Berufsberatung - Darauf müssen Sie achten

Das Erlangen einer objektiven Selbsteinschätzung sowie der Übersicht über die vielen verschiedenen und breit gefächerten Ausbildungen und Studiengänge ist in der Regel sehr schwierig. Viele Menschen nutzen daher die Vorteile einer Berufsberatung. Wenn Sie sich bei der Berufswahl noch unsicher sind oder einen spezifischen Berufswunsch haben und nicht wissen, über welchen Bildungsweg Sie diesen ausüben können, kann eine Berufsberatung helfen, wichtige Fragen zu klären.


In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie eine Berufsberatung grundsätzlich abläuft, welche Vorteile sie bietet und welche Anbieter eine professionelle Beratung anbieten.

Ziel einer Berufsberatung

Das Ziel einer Berufsberatung liegt darin, Ihnen folgende Frage zu beantworten: Was soll ich werden und wie könnte meine berufliche Zukunft aussehen? Die Auseinandersetzung mit dieser Frage kann Ihr Leben maßgeblich beeinflussen und stellt eine dementsprechend große Herausforderung dar. Manche Menschen verlassen die Schule und wissen bereits genau, welchen Berufsweg sie einschlagen möchten. Doch nicht jedem fällt die Antwort auf diese Frage leicht.


Die Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, Studiengängen und Ausbildungsberufen, die heute angeboten werden, erschwert die Entscheidung über die eigene berufliche Zukunft. Ohne Beratung ist es kaum möglich, einen vollständigen Überblick über alle Optionen zu erlangen und zwischen ähnlichen Angeboten das Richtige zu wählen.

Für wen eignet sich eine Berufsberatung?

Eine Berufsberatung eignet sich somit insbesondere für junge Menschen, die entweder nach abgeschlossener Schulzeit, Ausbildung oder dem Studium in die Berufswelt einsteigen möchten und sich entscheiden müssen, welcher Beschäftigung sie nachgehen wollen. Aber auch wer schon genaue Ziele vor Augen hat kann eine Berufsberatung nutzen, um sich weitere Informationen zum Wunschberuf einzuholen und damit die eigene Entscheidung zu festigen.


Darüber hinaus kann eine Berufsberatung nützlich sein, wenn Sie eine berufliche Neuorientierung anstreben. Mit jahrelanger Berufserfahrung ist der eigene Horizont meist auf das bekannte Berufsfeld beschränkt. Hier hilft Ihnen eine Berufsberatung, alternative Nutzungsmöglichkeiten Ihrer bisher erworbenen Kompetenzen zu entdecken.

Ablauf - So arbeiten Berufsberatungen

Um geeignete Ausbildungen, Studiengänge oder Berufe für Sie zu finden, werden Ihre Interessen, Hobbys, Stärken, Schwächen, Vorlieben und Abneigungen analysiert und ausgewertet. Die im Rahmen der Beratung gestellten Fragen richten sich nicht nur auf Ihre beruflichen Verhaltensweisen und Interessen, sondern auch auf allgemeine Charaktereigenschaften und Lebenseinstellungen, die Ausschluss darüber geben, für welche Branche Sie sich eignen.


Auf diese Art wird ein persönliches Profil erstellt, welches als Basis für die darauffolgenden Vorschläge dient. Anhand der von Ihnen beantworteten Fragen können auch spezifische Karriereschritte und Berufsfelder ausgeschlossen werden, für die Sie sich nicht eignen oder in denen Sie sich voraussichtlich nicht wohlfühlen würden.


Die ausgewählten Fragen, mit denen Sie während einer Berufsberatung konfrontiert werden, basieren auf psychologisch fundierten Methoden und sollen so helfen, zu einem möglichst genauen Ergebnis zu kommen, auch wenn Ihnen die Fragen aufgrund Ihrer Allgemeinheit zunächst irrelevant erscheinen mögen. Eine möglichst spontane und schnelle Antwort erhöht die Chance auf ein unverfälschtes und objektives Ergebnis.


