Zum Inhalt springen
Spar-Aktion zu Nikolaus
10% auf alle Bewerbungsmappen
Aktion gilt bis zum 7.12.2022 um 18 Uhr

FÖJ Bewerbung - Erfolgreich in das freiwillige ökologische Jahr starten

Sie haben die Schule beendet, doch Ihren Traumberuf noch nicht gefunden? Kein Problem. Egal, ob zur Zeitüberbrückung oder zum Erkunden eines potenziellen Jobs – das Freiwillige Ökologische Jahr ermöglicht Erfahrung, Selbstfindung und Abwechslung. Neben dem beliebten Auslandsjahr stellt es eine weitere Möglichkeit dar, die Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildung oder Studium sinnvoll zu nutzen.


In diesem Artikel haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum FÖJ zusammengefasst und geben Ihnen wertvolle Tipps, damit auch Ihre FÖJ Bewerbung zum Erfolg wird.

Kostenloser Bewerbungsgenerator

Anzeige

Was ist das FÖJ?

Das Freiwillige Ökologische Jahr (kurz: FÖJ) stellt einen Freiwilligendienst dar, den jährlich circa 3000 junge Menschen absolvieren. Wie der Name vermuten lässt, wird der Dienst in Einrichtungen absolviert, die sich dem Natur- und Umweltschutz widmen. Die durchschnittliche Dauer des FÖJ liegt bei 12 Monaten. Eine kürzere oder auch längere Ausübung ist jedoch ebenso realisierbar. Der reguläre Beginn des FÖJ ist der erste August oder September eines jeden Jahres.


Diverse Faktoren sprechen für das Absolvieren eines FÖJ. In erster Linie gewährt es praktische Einblicke in ökologische Bereiche. Regelmäßige Seminare sorgen darüber hinaus für einen theoretischen Anteil. Für Ihre geleistete Arbeit erhalten Sie zudem eine Vergütung, welche je nachdem, ob Sie sich selbst um Ihre Unterkunft und Verpflegung kümmern müssen, zwischen 180 und 460 Euro variiert.

Wer ist für das FÖJ geeignet?

Für die Ausübung des FÖJ sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 26 Jahren nach erfüllter Vollzeitschulpflicht zugelassen. Wichtig ist jedoch, dass diese weder eine abgeschlossene Berufsausbildung noch ein absolviertes Studium vorweisen. Wer dem Alterssegment nicht mehr entspricht, hat stattdessen die Möglichkeit, dem ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) nachzugehen.


Ein zusätzlicher Vorteil für Abiturient*innen, die nicht den notwendigen NC für den gewünschten Studiengang erreicht haben: Diese Art des Freiwilligendienstes kann als Wartesemester angerechnet werden. Somit haben Sie die Wartezeit sinnvoll genutzt und gleichzeitig Ihren Lebenslauf um eine angesehene Tätigkeit erweitert.

Wo kann das FÖJ absolviert werden?

Der Name verrät es bereits - geeignete Ausübungsbereiche für das FÖJ sind Domänen des Umwelt- und Naturschutzes, zum Beispiel folgende:

  • Bauernhöfe / Ökologische Landwirtschaft

  • Tierheime und Auffangstationen

  • Tierparks und Gärten

  • Umwelt- und Naturschutzzentren

  • Waldkindergärten

Ob sich diese im In- oder Ausland befinden, ist dabei irrelevant. Einst waren Deutschland und Österreich die standardisierten Austragungsländer, doch längst haben sich die Ausübungsorte erweitert. Oft werden Einrichtungen aus anderen EU-Ländern gewählt. Besonders beliebt sind Frankreich, Estland und Dänemark.

Als Alternative zum FÖJ absolvieren einige junge Menschen ein sogenanntes Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Dieses wird in sozialen Einrichtungen wie beispielsweise Kindergärten, Altenheimen und Schulen absolviert.

Vorbereitung auf die FÖJ Bewerbung

Auch wenn Ihre Tätigkeit zeitlich begrenzt ist – Eine Bewerbung mit ansprechenden Bewerbungsunterlagen ist unerlässlich. Damit Sie diese bestmöglich vorbereiten und erstellen können, haben wir Ihnen in den folgenden Abschnitten wertvolle Tipps zusammengestellt.

Wo kann ich mich für ein FÖJ bewerben?

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihre Bewerbung einzusenden. Zum einen besteht die Möglichkeit einer direkten Zusendung an eine FÖJ-Einsatzstelle. Auf der FÖJ-Website findet sich zudem ein Bewerbungsformular. Es empfiehlt sich, dieses zusätzlich zur Bewerbung auszufüllen. Dies erleichtert die Erstellung der potenziellen FÖJ-Vereinbarung. Sollten Sie Ihre favorisierte Einsatzstelle noch nicht gefunden haben, kann Ihnen der FÖJ-Stellenfinder behilflich sein. Über diesen finden Sie schnell und simpel mögliche Einsatzbereiche.


Zum anderen haben Sie die Option, sich über einen FÖJ-Träger zu bewerben. Von den Trägern bekommen Sie hilfreiche Informationen über noch freie Stellen, Bedingungen und Leistungen. Gemeinsam mit anderen FÖJ-Interessent*innen können Sie sich darüber hinaus in einem persönlichen Beratungsgespräch Rat einholen.

Es gibt keinen befristeten Bewerbungszeitraum bei der Suche nach einem geeigneten FÖJ-Platz. Lediglich ein Stichtag legt die Zeitspanne für die Sammlung der eingehenden Bewerbungen fest. Schnell sein lohnt sich also.

Welche Bewerbungsunterlagen benötige ich?

Folgende Dokumente sind im Rahmen Ihres Bewerbungsprozesses notwendig:

  • Motivationsschreiben (ersetzt das eigentliche Anschreiben)

  • Lebenslauf mit optionalem Bewerbungsfoto

  • Relevante Zeugnisse (letztes Schulabschlusszeugnis und ggf. Praktikumszeugnisse)

  • ggf. Referenzen Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten
Wir schreiben Ihre Bewerbung - professionell & individuell

Motivationsschreiben für ein FÖJ

FÖJ Bewerbung - Motivationsschreiben

Beispiel für ein ansprechendes Motivationsschreiben

Anstelle des klassischen Bewerbungsschreibens wählen Sie bei der Bewerbung um ein FÖJ ein Motivationsschreiben als Anschreiben.


In diesem betonen Sie Ihr Interesse an der für Ihr FÖJ gewählten Einrichtung und beschreiben Ihre Motivation sowie Ihre persönlichen und fachlichen Qualifikationen.


Auch können Sie hier Bezüge zwischen der gewählten Institution und Ihren eigenen Zielen herstellen.


Das Motivationsschreiben soll den Personalverantwortlichen vermitteln, dass Sie sich intensiv mit der angestrebten Stelle sowie der Organisation auseinandergesetzt haben.


Wir empfehlen, Ihre Kontaktdaten in der Kopf- oder Fußzeile des Dokuments zu platzieren und diese für alle Bewerbungsdokumente einheitlich zu gestalten, damit Personalverantwortliche diese schnell und einfach finden können.

Einleitung

Für den Einleitungssatz dürfen Sie ruhig etwas kreativ werden. Standardfloskeln werden Ihre Ansprechperson nicht zum interessierten Weiterlesen animieren.


Wählen Sie stattdessen etwas Abwechslungsreicheres, wie zum Beispiel:

  • „Nachdem meine große Schwester von Ihrem FÖJ bei Ihnen geschwärmt hat, entstand rasch mein Wunsch, es ihr gleichzutun.“

Hauptteil

Im Hauptteil Ihres Motivationsschreibens sollten Sie Ihre Fähigkeiten und Ihre Motivation verdeutlichen. Betonen Sie hier Ihre positiven Eigenschaften und stimmen diese auf für die Stelle passende Anforderungen ab.


Vergessen Sie nicht, folgende Aspekte zu erwähnen:

  • Ihre Soft Skills
  • Relevante Expertise
  • Soziales Engagement
  • Zusatzqualifikationen, die andere Bewerber*innen womöglich nicht vorweisen können

Eine mögliche Beispielformulierung aus dem Hauptteil der Bewerbung:

  • „Mit Ihrer Stiftung leisten Sie einen enorm wertvollen Beitrag für den Schutz bedrohter Arten und sorgen für eine Sensibilisierung von Groß und Klein beim Umgang mit der Natur und seinen Bewohnern. Genau diese Motivation schreibe ich mir ebenfalls zu.“

Schlussteil

Im Schlussteil Ihres Motivationsschreibens untermauern Sie noch einmal Ihr Interesse. An dieser Stelle sollten Sie den Konjunktiv vermeiden. Ein höflicher, aber dennoch selbstbewusster Ton ist hier angebracht. Eine kurze Danksagung für das Einsehen Ihrer Unterlagen sowie die Erwähnung der Vorfreude auf ein mögliches Vorstellungsgespräch finden in diesem Abschnitt ihren Platz.


Orientieren Sie sich dafür am folgenden Beispiel:

  • „Ich bedanke mich für die Sichtung meiner Unterlagen und freue mich, Sie bei einem Vorstellungsgespräch persönlich von mir zu überzeugen.“

Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen? Unsere Bewerbungsexpert*innen helfen Ihnen gerne weiter.

Lebenslauf der FÖJ Bewerbung

FÖJ Bewerbung - Lebenslauf

Beispiel-Lebenslauf im Premium-Design „Nachhaltigkeit“

Im Lebenslauf stellen Sie grundsätzlich Ihren bisherigen beruflichen Werdegang und Ihre Qualifikationen übersichtlich dar.


Bei FÖJ-Anwärter*innen, welche sich gerade Ihren Schulabschluss gesichert haben, fällt der Lebenslauf aufgrund mangelnder Berufserfahrung daher in der Regel eher kurz aus.


Trotzdem sollten Sie Ihren Lebenslauf in sinnvolle Abschnitte gliedern und optisch ansprechend gestalten, damit alle relevanten Informationen schnell und einfach von Personalverantwortlichen gefunden und verstanden werden können.


Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie in Ihrem Lebenslauf ein Bewerbungsfoto einfügen. Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auch um ein Deckblatt ergänzen, welches Ihr Foto und Ihre Kontaktdaten in den Fokus stellt.

Folgende Informationen können Sie in den verschiedenen Abschnitten Ihres Lebenslaufs darstellen:

  • Ihre persönlichen Daten: Zu Ihren persönlichen Daten gehören Ihr Geburtsdatum, Ihr Geburtsort, Ihre Staatsangehörigkeit und ggf. Ihr Familienstand.

  • Ihre Praxiserfahrungen (wie z. B. Praktika): Insbesondere die Praktika, die Sie im selben Bereich wie das angestrebte FÖJ absolviert haben, sollten hier Erwähnung finden. Sollten Sie zudem ein Praktikumszeugnis erhalten haben, empfiehlt es sich, dieses zu den Anlagen der Bewerbung hinzuzufügen.

  • Ihr Bildungsweg (Schulbildung): Hier geben Sie Ihre besuchten Schulen an und den oder die Abschlüsse, die Sie dort erlangt haben.

  • Ihre weiteren Fähigkeiten und Kenntnisse: Hier erwähnen Sie vorhandene Sprach- und EDV-Kenntnisse sowie (falls vorhanden) Ihre Führerscheinklasse und für das FÖJ relevante Hobbys.

Der Aufbau des Lebenslaufs erfolgt in tabellarischer Form und wird antichronologisch angeordnet. Die aktuellsten Stationen stehen somit an oberste Stelle im Lebenslauf.