Recruiting-Plattformen - 10 Anbieter im Vergleich

Der steigende Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften beeinflusst den Recruiting-Prozess von Unternehmen nachhaltig: In vielen Branchen begeben sich Personaler aktiv auf die Suche nach geeigneten neuen Mitarbeitern und greifen dabei vermehrt auf sogenannte Recruiting-Plattformen zurück.


Im folgenden Artikel erfahren Sie, was eine Recruiting-Plattform ist, wie sie funktioniert und inwiefern Personaler und Bewerber davon profitieren. Außerdem stellen wir Ihnen zehn verschiedene Anbieter und dessen Vorteile vor.

Was sind Recruiting-Plattformen?

Eine Recruiting-Plattform ist ein Recruiting-Kanal, der von Unternehmen für die aktive Personalbeschaffung genutzt wird. Personaler können über die Plattform vielversprechende Kandidaten finden und aktiv ansprechen, anstatt wie beim traditionellen Recruiting auf passende Bewerbungen warten zu müssen.


Bei Bewerbern kommt diese Methode der Personalgewinnung gut an: Mehr als die Hälfte ziehen es vor, von Recruitern angesprochen zu werden, anstatt sich selbst bei den Unternehmen zu bewerben. Die aktive Akquirierung von Bewerbern ist vor allem in Branchen üblich, in denen ein Mangel an qualifizierten Fachkräften herrscht:

  • IT, Softwareentwicklung und Programmierung

  • Medizin
  • Elektrotechnik
  • Maschinen- und Fahrzeugbau

Viele Recruiting-Plattformen haben sich deshalb auf diese Bereiche spezialisiert.

Mirko Bettenhausen - Bewerbungsexperte

Ein Profil auf einer Recruiting-Plattform kann Ihre Jobchancen erhöhen, ist aber keine Garantie für eine neue Anstellung. Für den größtmöglichen Bewerbungserfolg sollten sich nach wie vor auf freie Stellen bewerben und Initiativbewerbungen an Ihre Wunscharbeitgeber verfassen.

Mirko Bettenhausen - Bewerbungsexperte

Wie funktionieren Recruiting-Plattformen?

Eine Recruiting-Plattform ermöglicht eine Kontaktanbahnung zwischen Unternehmen und Bewerbern. Diese läuft auf den meisten Portalen wie folgt ab:

  • Bewerber registrieren sich bei der Recruiting-Plattform und tragen ihren beruflichen Werdegang, Hard- und Soft Skills sowie Erwartungen an die neue Stelle (z. B. Gehaltsvorstellung) in ein Profil ein.

  • Personaler können dann die Bewerberprofile anhand verschiedener Suchkriterien (z. B. Gehaltshöhe, Berufserfahrung) selektieren und so Kandidaten finden, die den Anforderungen der zu besetzenden Stelle entsprechen.
  • Der Personaler kontaktiert den geeigneten Kandidaten und unterbreitet ggf. ein Jobangebot.

Manche Plattformen können die erforderlichen Profilinformationen mithilfe eines CV-Parsers aus dem Lebenslauf auslesen und automatisch übertragen, sodass für die Ausfüllung des Profils kein großer Aufwand anfällt. Für Bewerber empfiehlt es sich daher, Bewerbungsunterlagen in einem parsingfähigen Design anzufertigen.


10 Recruiting-Plattform Anbieter im Überblick

Eine gute Recruiting-Plattform ermöglicht eine effiziente, kostengünstige und zielorientierte Mitarbeitersuche und zeichnet sich durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit aus. Angesichts der zahlreichen Anbieter von Recruiting-Plattformen im Internet ist es aber alles andere als leicht, das ideale Portal zu finden. Wir haben Ihnen deshalb 10 interessante Anbieter herausgesucht und miteinander verglichen:

Workship

Die Bewerberprofile auf Workship entstehen durch direkte Zusammenarbeit und den persönlichen Austausch mit Bewerbern. So wird sichergestellt, dass alle Profile stets aktuell und qualitativ hochwertig aufbereitet sind und eine hohe Aussagekraft besitzen.


