Zum Inhalt springen

Ausführlicher Lebenslauf

Der ausführliche Lebenslauf bildet das Gegenstück zum tabellarischen Lebenslauf, der Ihnen sicherlich bekannt ist. Während der tabellarische Lebenslauf, wie der Name bereits verrät, Ihren Berufs- sowie Bildungsweg in Tabellenform darstellt, handelt es sich beim ausführlichen Lebenslauf um einen ausformulierten Fließtext, der Ihren Werdegang wiedergibt.


Wie genau ein ausführlicher Lebenslauf aussehen sollte, welche Vorteile er gegenüber einem tabellarischen Lebenslauf bietet, wer ihn fordert und welche Formalia er erfüllen sollte, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem stellen wir Ihnen ein kostenloses Muster zum Download zur Verfügung und geben Ihnen hilfreiche Beispielformulierungen an die Hand.

Was ist ein ausführlicher Lebenslauf?

Bei einem ausführlichen Lebenslauf handelt es sich um einen Lebenslauf in Aufsatzform. Das heißt, Sie verschriftlichen die Etappen Ihres tabellarischen Lebenslaufs in einem Fließtext. Während es auch handschriftliche Lebensläufe gibt, die ebenfalls in Aufsatzform verfasst und dabei aber – wie der Name verrät – mit der Hand geschrieben sind, schreiben Sie, sofern nicht anders gewünscht, einen ausführlichen Lebenslauf am PC. Welche Formalia Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie im Abschnitt: „Wie sollte ein ausführlicher Lebenslauf aussehen?“.

Während ein tabellarischer Lebenslauf wie das Bewerbungsanschreiben zu jeder Standard-Bewerbung gehört, sollten Sie einen ausführlichen Lebenslauf nur einreichen, wenn dieser explizit gefordert ist.

Welche Vorteile bietet ein ausführlicher Lebenslauf?

Vielleicht fragen Sie sich, wieso manche Arbeitgeber*innen an einem ausführlichen Lebenslauf interessiert sein sollten, immerhin macht er es schwer, die wichtigsten Informationen über Sie auf einen Blick zu erkennen. Es stimmt, dass ein tabellarischer Lebenslauf den Vorteil bietet, dass er in seiner Übersichtlichkeit die einzelnen Stationen Ihres beruflichen sowie schulischen Werdegangs deutlich erkennen lässt. Doch auch der ausführliche Lebenslauf hat Vorteile.


So haben die Personaler*innen durch Ihre Ausführungen, die Möglichkeit, Sie besser kennenzulernen und zugleich einen Eindruck von Ihrer Schreibfähigkeit und Ihren sprachlichen Fertigkeiten zu bekommen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihren ausführlichen Lebenslauf auf Rechtschreib- und Grammatikfehler prüfen lassen und möglichst ansprechend schreiben.


Außerdem sollten Sie die Chance nutzen, die Ihnen der ausführliche Lebenslauf bietet und Ihren Berufs- sowie Bildungsweg erläutern. Wieso haben Sie sich für genau dieses Studium oder diese Ausbildung entschieden? Weshalb haben Sie einen bestimmten Jobwechsel vollzogen oder streben dies jetzt an? Auch Lücken lassen sich im ausführlichen Lebenslauf erklären, während sie im klassischen Lebenslauf leicht ins Auge fallen.

Wie sollte ein ausführlicher Lebenslauf aussehen?

Inhaltlich finden sich im ausführlichen Lebenslauf die gleichen Fakten wie in einem tabellarischen Lebenslauf. Allerdings werden diese ausformuliert, sodass ein Fließtext entsteht. Dieser kann etwas länger als der gewöhnliche Lebenslauf sein, sollte aber auch nicht zu lang werden. Der Umfang sollte maximal drei Seiten betragen, optimal ist es, wenn Sie nur eine oder zwei Seiten benötigen. Versuchen Sie, sich auf die wesentlichen Informationen zu beschränken. So zeigen Sie schon direkt mit dem Lebenslauf, dass Sie in der Lage sind, zum Punkt zu kommen.


