer Bewerbung bietet vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Je nach Ihrer Persönlichkeit können Sie daher zwischen kreativen, pfiffigen oder auch selbstbewussten Einleitungen wählen und Ihrer Bewerbung somit noch mehr Individualität verleihen.

Identifikation mit dem Unternehmen betonen

Das Unternehmen ist Ihnen schon vom Hörensagen bekannt und überzeugt Sie mit einem ausgezeichneten Ruf und ansprechenden Aufgaben? Dann sollten Sie diese Information unbedingt in Ihre Einleitung aufnehmen:

  • „Schon seit vielen Jahren bin ich treuer Kunde Ihrer qualitativ hochwertigen Produkte. Ganz besonders begeistert mich dabei die Kombination aus ihrer jahrelangen Tradition und ihren innovativen Ideen. Als Produktmanagerin bin ich davon überzeugt, in Ihrem Unternehmen spannenden Herausforderungen zu begegnen.“
  • „ ... da die Beispiel GmbH meine Heimatregion bereits seit Jahren nachhaltig prägt und zu ihrem wirtschaftlichen Erfolg beiträgt, kann ich mich mit Ihren ambitionierten Zielen vollends identifizieren. Lassen Sie uns daher in Zukunft gemeinsame Wege gehen.“
  • „Innovationskraft, technologischer Fortschritt und Nachhaltigkeit – mit diesen Werten hat mich Ihr Unternehmen vollends begeistert. Da ich für meine berufliche Zukunft nach einer Tätigkeit mit ebendiesen Eigenschaften suche, möchte ich Ihr Team schon bald im Bereich XY verstärken.“

Begeisterung für die Aufgaben hervorheben

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Bei der Suche nach einer anspruchsvollen Herausforderung sind Sie auf eine attraktive Stellenausschreibung aufmerksam geworden und begeistern sich insbesondere für die dort aufgeführten Aufgaben. Aber wie bringen Sie das schon in Ihrem Einleitungssatz rüber? Die folgende Formulierung dient als Inspiration:

  • „Als langjährig erfahrener Key Account Manager bin ich aktuell auf der Suche nach einer verantwortungsvollen Position. Ihre Ausschreibung begeistert mich dabei ganz besonders, da Sie mir die Möglichkeit bietet, meine erste Führungserfahrung weiter auszubauen.“

Motivation in den Vordergrund stellen

Der Einleitungssatz Ihrer Bewerbung sollte Ihre Motivation ganz klar herausstellen. Trauen Sie sich dabei ruhig, Ihre Motivation so konkret wie möglich zu verfassen. So zeigen Sie dem Personaler, dass Sie mit den Anforderungen der Position vertraut sind und sich klare Ziele setzen:

  • „Mit dem Ziel, gemeinsam mit Ihrem engagierten Team individuelle Kundenlösungen zu erarbeiten, möchte ich meine langjährige Erfahrung schon bald in Ihr Unternehmen einbringen.“
  • „ ... daher bin ich motiviert, Ihr Team mit meiner weitreichenden Expertise im Bereich XY zu bereichern und damit einen persönlichen Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg zu leisten.“
  • „Nach intensivem Studium der Betriebswirtschaftslehre und fortlaufender Erweiterung meiner Kenntnisse möchte ich mein Wissen nun endlich in der Praxis beweisen. Meine Leidenschaft für internationale Zusammenhänge bestätigt mich darin, in Ihnen den idealen Arbeitgeber dafür gefunden zu haben.“

Neue Herausforderung

Häufig ist der Grund für eine Bewerbung die Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Da auch dieser Aspekt oftmals in Einleitungen erwähnt wird, sollten Sie Ihre Chance nutzen und mit einer Neuauflage des Klassikers das Interesse des Personalers wecken:

  • „ ... nach inzwischen 10 Jahren Tätigkeit im Einzelhandel möchte ich meinen beruflichen Schwerpunkt nun neu setzen.“
  • „ ... Ihre zahlreichen spannenden Projekte im Einkauf haben mich absolut begeistert und mich davon überzeugt, beruflich zukünftig neue Wege zu gehen.“

Knackiger und kreativer Einleitungssatz

Ein kreativer und knackiger Einleitungssatz fesselt den Leser und weckt in ihm das Interesse, mehr über Sie zu erfahren. Verbinden Sie dabei noch Ihre Qualifikationen und Interessen mit den in der Ausschreibung genannten Aspekten, so erhalten Sie eine aussagekräftige Einleitung:

  • „Sport ist Ihre Leidenschaft – meine auch. Schon seit meiner Kindheit begeistert mich alles, was mit Bewegung zu tun hat. Daher absolvierte ich mein Studium im Bereich Sportwissenschaften und bin nun motiviert, die dabei erworbenen Kenntnisse in Ihrem Unternehmen einzubringen.“

Pfiffige Einleitung

Wenn Sie mit Ihrer Bewerbung nicht nur überzeugen, sondern außerdem einen bleibenden Eindruck hinterlassen möchten, bringen Sie am besten Pfiff in Ihre Einleitung. Ein schönes Beispiel für einen humorvollen und witzigen Einstieg wäre beispielsweise:

  • „Ihr Unternehmen liegt gerade einmal zwei Gehminuten von meiner Haustür entfernt. Gut für Sie und für mich, denn während meine Kollegen noch im Stau stehen, bin ich schon längst am Arbeiten.“

Selbstbewusster Einleitungssatz

Gerade gut ausgebildete Führungskräfte und Bewerber, die einen unterbesetzten Berufszweig vertreten, haben auf dem Bewerbungsmarkt gute Chancen. Zählen Sie zu einer solchen Berufsgruppe, so können Sie Ihre Einleitung mit einer guten Portion Selbstbewusstsein starten:

  • „Sie suchen einen organisationsstarken Manager mit Erfahrung in der Führung internationaler Projektteams? Hier bin ich!“
  • „In Zeiten eines immer größer werdenden Pflegenotstands fehlt es dem Gesundheitssystem vor allem an einem: gut ausgebildeten Pflegefachkräften. Hier komme ich ins Spiel, denn ich bringe sowohl fundierte praktische Erfahrung als auch ausgezeichnete Kenntnisse der theoretischen Grundlagen dieses Berufes mit.“

Berufsbezogene Beispiele

Um Ihnen ein noch anschaulicheres Bild von überzeugenden Einleitungssätzen zu vermitteln, haben wir Ihnen Beispiele für berufsspezifische Einleitungen zusammengestellt.

Einleitungssatz Bewerbung - Beispiel Bürokaufmann
Beispiel für die Einleitung einer Bewerbung als Bürokaufmann inklusive Briefkopf im Premium-Design „Strukturiert“.

Weitere Berufe

  • Öffentlicher Dienst:
    „Sehr geehrte Frau Beispiel,

    die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zählt meines Erachtens zu den wichtigsten und verantwortungsvollsten Aufgaben in der Gesellschaft. Diese Herausforderung traue ich mir aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen absolut zu. Ich freue mich darauf, in der Zusammenarbeit mit Ihnen mein Wissen zu erweitern und stelle mich daher kurz vor.“
  • Zoll:
    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit der Erhebung von Zoll- und Steuerabgaben, der Bekämpfung der Schwarzarbeit sowie der Überwachung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs kommt dem Zoll ein hohes Maß an Verantwortung zur Sicherung des Gemeinwesens zu. Damit einhergehend ergeben sich vielfältige Aufgaben, zu deren Umsetzung ich zukünftig beitragen möchte.“
  • Industriekaufmann / -kauffrau:
    „Sehr geehrter Herr Beispiel,

    Ihre ansprechenden Produkte in der serviceorientierten Beratung von Kunden vertreiben, Projekte und Arbeitsprozesse stetig optimieren und dabei von meiner langjährigen Erfahrung als Industriekauffrau Gebrauch machen – das ist genau die Herausforderung, nach der ich strebe.“

Kostenloser Download: Alle Beispiele

Laden Sie sich jetzt alle in diesem Artikel gezeigten Beispielformulierungen kostenlos herunter. Achtung: Alle aufgezeigten Beispiele sollen lediglich als Inspiration für Ihren individuellen Einleitungssatz fungieren. Originelle, ausgefallene und überzeugende Bewerbungseinleitungen sollten immer auch Ihre persönliche Situation und das jeweilige Unternehmen berücksichtigen.

Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten

  • Finger weg von konventionellen Sätzen und Selbstverständlichkeiten!
    Längst vorbei sind die Zeiten konventioneller Einleitungssätze. So wird alles, was Ihnen auf Anhieb einfällt, schon häufig so geschrieben worden sein. Vermeiden Sie daher Standardfloskeln, wie z. B. „Mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung gelesen…“ oder „Hiermit bewerbe ich mich um…“. Diese Einleitung stimmt Sie selbst nicht zufrieden? Dann wird sie auch den Empfänger Ihrer Bewerbung nicht überzeugen.
  • Weisen Sie nicht auf Jobportale hin!
    Ebenso eintönig wie die bereits genannten Floskeln sind Einleitungen, die einen Hinweis auf ein Jobportal, also den Fundort der Ausschreibung, enthalten. Behalten Sie daher immer im Hinterkopf: Sie möchten mit Ihrer Bewerbung keine Statistiken füttern, sondern sich als idealer Bewerber vorstellen. Die Angabe einer Kennziffer unterhalb der Betreffzeile Ihres Bewerbungsschreibens ist daher vollkommen ausreichend.
  • Vermeiden Sie lange, verschachtelte Sätze!
    Starten Sie lieber mit kurzen und prägnanten Sätzen in die Einleitung Ihrer Bewerbung. Das hat zur Folge, dass der Personaler Ihren Gedankengängen schneller folgen kann und Ihre Kernaussagen sofort versteht. Außerdem strahlen kurze Sätze Selbstsicherheit aus.
  • Schreiben Sie nicht einfach drauf los, sondern beschäftigen sich vorher intensiv mit dem gesuchten Profil!
    Eine klar strukturierte Einleitung der Bewerbung zeigt, dass Sie sich Gedanken über den Inhalt dieser gemacht haben. Durch Anfertigung eines Konzeptpapiers können Sie Ihre fachlichen und persönlichen Stärken optimal mit der ausgeschriebenen Position verknüpfen. Somit wird Ihre Einleitung ausdrucksstärker und Sie wecken Interesse auf mehr.
  • Vermeiden Sie Konjunktive!
    Mit der Verwendung von Konjunktiven stellen Sie Ihr Licht unter den Scheffel. Treten Sie stattdessen selbstbewusst auf und scheuen sich nicht davor, statt „würde“ oder „könnte“ auch einmal „werde“ zu verwenden. Ein selbstbewusstes Auftreten ist das A und O für Ihren Einleitungssatz.
  • Reden Sie nicht nur von sich selbst, sondern stellen Sie einen Bezug zum Unternehmen her!
    Achten Sie daher darauf, dass Sie ein gesundes Selbstbewusstsein nicht mit Überheblichkeit verwechseln. Kein Personaler möchte von Ihnen hören, wie großartig Sie sind – außer, Sie stellen Ihre Vorzüge für das Unternehmen und seine Projekte schlüssig und überzeugend dar.
  • Loben Sie das Unternehmen nicht nur, sondern stellen Sie stattdessen Ihre relevantesten Qualifikationen heraus!
    Denken Sie vielmehr daran, dass der Empfänger Ihrer Bewerbung schon im Einleitungssatz mehr über Sie erfahren möchte. Natürlich ist es ideal, wenn Sie sich mit den Werten des Unternehmens identifizieren können; viel wichtiger ist aber, was Sie dem Unternehmen bieten können.
  • Vermeiden Sie Rechtschreib- und Grammatikfehler ebenso wie inhaltliche Fehlinformationen!
    Natürlich sollte Ihr Einleitungssatz, ebenso wie der Rest Ihrer Bewerbung, ohne Fehler daherkommen. Mängel in den ersten Zeilen Ihres Bewerbungsschreibens bewirken allerdings, dass Ihre Unterlagen sofort aussortiert werden.

Checkliste: Die wichtigsten Tipps für Ihre Einleitung

Damit Ihre zukünftigen Bewerbungen schon durch einen aussagekräftigen Einleitungssatz überzeugen, haben wir die wichtigsten Tipps aus diesem Beitrag noch einmal für Sie zusammengefasst:

  • Präsentieren Sie sich zu jeder Zeit selbstsicher. Vermeiden Sie daher den Konjunktiv.
  • Verwenden Sie kurze und prägnante Sätze.
  • Passen Sie Ihre Einleitung dem Unternehmen und der Stellenausschreibung an.
  • Verknüpfen Sie Ihre Qualifikationen mit dem gesuchten Profil und anstehenden Projekten.
  • Ihre Einleitung muss nicht nur aus einem einzigen Satz bestehen. 2-3 schlüssige Sätze bilden den idealen Einstieg in Ihr Bewerbungsschreiben.