Häufig werden Fragen zu den folgenden Themen gestellt:

  • Ihre individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten

  • Ihre Vorlieben und besonderen Interessen
  • Ihre allgemeinen Verhaltensweisen und Charaktereigenschaften

Auf Grundlage Ihrer individuellen Situation und den von Ihnen gegebenen Antworten bieten Ihnen professionelle Berufsberater in der Regel folgende Services an:

  • Ordnung Ihrer beruflichen Interessen und Stärken

  • Suche nach geeigneten Berufen, zum Beispiel durch einen Berufswahltest
  • Zusammenstellung aller relevanter Informationen zu Ihrem Wunschberuf

    inkl. Informationen über Ausbildungs- oder Studienverlauf, Verlauf des beruflichen Werdegangs, Details zum Berufsalltag und den beruflichen Anforderungen, Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Gehaltsaussichten

  • Aufzeigen von Alternativen zum Wunschberuf
  • Vermittlung passender Ausbildungs- und Studienplätze oder Stellen
  • Tipps für Ihre Bewerbung

    teilweise inkl. Erstellung und Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen 

  • Infos über Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung
  • Tipps zu Ausbildungsverträgen und Absicherung

Um Ihre Chancen im Bewerbungsprozess zu maximieren, können Sie auf die Hilfe von Bewerbungsservices zurückgreifen. So können Sie sich mit einer fehlerfreien Bewerbung in einem ansprechenden Bewerbungsdesign von Ihren Mitbewerbern abheben und sich mit etwas Glück Ihren Traumjob sichern!

In 4 Schritten zum erfolgreichen Beratungsgespräch

Eine engagiert betriebene Berufsberatung setzt in der Regel eine Art Selbstfindungsprozess voraus und erfordert deshalb der Ausgangslage entsprechend einen gewissen Zeitaufwand. Um das bestmögliche Ergebnis aus diesem Vorgang zu ziehen, bedarf es einem hohen Grad an Objektivität und Reflexion.

1. Bereiten Sie sich richtig vor

Werden Sie sich klar darüber, auf welchem Stand Sie sich befinden und was genau Sie von Ihrem Beratungsgespräch erwarten. Um zu wissen, wie genau die Vorbereitung aussehen sollte, reflektieren Sie, in welcher der nachfolgenden Situationen Sie sich befinden:

  • Ich bin mir absolut sicher, was ich einmal beruflich machen will, aber ein paar Details und Hilfestellungen wären sehr nützlich.

  • Ich bin mir einiger Möglichkeiten bewusst, aber kann mich noch nicht entscheiden.
  • Ich weiß noch gar nicht, was ich in Zukunft beruflich machen will.

Je genauer Sie sich im Vorhinein bereits mit ihren Erwartungen und Fähigkeiten auseinandersetzen, desto unkomplizierter und schneller läuft ihre Beratung ab. Wenn Sie sich selbst nicht im Klaren darüber sind, was sie erwarten, können sie ihrem Berater keine zuverlässigen Orientierungspunkte bieten und somit keine genauen Ergebnisse hervorrufen.

Wenn Ihnen eine detaillierte und objektive Selbsteinschätzung schwerfällt, kann es hilfreich sein, auf die Hilfe und Einschätzungen von Bekannten, Lehrkräften oder auch Familienmitgliedern zurückzugreifen. Alternativ können Sie für optimale Ergebnisse auch einen Online-Berufsberatungstest zur Vorbereitung auf ein persönliches Beratungsgespräch nutzen.

Notieren Sie alle Fragen, die sich Ihnen während der Vorbereitung stellen. Während des Beratungsgesprächs können Sie diese stellen und Ihrem Berater so weitere Einblicke in Ihre individuelle Situation geben. Eine Vielzahl von Fragen kann relevant sein:

  • Was spricht für oder gegen die Berufe, die ich mir ausgesucht habe?

  • Auf welchem Wege kann ich meine Berufswahl verwirklichen?
  • Wie sehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für meinen Traumberuf aus?
  • Welche Eigenschaften oder Fähigkeiten muss ich für einen spezifischen Betrieb mitbringen?
  • Was verdiene ich in den unterschiedlichen Berufen?

2. Vereinbaren Sie einen Termin

Basierend auf Ihrer gründlichen Vorbereitung müssen Sie das für Sie bestmögliche Beratungsangebot finden und einen Termin vereinbaren. Weiter unten im Artikel haben wir Ihnen dafür als Hilfestellung verschiedene Anlaufstellen für Berufsberatungen aufgelistet. Achten Sie bei der Vereinbarung eines Termins auf folgende Aspekte:

  • Planen Sie rechtzeitig und haben Sie Geduld: Es ist nicht unüblich, dass Sie mehrere Wochen auf einen freien Termin warten müssen

  • Informieren Sie sich über mögliche Bedingungen von Seiten des Beraters: Manche Stellen fordern beispielsweise einen zuvor ausgefüllten Fragebogen

3. Verhalten Sie sich im Beratungsgespräch angemessen

Im Beratungsgespräch sollten Sie folgende Dinge beachten, um zu einem zufriedenstellenden und unverfälschten Ergebnis zu kommen.


Bringen sie alle relevanten Unterlagen mit zum Termin:

  • Letztes Schulzeugnis (Bescheinigung über den Schulabschluss)

  • Bescheinigungen über Praktika
  • Gegebenenfalls Studienbescheinigung oder Ausbildungsnachweis
  • Falls erforderlich: Zuvor ausgefüllte Tests, Fragebögen und Formulare

Stellen Sie Ihre vorbereiteten Fragen:

  • Lassen Sie sich nicht von Ihren Fragen abbringen

  • Scheuen Sie sich nicht, nach spezifischen Berufen zu fragen
  • Detaillierte Nachfragen sind nicht unerwünscht

4. Werten Sie Ihre Erkenntnisse aus

Lassen sie die Ergebnisse der Berufsberatung eine Zeit lang sacken und überdenken Sie diese noch einmal. Welche Vorschläge empfinden Sie als positiv und welche Optionen können Sie sich nach reiflicher Überlegung doch nicht vorstellen? Besprechen Sie die Ergebnisse mit Bekannten und Freunden und lassen Sie diese von ihnen einschätzen. So erhalten Sie eine kritische Perspektive, die Ihre eigene Einschätzung erleichtert.

Anlaufstellen Berufsberatung - Anbieter im Überblick

So vielfältig wie der Arbeitsmarkt und der Bewerbungsprozess sind auch die Angebote und Leistungen von Berufsberatungen. Um Ihnen eine Übersicht über Ihre Möglichkeiten zu geben, stellen wir Ihnen verschiedene Anbieter näher vor:

Bundesagentur für Arbeit

Die persönliche Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit kann deutschlandweit in Anspruch genommen werden und findet in den für Sie nächstliegenden Räumlichkeiten der Agentur statt. Termine können Sie kostenlos über eine Hotline oder ein Kontaktformular vereinbaren. Im Gespräch hilft Ihnen die Berufsberatung, einen passenden Beruf oder ein passendes Studium zu finden. Im Anschluss besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Fragen zu Ausbildungs- oder Studiengängen zu klären.


Die Berufsberatung hilft Ihnen so, Ihren Traumberuf oder ggf. Alternativen zu finden, wenn Ihre Wunschvorstellungen unrealistisch sein sollten. Durch die Größe dieser Institution kann sie Ihnen nicht nur Informationen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt vermitteln, sondern auch direkt auf ein breites Netz an Ausschreibungen zugreifen.


Abgesehen von der persönlichen Berufsberatung betreibt die Bundesagentur für Arbeit diverse Online-Dienste und Services, die Ihnen helfen, sich in der Berufswelt zu orientieren:

  • Bildungsseite der Bundesagentur für Arbeit
    Details zur Berufsberatung vor Ort, Online-Beratungsangebote, Selbsterkundungstool Check-U etc.

  • planet-beruf

    Hilfreiche Informationen zur Berufsorientierung für Schüler, Eltern, Lehrer und Coaches.

  • abi

    Berufsorientierungsblog für Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Beratende.