Ein weiterer Unterschied zum tabellarischen Lebenslauf ist die Reihenfolge, in der Sie die Fakten über sich aufschreiben. Während ein klassischer CV antichronologisch aufgebaut ist und mit der aktuellsten Stelle beginnt, folgt ein ausführlicher Lebenslauf der Chronologie. Sie fangen also mit Ihrer schulischen Laufbahn an und enden an dem Punkt, an dem Sie heute sind.

Jakub Stejskal - Grafiker & Designer

Der ausführliche Lebenslauf wird in der 1. Person Singular, also in der Ich-Perspektive, und in der Vergangenheitsform geschrieben. Wählen Sie eine gut lesbare Schriftart wie beispielsweise Calibri, Verdana oder Times New Roman und eine Schriftgröße von 11 oder 12. Verwenden Sie außerdem einen vergrößerten Zeilenabstand von 1,15 cm oder auch 1,5 cm. Die Seitenränder sollten Sie auf 2 cm einstellen. Dadurch sichern Sie eine gute Lesbarkeit.

Jakub Stejskal - Grafiker & Designer

Einleitung des ausführlichen Lebenslaufs

Geben Sie Ihrem ausführlichen Lebenslauf eine Überschrift – zum Beispiel „Lebenslauf“— und teilen Sie Ihre Ausführungen in Abschnitte ein. Beginnen sollten Sie mit einer kurzen Einleitung, in der Sie sich vorstellen und Ihre Kontaktdaten nennen.


Beispiel für die Einleitung:

  • „Mein Name ist Maria Muster und ich bin am 19.08.1996 in Musterstadt geboren. Aktuell wohne ich in der Beispielstraße in Exampelstadt. Erreichbar bin ich unter der Rufnummer 0123 456789 sowie per E-Mail unter der Adresse maria.muster@mail.de.“

Hauptteil des ausführlichen Lebenslaufs

Im Hauptteil geht es darum, die Stationen Ihres bisherigen Bildungs- und Berufswegs ausführlich, aber nicht zu ausschweifend darzustellen. Dabei sollten Sie bestimmte Abschnitte abdecken und den Text entsprechend gliedern.


Die Abschnitte im Hauptteil Ihres ausführlichen Lebenslaufs könnten folgendermaßen aussehen:

  • Schulischer Bildungsweg

  • Berufs- oder studienvorbereitendes Praktikum
  • Ausbildung oder Studium
  • Berufliche Stationen, von der ältesten bis zur aktuellen
  • Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Ihre Stärken und Interessen

Der Hauptteil gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, Erfahrungen, die Sie im Laufe Ihres Bildungs- oder Berufswegs gesammelt haben, mit der Stelle zu verknüpfen, auf die Sie sich jetzt bewerben. Hierdurch stellen Sie gekonnt Ihre Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle heraus. Zudem sollten Sie die Motivation für vorgenommene Jobwechsel erläutern und die Frage beantworten: Warum bewerbe ich mich auf genau diese Stelle in genau diesem Unternehmen?


Beispielformulierungen für den Hauptteil:

  • „Seit meinem Schulpraktikum in der Hausarztpraxis Musterpraxis in Beispielstadt bin ich davon überzeugt, dass ich Medizin studieren möchte. Ich hatte das Glück, im Wintersemester 2012 / 2013 an meiner Wunschuniversität in Beispielstadt angenommen zu werden und habe 2019 mein praktisches Jahr am Universitätsklinikum Musterstadt angeschlossen. Hier habe ich gemerkt, dass die Urologie der Fachbereich ist, der mich in der Medizin am meisten interessiert. Dieses Interesse möchte ich jetzt im Rahmen meiner Facharztausbildung vertiefen.“