Darüber hinaus handelt es sich bei Workship um ein diskriminierungsfreies Portal, das sämtliche Angaben zu Namen, Alter, Geschlecht und Herkunft anonymisiert. Auf diese Weise stehen die Fähigkeiten und Kompetenzen des Bewerbers im Vordergrund. Die Anonymisierung verhindert außerdem, dass Ihr aktueller Arbeitgeber von Ihrer Wechselabsicht erfährt.


Vorteile von Workship:

  • Zeit- und Kostenersparnis dank effizienter Suchoptionen für Recruiter

  • Aktive Kandidaten aus allen Hierarchieebenen und Branchen dank enger Verbindung zum Bewerbungsservice
  • Höhere Chancengleichheit durch anonymisiertes Profil
  • Automatisches Auslesen des Profils durch CV-Parsing

Workship ist für sowohl für Bewerber als auch für Arbeitgeber komplett kostenlos.

Taledo

Taledo ist als All-in-One Suite-Lösung für die Personalbeschaffung und -verwaltung gedacht. Neben einem Talent-Relationship-Management-Tool bietet es ein Recruiting-Tool mit Zugang zum Talent Pool sowie das Talent Marketing-Tool zur Anzeigenschaltung. Der Fokus der Plattform liegt auf den Bereichen IT, Marketing und Sales.


Ziel ist es, hochqualifizierte Mitarbeiter und Unternehmen zusammenzubringen, die für die zu besetzende Stelle zwischen 50.000 und 200.000 Euro Jahresgehalt veranschlagen. Kandidaten erfahren bereits vor dem Interview das Jahreszielgehalt sowie Ihren genauen Jobtitel, die aber noch verhandelbar sind.


Vorteile von Taledo:

  • Abdeckung des gesamten Recruiting-Prozesses  

  • Gehaltstransparenz für Bewerber
  • Flexible Preismodelle für Unternehmen
  • Einfache Registrierung via LinkedIn und XING für Arbeitnehmer möglich

Ein Profil auf Taledo ist für Bewerber kostenlos. Für Unternehmen bietet die Recruiting-Plattform individuelle Preismodelle an, die Pay-per-Hire sowie Flatrate-Modelle umfassen.

Experteer Recruiting

Die Recruiting-Plattform Experteer Recruiting zeichnet sich vor allem durch die Größe ihres Kandidatenpools aus: Das Portal kann mit über einer Million Profilen wechselbereiter Kandidaten aufwarten. Darüber hinaus deckt es zahlreiche Branchen ab. Sind die neuen potenziellen Mitarbeiter ausgewählt, können deren Profile direkt miteinander verglichen werden.


Allerdings richtet sich Experteer Recruiting an eine spezielle Bewerbergruppe. In der Datenbank sind nur Kandidaten mit einem Jahresgehalt ab 60.000 € zu finden, sodass sich das Portal nur für Führungskräfte und Professionals eignet.


Vorteile von Experteer:

  • Großer Kandidatenpool 

  • Generalist statt Spezialist – Hohe Branchenvielfalt
  • Diskretes Karrierenetzwerk mit intelligenten Filtermöglichkeiten

Das exklusive Karrierenetzwerk hat seinen Preis: Der Zugang ist sowohl für Bewerber als auch Personaler kostenpflichtig.

Talentwunder

Die Recruiting-Plattform Talentwunder sticht durch ihre besondere Form der Kontaktvermittlung zwischen stellenausschreibenden Firmen und Bewerbern hervor. Talentwunder greift auf Daten von Bewerbern aus sozialen Netzwerken und verschiedenen Online-Portalen (z. B. Stackoverflow) zurück, um seine Kandidatenprofile anzulegen. Der Fokus liegt auf Jobs aus der Digitalbranche.