Professionelle Karrierecoaches

Neben den großen staatlich geförderten Institutionen können Sie auch auf eine professionelle Karriereberatung zurückgreifen und sich dort individuell beraten lassen. Im Vorfeld sollten Sie sich gut über Kundenmeinungen und Erfahrungen informieren, um sicherzustellen, dass Sie an einen seriösen Berufsberater geraten.


Nach vorheriger Absprache der Ziele und Dauer der Beratung werden Sie gemeinsam mit Ihrem Berater Persönlichkeits- und Potenzialanalysen durchführen und darauf basierend Ihre beruflichen Ziele definieren und Möglichkeiten übersichtlich darstellen. Anschließend können Sie gemeinsam mit Ihrem persönlichen Berater den Bewerbungsprozess durchsprechen und ggf. Ihre Bewerbungsmappe optimieren. Auch Tipps und Tricks für Vorstellungsgespräche und ihre Selbstvermarktung können Sie sich auf diesem Wege einholen.

Der Umfang und die Kosten der Angebote und Services hängen vom ausgewählten Coach, seiner Spezifizierung und der Dauer Ihrer Karriere- oder Berufsberatung ab und sollten vor Antritt recherchiert werden.

Hochschul-Informationszentren

Wenn Sie sich für ein Studium entschieden haben, können Sie sich in der Regel direkt bei den Hochschulen über Details und Möglichkeiten informieren. Die Studienberatung einer Universität oder Fachhochschule befindet sich meist auf dem Campus und informiert über jeden dort wählbaren Studiengang. Thematisiert werden meist das Studienangebot, Studienverlauf, Bachelor- und Masterprogramme und anschließende berufliche Möglichkeiten.


Diese Form der Beratung bietet sich nur an, wenn Sie sich für einen Beruf entschieden haben, auf den Sie ein Studium vorbereitet. Dafür bietet eine Studienberatung den Vorteil, direkt hochschulspezifische Details weiterzugeben, die Ihnen ein Studium an eben dieser Hochschule erleichtern.


Viele Hochschulen bieten ein solches Angebot mittlerweile auch online an. Auf den Webseiten der meisten Hochschulen finden Sie detaillierte Informationen zu den verschiedenen Studiengängen und auch Eignungstests. Durch eine Kombination aus Fragebögen und Leistungstests werden Ihre persönlichen Talente und Fähigkeiten ermittelt und übersichtlich dargestellt. Daraus werden Berufszweige und Studiengänge ermittelt, die für Sie infrage kommen.

Vermeiden Sie unseriöse Anbieter!

Egal für welche Art der Berufsberatung Sie sich entscheiden - Stellen Sie unbedingt sicher, dass es sich bei dem von Ihnen bevorzugten Berater um einen seriösen Anbieter handelt. Um dies besser einschätzen zu können, haben wir Ihnen nachfolgend aufgelistet, woran Sie seriöse bzw. unseriöse Anbieter erkennen können.


Daran erkennen Sie eine gute Berufsberatung:

  • Ihr Berater fragt direkt zu Beginn nach Ihren Anliegen und legt ein Beratungsziel fest

  • Jeder Schritt der Beratung wird erklärt und begründet
  • Nachfragen Ihrerseits werden detailliert behandelt und nicht vernachlässigt
  • Fragen von Seiten des Beraters werden erklärt und begründet
  • Ergebnisse werden detailliert zusammengefasst und für Sie gedeutet
  • Angebot eines weiteren Termins zur Klärung weiterer Fragen
  • Weiterempfehlung anschließender Handlungsmöglichkeiten (Bewerbungstraining, Bewerbungsservice, Sprachkurse etc.)

Daran erkennen Sie eine schlechte Berufsberatung:

  • Sie haben das Gefühl, Nachfragen seien unerwünscht oder werden nicht zufriedenstellend beantwortet

  • Ihre Wunschberufe werden ignoriert
  • Sie haben das Gefühl, manipuliert und beeinflusst zu werden
  • Sie werden häufig unterbrochen und fühlen sich nicht ernstgenommen
  • Sie verlassen die Beratung demotiviert oder verunsichert