  • „Meine Leidenschaft für Literatur begleitet mich seit meiner Kindheit. 2011 habe ich mein Abitur mit den Leistungsfächern Germanistik und Englisch abgeschlossen und noch im selben Jahr angefangen, vergleichende Literaturwissenschaft an der Uni Muster zu studieren. Meinen Bachelor habe ich 2014 beendet und vor dem Master ein dreimonatiges Praktikum im Muster-Verlag absolviert. Hier ist mein Wunsch entstanden, Lektorin zu werden, weshalb ich mich 2017 nach meinem Master in Germanistik und Kulturwissenschaften für ein Volontariat beim Muster-Verlag beworben habe. Im letzten Jahr habe ich das Volontariat erfolgreich beendet und bin nun auf der Suche nach einer Stelle als Junior-Lektorin, bei der ich meine Erfahrungen im Beispiel-Bereich einsetzen kann. Dies ermöglicht die angestrebte Position und ich stelle mich der Aufgabe hoch motiviert und voller Tatendrang.“

Schlussteil des ausführlichen Lebenslaufs

Den Schluss Ihres ausführlichen Lebenslaufs sollten wie auch beim tabellarischen Lebenslauf Ort, Datum und Ihre Unterschrift bilden. Davor können Sie noch einmal betonen, weshalb die ausgeschriebene Stelle zu Ihnen und Ihrem nächsten beruflichen Schritt passt.


Beispiel für den Schlussteil:

  • „Meine praktischen sowie theoretischen Kenntnisse im Bereich Urologie zu vertiefen und dank diverser Patient*innen die unterschiedlichsten Fälle zu behandeln, ermöglicht mir die Facharztausbildung bei Ihnen in der Muster-Klinik. Gerne möchte ich gemeinsam mit den anderen Ärzt*innen in Ausbildung die Abläufe in der größten Klinik des Landkreises kennenlernen und mich optimal auf eine Zukunft als Urologe vorbereiten.“


Ausführlicher Lebenslauf - Kostenloses Muster

Wir stellen Ihnen hier ein kostenloses Muster für den ausführlichen Lebenslauf für die Bewerbung bei der Bundespolizei zur Verfügung. Beachten Sie jedoch, dass der Lebenslauf ein sehr individuelles Dokument ist, das Ihren persönlichen beruflichen Werdegang darstellt. Sie sollten deswegen auf keinen Fall Formulierungen übernehmen, sondern das Muster lediglich als Orientierungshilfe verwenden. Laden Sie sich die Vorlage im Microsoft Word-Format (.docx) jetzt kostenlos herunter.


Wer fordert einen ausführlichen Lebenslauf?

Es gibt bestimmte Branchen, die bevorzugt nach einem ausführlichen Lebenslauf fragen. So ist es beispielsweise bei einer Bewerbung bei der Bundespolizei üblich, einen ausformulierten Lebenslauf einzureichen. Auch bei der Bewerbung um ein Stipendium kann es vorkommen, dass Sie nach einem ausführlichen Lebenslauf gefragt werden.


Sie können dem Wunsch nach einem ausführlichen Lebenslauf aber auch außerhalb der Berufswelt begegnen. So fordern beispielsweise Adoptionsagenturen ausführliche Lebensläufe – hier Familienlebensläufe genannt – von Personen, die ein Kind adoptieren möchten. Auch Behörden können ausformulierte Lebensläufe wünschen. Dies ist beispielsweise im Rahmen des Einbürgerungsverfahrens der Fall.


In allen Bereichen, ob beruflich oder privat, ermöglicht der ausführliche Lebenslauf es, Sie besser kennenzulernen und zugleich Ihre schriftliche Ausdrucksweise zu prüfen. Deswegen sollten Sie unbedingt auf eine fehlerfreie und gut verständliche Verschriftlichung achten.

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin

Sie sollten Ihre Bewerbungsunterlagen vor Abgabe immer auf Fehler kontrollieren. Dies gilt sowohl für das Anschreiben als auch für Ihren Lebenslauf. Sie können dafür Rechtschreibprogramme nutzen oder Sie fragen eine befreundete oder bekannte Person, ob sie Ihre Unterlagen überprüfen kann.

Laura Brändle - Bewerbungsexpertin


Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung Ihres Lebenslaufs? Wir helfen Ihnen! Jetzt unverbindlich anfragen!

Nach dem Absenden des Formulars nehmen wir gerne per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf. Der Versand unseres Angebots erfolgt per E-Mail. Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen.