Bewerbung im Marketing

Kreative Köpfe, analytische Denker und Kommunikationstalente finden allesamt ihre Berufung im Marketing. Das Berufsfeld bietet ein breites Aufgabenspektrum und sorgt in Werbe-, Event- und Kommunikationsagenturen, Marktforschungsinstituten, Unternehmensberatungen sowie in Marketing- und Vertriebsabteilungen für einen vielseitigen Arbeitsalltag.


Die Einsatzbereiche und Karrieremöglichkeiten für Marketer haben sich in den vergangenen Jahren stetig gewandelt. So kreieren Mitarbeiter im Marketing beispielsweise Werbeslogans, die im Kopf bleiben, bauen Webseiten auf und analysieren Markttrends und Zielgruppenverhalten. Wollen auch Sie sich im Marketing verwirklichen und mit einer professionellen Bewerbung punkten? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Besonderheiten Sie beachten sollten.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

Über die Autorin

Schon seit Anfang 2018 beschäftige ich mich täglich mit der Erstellung von Bewerbungsunterlagen für die unterschiedlichsten Branchen und Berufsfelder. Durch regelmäßige Betreuung von Bewerbern im Marketing-Umfeld kenne ich mich daher bestens mit den berufsspezifischen Anforderungen aus. Gerne möchte ich dieses Wissen mit Ihnen teilen.

Katharina Sigge - Bewerbungsexpertin

Bewerbung Marketing - Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

Die richtige Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen bei einer Bewerbung für eine Position im Marketing

Wie auch bei Bewerbungen für andere Berufsfelder, ist der erste Schritt zum Erfolg die korrekte Anordnung Ihrer Bewerbungsdokumente. Dabei sollten Sie auf folgende Reihenfolge setzen:

  • Bewerbungsschreiben

  • Deckblatt
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (optional)
  • Anlagen: Referenzen, Zeugnisse, Zertifikate etc. (optional)

Vollständige Bewerbungsunterlagen umfassen ein Anschreiben, ein Deckblatt und einen Lebenslauf, wobei das Deckblatt als Einleitung in Ihren Werdegang dient und daher vor dem Lebenslauf platziert wird. Weitere Dokumente, wie z.B. ein ergänzendes Motivationsschreiben oder Zeugnisse können Ihre Qualifikation unterstreichen. Diese müssen allerdings nur dann eingereicht werden, wenn in der Stellenausschreibung explizit danach gefragt wird.

Bewerbungsschreiben

Bewerbung Marketing - Anschreiben

Optimaler Aufbau des Bewerbungsschreibens

Mit einem inhalts- und aufschlussreichen Bewerbungsschreiben, auch bekannt als Anschreiben oder Bewerbungsanschreiben, liefern Sie Ihrem Wunscharbeitgeber bestenfalls überzeugende Argumente, um Sie als Marketingmitarbeiter einzustellen.


Konzentrieren Sie sich daher auf das, was Sie können und wissen. So können Sie Ihr Know-how mit den Anforderungen der Stellenausschreibung verknüpfen und sich als geeigneten Kandidaten darstellen.


Es empfiehlt es sich, das Bewerbungsschreiben in sinnvolle Abschnitte zu gliedern. So können Personaler Ihrer Argumentation besser folgen und Informationen zu Ihrer Motivation, Ihrer Qualifikation sowie Ihren Vorstellungen über eine Zusammenarbeit einfacher finden.

Bevor Sie beginnen, Ihr Anschreiben zu erstellen, sollten Sie sich über folgende Fragen Gedanken machen:

  • Was begeistert mich an einer Tätigkeit im Marketing?

  • Sehe ich mich eher in einer gestalterischen oder in einer analytischen Rolle?
  • Welche fachlichen und persönlichen Stärken erfordert der Beruf und welche dieser Kompetenzen bringe ich bereits mit?
  • Was ist mein Mehrwert und welche Erfolge konnte ich ggf. schon erzielen?
  • Warum interessiere ich mich gerade für dieses Unternehmen?
  • Wo sehe ich meine Zukunft im Marketing?

Einleitung des Anschreibens

Schon die Einleitung Ihres Bewerbungsschreibens kann entscheiden, ob Sie in die engere Bewerberauswahl aufgenommen werden. Fesselnde, interessante und kreative Einleitungssätze wecken das Interesse des Ansprechpartners, wohingegen standardmäßige Floskeln zeigen, dass Sie sich nicht ausreichend mit dem Unternehmen beschäftigt haben.


Wenn Sie sich bereits Gedanken über Ihre Motivation gemacht haben, bringen Sie diese in der Einleitung zum Ausdruck und folgen Sie dabei folgenden Fragen:

  • Warum spricht mich gerade diese Ausschreibung an?

  • Was ist mein Alleinstellungsmerkmal?

  • Wie kann ich das Unternehmen zukünftig bereichern?

Ganz gleich, ob Sie sich für ein Praktikum oder eine Ausbildung im Marketing bewerben möchten, als berufserfahrener Marketer nach einer neuen Herausforderung suchen oder einen Quereinstieg in das Berufsfeld wagen wollen – von folgenden Einleitungssätzen können Sie sich inspirieren lassen:


Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung als Auszubildender:

  • „Schon im Rahmen eines Praktikums im Online Marketing entwickelte ich eine große Leidenschaft für die Zielgruppenanalyse und die Content-Erstellung. Aufbauend darauf möchte ich mein Fachwissen nun weiter ausbauen und während der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation tiefer in die Welt des Marketings eintauchen.“

Beispielhafter Einleitungssatz für eine Bewerbung als Praktikant:

  • „Große Freude an gestalterischen Aufgaben, Interesse an Vermarktungskonzepten und ausgeprägte Lernbereitschaft motivieren mich dazu, in einem Praktikum bei der Beispiel GmbH intensive Einblicke ins visuelle Marketing zu gewinnen.“

Beispielhafter Einleitungssatz für Quereinsteiger:

  • „Werbeslogans, die im Kopf bleiben – dafür steht die Beispiel GmbH. Angesteckt von Ihrer Kreativität und Ihrem Innovationsgeist möchte auch ich mich zukünftig im Marketing verwirklichen. Ich bin davon überzeugt, dass mir meine langjährige Erfahrung als Vertriebsmitarbeiter und das damit einhergehende Verständnis für Kundenansprüche dabei zugutekommen werden.“

Bewerbung Marketing - Einleitung des Anschreibens

Ein weiteres Beispiel für eine Einleitung inklusive professionell gestaltetem Briefkopf im Premium-Design „Marketer“

Hauptteil des Anschreibens - Ihre Hard Skills

Nachdem Sie in der Einleitung Ihrer Motivation Ausdruck verliehen und bereits Ihre wichtigsten Kompetenzen angeführt haben, folgt im Hauptteil eine Erläuterung Ihrer Hard Skills.


Als berufserfahrener Marketer stellen Sie hier Ihre bisherige Praxis und eventuelle Führungserfahrung dar. Bewerben Sie sich auf einen Quereinstieg, können Sie an dieser Stelle über bisher erworbene Fähigkeiten und Kompetenzen aus anderen Berufen den Bogen zum Marketing schlagen. Für Auszubildende und Praktikanten empfiehlt sich eine Erläuterung der persönlichen Interessen oder schulischer Schwerpunkte.


Wir erläutern Ihnen anhand eines Beispiels für Berufserfahrene, wie ein solcher Hauptteil im Bewerbungsschreiben aussehen kann:

  • „Mein bisheriger Werdegang ist geprägt von stetiger Weiterbildungsbereitschaft und großem Interesse an kreativem Marketing, das breite Massen begeistert. Basierend auf einer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation und einem betriebswirtschaftlichen Studium mit dem Schwerpunkt Marketing verfüge ich über fundiertes Theoriewissen dieses Unternehmensbereiches. Relevante Praxiserfahrungen sammele ich seit nunmehr fünf Jahren in einem international agierenden Unternehmen in der Konsumgüterindustrie. Schwerpunktmäßig bin ich hierbei mit dem gesamten Online-Marketing betraut und zeige mich insbesondere für die Planung, Umsetzung und Optimierung von SEO- und SEA-Kampagnen sowie die crossmediale Verbreitung von Inhalten verantwortlich. In der fachlichen Leitung unseres vierköpfigen Marketingteams überzeuge ich zudem mit einem motivierenden Führungsstil und der Fähigkeit, Aufgaben effizient zu koordinieren.“

Ihre Soft Skills

Im Marketing zählen neben fachlichen Kompetenzen ebenso Ihre Soft Skills, also Ihre persönliche Stärken. Orientieren Sie sich bei der Erstellung dieses Abschnitts an der Stellenausschreibung. Welche Eigenschaften werden für die ausgeschriebene Position erwartet und welche von diesen Fähigkeiten bringen Sie bereits mit? Denken Sie auch hier daran, Ihren Mehrwert zu schildern und die Eigenschaften nicht bloß aneinanderzureihen, sondern diese in Bezug zu Ihren zukünftigen Aufgaben zu setzen.


Von folgenden Soft Skills können Sie im Marketing profitieren:

  • Strategische und analytische Denkweise

  • Konzeptions- und Umsetzungsstärke
  • Kreativität und guter Schreibstil
  • Verständnis für verschiedene Zielgruppen
  • Strukturierte Arbeitsweise und operative Stärke
  • Begeisterung für (Online-) Trends
  • Gefühl für verkaufsfördernde Texte und Werbemittel

Folgender Beispielabsatz soll Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Soft Skills optimal mit Ihrer fachlichen Erfahrung verbinden:

  • „Ergänzend zu diesen fachlichen Kompetenzen qualifizieren mich ebenso meine ausgeprägten strategischen und konzeptionellen Fähigkeiten für die Entwicklung erfolgversprechender Marketingmaßnahmen. Dank meines sehr guten Gespürs für das Internetverhalten verschiedener Zielgruppen gelingt es mir außerdem, Kunden durch ansprechenden Content zu gewinnen. Den routinierten Umgang mit gängigen Marketingtools, darunter beispielsweise Google Ads, können Sie selbstverständlich von mir erwarten.“

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin

In Ihrem Anschreiben können Sie mit einem kurzen Satz ebenfalls auf die Rahmenbedingungen der ausgeschriebenen Stelle eingehen. Interessieren Sie sich für eine Vollzeit- oder eine Teilzeitanstellung? An welchem Standort des Unternehmens möchten Sie arbeiten und kommt eventuell eine Position im Homeoffice für Sie in Frage? Integrieren Sie diese Angaben im optionalen Teil des Bewerbungsschreibens.

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin

Schlussteil des Anschreibens

Mit zwei bis drei Schlusssätzen runden Sie Ihr Bewerbungsschreiben ab. In diesen Zeilen können Sie noch einmal Ihr Interesse bekunden und Ihren Mehrwert herausstellen. Außerdem bietet dieser Absatz Platz für die Erläuterung Ihrer Gehaltsvorstellung oder einfügen eines Sperrvermerks.


Beispielhafter Schlusssatz mit Bezug zum Eintrittstermin:

  • „Meine Kreativität und meine strategischen Fähigkeiten möchte ich Ihnen ab dem xx. Monat 2021 zur Verfügung stellen.“

Beispielhafter Schlusssatz mit Bezug zur Kündigungsfrist:

  • „Voller Gestaltungswillen möchte ich die Beispiel GmbH bei der Entwicklung zukünftiger Marketingstrategien verstärken. Dafür stehe ich Ihnen unter Berücksichtigung meiner X-monatigen Kündigungsfrist zur Verfügung.“

Beispielhafter Schlusssatz mit Bezug zum Gehaltswunsch:

  • „Hochmotiviert möchte ich meine Kompetenzen schon bald in Ihrem Unternehmen einbringen und spannende Marketingprojekte realisieren. Aufgrund meiner langjährigen Berufspraxis entsprechen meine Gehaltsvorstellungen einem Bruttojahresgehalt von XX.XXX Euro.“

Prüfen Sie Ihr Bewerbungsschreiben abschließend noch einmal auf Vollständigkeit und schlüssige Argumentation und stellen Sie sicher, dass Ihr Anschreiben keines der folgenden No-Gos aufweist:

  • Wechselmotivation mit Unzufriedenheit beim aktuellen Arbeitgeber begründen

  • Standardformulierungen und Floskeln, wie z. B. „Hiermit bewerbe ich mich...“
  • Allgemeine Formulierungen ohne Bezug zur Stelle / zum Unternehmen
  • Nacherzählung des Lebenslaufes
  • Geforderte Infos vergessen (Eintrittsdatum / Gehaltsvorstellungen)

Deckblatt

Bewerbung Marketing - Deckblatt

So könnte Ihr professionelles Deckblatt aussehen

Kreativität spielt in vielen Teilbereichen des Marketings eine große Rolle. Nutzen Sie daher schon das Deckblatt, um eine kreative Bewerbung zu gestalten.


In diesem Teil der Bewerbungsmappe können Sie sowohl mit dem Inhalt als auch mit dem Layout überzeugen und sich von der Bewerbermasse abheben.


Klassische Bestandteile des Deckblatts stellen folgende Informationen dar:


1. Ihr vollständiger Name

2. Ihr Bewerbungsfoto

3. Ihre relevanteste Berufsbezeichnung sowie optional Ihr höchster Bildungsabschluss

4. Ein Mini-Kurzprofil, das Ihre Kompetenzen und Erfolge übersichtlich aufführt (optional)

5. Ihre Kontaktdaten, darunter Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse

6. Ein Hinweis auf die Anlagen Ihrer Bewerbungsmappe

Lebenslauf

Bewerbung Marketing - Lebenslauf

Professioneller Lebenslauf im Premium-Design „Marketer“

Für eine Bewerbung im Marketing ist ein ansprechend formatierter und inhaltlich nachvollziehbarer Lebenslauf von größter Bedeutung.


In diesem Dokument listen Sie Ihre bisherigen Erfahrungen im Marketingumfeld auf und ergänzen diese durch relevante Kenntnisse und Kompetenzen.


Aus der Masse stechen Sie vor allem dann hervor, wenn Sie im gesamten Lebenslauf jobspezifische Stichworte verwenden. So präsentieren Sie sich als Experte.


Um den Personalverantwortlichen die Suche nach relevanten Qualifikationen, Abschlüssen und Erfahrungen zu erleichtern, sollte Ihr Lebenslauf einer sinnvollen Gliederung folgen.


Es empfiehlt sich die Aufteilung in thematische Kategorien, denen leicht zu folgen ist.

Eine Bewerbung im Marketing überzeugt vor allem mit folgenden Inhalten durch Übersichtlichkeit:

  • Persönliche Daten

  • Professionelle Fähigkeiten
  • Berufserfahrung
  • Bildungsweg
  • Schulungen und Seminare
  • Weitere Fähigkeiten und Kenntnisse

Persönliche Daten

Bewerben Sie sich für eine Position im Marketing, sollten Ihre persönlichen Daten in den Lebenslauf einführen. Dazu zählen Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit und Familienstand. Obwohl diese Angaben freiwillig sind, werden Sie bei deutschen Unternehmen weiterhin gerne gesehen und finden daher auch in unserem Beispiel ihren Platz. Außerdem können Sie in dieser Kategorie die Links zu Ihren XING- und LinkedIn-Profilen aufführen, sofern Sie diese pflegen.


Ihre Kontaktdaten, also Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, platzieren Sie der Übersichtlichkeit halber in der Kopfzeile des Lebenslaufes. Wenn Sie die gleiche Kopfzeile auch für Ihr Bewerbungsschreiben und ggf. Ihr Motivationsschreiben verwenden, hat der Personaler jederzeit die Möglichkeit, Sie zu kontaktieren und Ihre Unterlagen bilden eine professionell wirkende Einheit.

Bewerbung Marketing - Lebenslauf - Persönliche Daten

Professionelle Fähigkeiten (optional)

Berufsspezifische Schlagworte, sogenannte Keywords, können Ihnen dabei helfen, auch von Bewerbermanagementsystemen als geeigneter Bewerber erkannt zu werden. Diese CV Parser scannen Ihre Unterlagen auf passende Stichworte, die für die ausgeschriebene Position relevant sind.


Je nachdem, in welchem Teilbereich des Marketings Sie Ihre berufliche Zukunft sehen, erweisen sich beispielsweise allgemeine Begriffe der Branche (Offline Marketing, Online Marketing, Content Management etc.), aber auch spezifische Schlüsselworte (SEO, SEA, Traffic-Steigerung, Agentursteuerung etc.) als geeignet.

Durch Ergänzung Ihrer professionellen Fähigkeiten verleihen Sie Ihrem Lebenslauf noch mehr Aussagekraft. Schon auf den ersten Blick bekommen Personalverantwortliche einen Überblick über Ihre fachspezifischen Kompetenzen und können Ihren Erfahrungsschatz daher besser einschätzen. Insbesondere mit dem Hintergrund der unzähligen Einsatzbereiche im Marketing können Sie sich mit dieser Kategorie im Lebenslauf von anderen Bewerbern abheben.

Berufserfahrung

Die Berufserfahrung stellt in Ihrem Lebenslauf den eigentlichen Platz zur Selbstvermarktung dar. Durch ausführliche Inhalte und korrekte Formatierung können Sie in dieser Kategorie zeigen, wo Ihre Stärken liegen und welche Erfolge Sie bereits erzielt haben.


Um den Formatierungsanforderungen gerecht zu werden, fügen Sie Monats- und Jahresangaben ein und nennen neben Ihrer Positionsbezeichnung außerdem den Namen und Standort des Unternehmens. Für ein übersichtlicheres Gesamtbild empfiehlt sich die Hervorhebung Ihrer Position durch Farbakzente oder Fettdruck.


Damit haben Sie allerdings erst das Grundgerüst Ihrer Berufslaufbahn gelegt. Als wichtigster Bestandteil dieser Kategorie wird jedoch die stichpunktartige Beschreibung Ihrer Aufgaben und Erfolge gesehen. Listen Sie hier ausgewählte und relevante Verantwortlichkeiten auf und orientieren Sie sich vorzugsweise an den erzielten Ergebnissen.

Fügen Sie Ihren Erfolgen konkrete Zahlen hinzu, um die von Ihnen erzielten Ergebnisse mit denen Ihrer Mitbewerber vergleichbar zu machen. Damit unterstreichen Sie Ihre Qualifikation und erlauben dem Personaler gleichzeitig einen detaillierten Einblick in Ihre bisherigen Projekte. Wenn Ihre realisierten Marketingprojekte den Umfang Ihres Lebenslaufes sprengen, können Sie diesen optional noch um eine Projektliste erweitern.

Ihre Berufsstationen können Sie zum Beispiel so aufführen:

Bewerbung Marketing - Lebenslauf - Berufserfahrung

Bildungsweg

Zur Verdeutlichung Ihres Bildungshintergrunds wird auch dieser in einer eigenen Kategorie im Lebenslauf aufgeführt. Egal, ob Sie eine akademische Laufbahn eingeschlagen haben oder eine praktische Berufsausbildung gewählt haben – Ihr erworbener Abschluss und mögliche Schwerpunkte Ihrer Ausbildung sollten an dieser Stelle Erwähnung finden und explizit genannt werden. Empfehlenswert ist hier außerdem die Nutzung von Farbakzenten oder Fettdruck.


Wie schon im Berufsweg sind vollständige Angaben, darunter Name und Standort des Arbeitgebers oder der Hochschule sowie Monats- und Jahresangaben, essenziell und unterstreichen die Professionalität Ihrer Bewerbung.


Beispiel für die Angabe des Bildungsweges im Lebenslauf:

Bewerbung Marketing - Lebenslauf - Bildungsweg

Schulungen und Seminare

Einhergehend mit der seit Jahren voranschreitenden Digitalisierung entwickelt sich auch das Marketingumfeld kontinuierlich weiter. Dem Ausbau Ihres Fachwissens und Ihrer Kompetenzen kommt in diesem Berufszweig daher eine besondere Bedeutung zu. Erworbene Zertifikate und Qualifikationen, eintägige Schulungen und Teilnahmen an Workshops sollten daher Bestandteil Ihres Lebenslaufes sein und Ihre Expertise unterstreichen. Eine Auswahl an Kursen der vergangenen 10 Jahre genügt an dieser Stelle.


Folgende Abbildung zeigt, wie Sie Ihre Fortbildungen im Lebenslauf darstellen können:

Bewerbung Marketing - Lebenslauf - Weiterbildungen
Mirko Bettenhausen - Karriereexperte

Offline Marketing, Online Marketing, Content Marketing und Social Media Marketing – dies sind nur einige Bereiche des immer größer werdenden Marketingumfelds. Als Experte sollten Sie daher bereit sein, sich mit aufkommenden Trends weiterzuentwickeln und Ihren beruflichen Horizont stetig zu erweitern.

Mirko Bettenhausen - Karriereexperte

Weitere Fähigkeiten und Kenntnisse

Abseits von Ihren schulischen und beruflichen Erfahrungen interessieren sich Personalverantwortliche für weitere Kenntnisse, die Ihnen im Marketing zugutekommen. Dazu zählen unter anderem Ihre Sprach- und EDV-Kenntnisse. Indem Sie diese aufführen, wird Ihre Qualifikation noch deutlicher.


Beachten Sie hier auf Qualität, statt Quantität zu setzen. Sind Ihre MS Office-Kenntnisse für die ausgeschriebene Position wirklich von Relevanz? Oder wäre es eher ratsam, nur die marketingspezifischen Tools aufzuführen? Treffen Sie hier eine geeignete Auswahl und passen Sie diese optimalerweise auf jede Ausschreibung an.


Ihre ergänzenden Fähigkeiten und Kenntnisse können Sie wie folgt angeben:

Bewerbung Marketing - Lebenslauf - Weitere Fähigkeiten

In Deutschland wird der Lebenslauf, ebenso wie das Bewerbungsschreiben, als offizielles Dokument angesehen. Vergessen Sie daher nicht, diesen mit Ort und Datum zu versehen und Ihre Unterschrift einzufügen.

Motivationsschreiben

Gelegentlich liest man in Stellenausschreibungen von einem ergänzenden Motivationsschreiben, das im Gegensatz zum Bewerbungsschreiben noch näher auf Ihre persönlichen Beweggründe eingehen soll. Dieses eignet sich vor allem für eine Bewerbung als Quereinsteiger. Diese zusätzliche Seite, auch „Dritte Seite“ genannt, bietet ausreichend Platz zur Erläuterung der Wechselmotivation und wird daher auch bei Branchenwechseln gerne genutzt.


Quereinsteiger aus dem Vertrieb haben im Bewerbungsprozess für Marketingpositionen einen entscheidenden Vorteil. In vielen Unternehmen greifen Marketing und Vertrieb ineinander, sodass ehemalige Vertriebsmitarbeitende häufig schon Kenntnisse des Aufgabenfelds mitbringen.


Bei der Erstellung des Schreibens sollten folgende Inhalte aufgegriffen werden:

  • Interesse am Unternehmen und Fachbereich

  • Fachliche und persönliche Qualifikation
  • Berufliche Ziele

Kostenlose Vorlage für eine Bewerbung im Marketing

Eine strukturierte und aussagekräftige Bewerbung legt den Grundstein für beruflichen Fortschritt. Um auch Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen, haben wir eine kostenlose Bewerbungsvorlage entworfen. In dieser erklären wir Ihnen, worauf Sie bei der Formatierung Ihrer Bewerbung achten sollten, und geben Ihnen zudem hilfreiche Tipps und Inspirationen hinsichtlich des Bewerbungsinhalts. So kommen Sie Ihrer Traumposition im Marketing mit einem überzeugenden Bewerbungsschreiben, einem ansprechenden Deckblatt und einem strukturierten Lebenslauf einen Schritt näher.


Aufgaben und Arbeitsbereiche im Marketing

Marketing ist gleich Werbung – so ist es wohl in vielen Köpfen verankert. Doch dieser Berufszweig ist viel mehr als das! Mitarbeiter im Marketing sind inzwischen in vielen Unternehmen, Agenturen und Forschungsinstituten zu finden. Dabei kümmern Sie sich schon längst nicht mehr nur um die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Vielmehr eröffnen sich mit einer Bewerbung im Marketing vielseitige Entwicklungschancen. Diese umfassen beispielsweise die Arbeit nah am Produkt, im Vertrieb oder in der Unternehmenskommunikation.

Aufgaben im Marketing - Ein vielseitiger Arbeitsalltag

Wer sich im Marketingumfeld behaupten möchte, der sollte entweder technisches Know-how und ein analytisches Denkvermögen mitbringen oder mit gestalterischen Fähigkeiten und Kreativität überzeugen. Diese Eigenschaften können im Marketing in verschiedenen Aufgabenfeldern Anwendung finden: sei es in der Analyse von Markttrends und Zielgruppenanforderungen, dem Umgang mit Design-Programmen und Webhosting-Software oder der Auswertung von Kennzahlen.


Marketer sind zudem häufig für folgende Aufgaben verantwortlich:

  • Entwicklung von Marketingkonzepten und Werbestrategien sowie Kampagnenbetreuung

  • Durchführung von Marktanalysen
  • Identifikation, Bestimmung und Analyse der Zielgruppe
  • Erarbeitung verkaufsfördernder Maßnahmen, unter anderem zur Neukundengewinnung
  • Definition der Corporate Identity und Aktualisierung der Eigendarstellung
  • Mediaplanung, Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung
  • Planung von Messen und Events

Bei all diesen Aufgaben verfolgen Sie das Ziel, mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit zu erzielen und die Marktpositionierung eines Unternehmens oder Produktes voranzutreiben und zu stärken.

Arbeitsbereiche - Berufsmöglichkeiten für Marketer

Die Berufsmöglichkeiten im Marketing haben sich in den vergangenen Jahren vervielfacht. Damit einhergehend ergeben sich zahlreiche Jobs und Arbeitsbereiche, die unterschiedliche Plattformen und Kommunikationskanäle nutzen und sich somit auch mit verschiedenen Zielgruppen beschäftigen.


Mit der folgenden Übersicht möchten wir Ihnen einen Einblick in die Vielfalt des Marketings bieten:

  • Offline Marketing

  • Online Marketing
  • Guerilla Marketing
  • Neuromarketing
  • Event Marketing
  • Content Marketing
  • Influencer Marketing

Innerhalb dieser Marketingdisziplinen sind unter anderem Tätigkeiten als (Online-) Marketingmanager, Eventmanager, Produktmanager oder Marktforscher denkbar, wobei sich die einzelnen Aufgabenbereiche kaum stärker unterscheiden könnten. Karrieremöglichkeiten bietet das Marketing demnach viele.

Voraussetzungen - So starten Sie Ihre Marketing-Karriere

Sie möchten im Marketing durchstarten und wissen nicht so recht, welchen Bildungsweg Sie dafür einschlagen sollen? Stellte ein allgemeines Studium der Betriebswirtschaftslehre vor einigen Jahren noch den einzigen akademischen Weg ins Marketing dar, so können Sie mittlerweile aus einer Vielzahl an berufsspezifischen Studiengängen wählen. Beispiele dafür sind unter anderem:

  • BWL mit Schwerpunkt Marketing

  • Marketing (Internationales Marketing / Marketingmanagement)
  • Kommunikation und Public Relations
  • Eventmarketing
  • Werbung
  • Geisteswissenschaften und Sprachwissenschaften (Quereinstieg)

Für einen gelungenen Einstieg ins Marketing müssen Sie allerdings nicht zwingend studieren. Eine Vielfalt an Berufsausbildungen bereitet Sie ebenfalls bestens auf die unterschiedlichsten Verantwortlichkeiten vor und stattet Sie mit kaufmännischen, kommunikativen oder gestalterischen Fähigkeiten aus.


Mit folgenden Ausbildungen gelingt Ihnen der Sprung in die Welt des Marketings:

  • Kaufleute für Marketingkommunikation

    In diesem Ausbildungsberuf erlernen Sie die Entwicklung und Umsetzung von Werbekampagnen sowie die Ausarbeitung von Vermarktungskonzepten. Absolventen dieses Berufes bringen außerdem bedeutende kaufmännische Fertigkeiten mit und können daher unter anderem Kosten-Nutzen-Verhältnisse analysieren.

  • Servicefachkräfte für Dialogmarketing

    Service wird in dieser Ausbildung großgeschrieben! Mit vielfältigen Aufgaben rund um den Kunden unterstützen Auszubildende das Unternehmen beim Verkauf von Produkten und Dienstleistungen, der Kundengewinnung sowie der Auftragsbearbeitung.

  • Gestalter für visuelles Marketing

    Im visuellen Marketing liegt der Aufgabenschwerpunkt in der Gestaltung. Der Entwurf von Produktpräsentationen sowie die Dekoration von Verkaufsflächen stellen klassische Aufgaben in diesem Ausbildungsberuf dar.


Sie sind sich Ihrer Stärken bewusst doch es fällt Ihnen schwer, eine überzeugende Bewerbung zu erstellen? Unsere Bewerbungsexperten helfen Ihnen gerne weiter! Fragen Sie jetzt unverbindlich an!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.