Den Nutzern wird zudem eine Statistik hinsichtlich der Wechselwahrscheinlichkeit des Bewerbers präsentiert. Das KI-System der Plattform ergänzt die Suchanfragen der Personaler um verwandte Jobtitel und relevante Fähigkeiten.


Vorteile von Talentwunder:

  • Netzwerkunabhängiges Active Sourcing auf über 30 Plattformen

  • KI-unterstützte Suchanfragen
  • Anzeige der Wechselwahrscheinlichkeit

Der Zugang zur Recruiting-Plattform Talentwunder ist für Personaler kostenpflichtig. Es werden unterschiedliche Zahlungsmodelle auf Monats-, Quartals- oder Jahresbasis angeboten. 

Techfynder

Das englischsprachige Portal Techfynder ermöglicht Unternehmen und IT-Firmen Zugang zu gefragten IT-Fachkräften, die für Vor-Ort- oder Ferneinsätze bei Projekten auf der ganzen Welt engagiert werden können. Die Verträge zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern können mittels elektronischer Signaturen sogar direkt über die Plattform abgewickelt werden.


Die Plattform ermöglicht eine zielgenaue Filterung spezifischer IT-Kenntnisse sowie eine Priorisierung der Suchkriterien. Die Bewerbungsunterlagen der Kandidaten werden vorab überprüft, um die Vermittlung qualifizierter IT-Fachkräfte zu gewährleisten.


Vorteile von Techfynder:

  • Weltweites Portal für IT-Auftraggeber und -nehmer 

  • Zielgenaue Filterung spezifischer IT-Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Überprüfung der Qualifikationen der Bewerber

Für Fachkräfte ist die Registrierung kostenlos. Für Arbeitgeber fallen jedoch Kosten in Form eins monatlichen oder jährlichen Abonnements an.

LinkedIn Recruiter

LinkedIn ist das weltweit größte Karrierenetzwerk und in mehr als 200 Ländern vertreten. Mit LinkedIn Recruiter ermöglicht das Netzwerk Personalern eine gezielte Suche und Ansprache von Kandidaten, die über ein Profil in dem Netzwerk verfügen.


Neben umfangreichen Filterfunktionen und einer großen Reichweite überzeugt die Plattform mit der Möglichkeit, das Tool mit der Bewerbermanagementsoftware des Unternehmens zu verbinden. So werden Informationen zu der freien Position, den Kandidaten und deren Bewerbungen sowie der Status und die Bewertung automatisch übermittelt und synchronisiert.


Für die Nutzung von LinkedIn Recruiter muss ein Abonnement abgeschlossen werden, das insbesondere für kleinere Unternehmen kostspielig sein kann. Durch die öffentlichen Profile ist zudem die Gefahr höher, dass Ihr aktueller Arbeitgeber Wind von Ihrer Wechselwilligkeit bekommt.


Vorteile von LinkedIn Recruiter:

  • Das größte Karrierenetzwerk weltweit

  • Zeitersparnis dank umfangreicher Filter- und Speicheroptionen der Suche
  • Verknüpfung des Tools mit unternehmenseigener Bewerbermanagmentsoftware

Bewerber können auf LinkedIn einen kostenlosen Account erstellen und alle relevanten Basisfunktionen nutzen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Premium-Tarife mit zusätzlichen Leistungen. Unternehmen müssen für LinkedIn Recruiter ein monatliches oder jährliches Abonnement abschließen, dessen Kosten je nach verwendeter Version variieren (Recruiter Lite, Professional oder Corporate). 

XING TalentManager

In der DACH-Region stellt XING mit rund 18 Millionen Nutzern das beliebteste Business-Netzwerk dar. Über den XING TalentManager können Personaler die zahlreichen Kandidatenprofile mithilfe umfangreicher Suchfilter nach gewünschten Kenntnissen und Qualifikationen sortieren. Eine praktische Alert-Funktion benachrichtigt Unternehmen, wenn neue Bewerber vorhanden sind, die den festgelegten Suchkriterien entsprechen.


Wie beim LinkedIn Recruiter sind jedoch alle Profile öffentlich einsehbar, sodass Ihre Wechselabsicht schneller ans Licht kommt. Auch fallen die Kosten für das Unternehmen nicht erst bei erfolgreicher Kontaktanbahnung an, sondern bereits im Voraus in der Form einer Lizenz.


Vorteile des XING TalentManagers:

  • Große Reichweite als beliebtestes Karrierenetzwerk in der DACH-Region

  • Effiziente Suche durch detaillierte Suchfilter und Alert-Funktion
  • CV-Parser zum Auslesen des Lebenslaufs

Bewerber können auf XING einen kostenlosen Account erstellen, um Zugriff auf diverse Basisfunktionen zu erhalten. Für umfangreichere Leistungen empfehlen sich die verschiedenen kostenpflichtigen Premium-Tarife. Unternehmen müssen für die Nutzung der Recruiting-Plattform eine Lizenz erwerben. 

Talent.io

Das Portal Talent.io stammt aus Frankreich und gehört zu den führenden Recruiting-Plattformen für die Tech-Branche in Europa. Nicht nur Vollzeitmitarbeiter, sondern auch Freelancer und Praktikanten können dort eine passende Position finden. Mithilfe spezifischer Experteninterviews überprüft Talent.io vorab die Kenntnisse und Soft Skills der Bewerber, sodass ausschließlich qualifizierte Fachkräfte in die Datenbank aufgenommen werden.


Hervorzuheben ist die schnelle und unkomplizierte Registrierung durch den Import des LinkedIn-Profils. Die Kontaktinformationen der Bewerber sind für Personaler nicht frei zugänglich, sodass Sie nicht Gefahr laufen, von Ihrem derzeitigen Arbeitgeber identifiziert zu werden.


Vorteile von Talent.io:

  • Fokus auf die europaweite Tech-Branche

  • Regelmäßige, wöchentliche Aufnahmen von neuen IT-Experten
  • Vereinfachte Registrierung dank Imports des LinkedIn-Profils

Bewerber können die Plattform kostenfrei nutzen. Unternehmen zahlen erst bei erfolgreicher Einstellung des Bewerbers eine Provision. 

Absolventa

Absolventa ist als Karrierenetzwerk für Studierende, Nachwuchskräfte und Absolventen konzipiert. Von Anfang an war geplant, die Plattform als eine zentrale Lebenslauf-Datenbank aufzuziehen, in der Unternehmen Absolventen umwerben. Der Marktplatz für Bewerber und Firmen wurde mittlerweile um maßgeschneiderte Recruiting- und Employer-Branding-Lösungen erweitert.


Die Spezialisierung der Plattform auf Berufseinsteiger und Young Professionals stellt gleichzeitig den größten Vor- und Nachteil dar. Unternehmen, die an jungen Absolventen interessiert sind, können diese spezielle Zielgruppe über Absolventa mit einem geringen Streuverlust adressieren.


Das Portal deckt zudem zahlreiche Branchen ab, in denen die Besetzung von Stellen schwierig ist (z. B. IT & Development, Ingenieurwesen, Consulting und Finanzwesen). Berufserfahrene Bewerber werden sollten jedoch eher auf andere Plattformen zurückgreifen.


Vorteile von Absolventa:

  • Abdeckung diverser Berufsfelder

  • Besonders attraktiv für Berufseinsteiger und Young Professionals
  • Hohe Passgenauigkeit der angezeigten Jobs

Für Bewerber ist die Anmeldung im Talent Pool kostenlos. 

Jobvector Talent Pool

Jobvector gehört zu den Spezialjobbörsen und fokussiert sich auf Karrieremöglichkeiten für Ingenieure, Informatiker, Mediziner und Naturwissenschaftler. Dabei richtet sich das Portal sowohl an Berufseinsteiger und Young Professionals als auch an Bewerber mit langjähriger Berufserfahrung.


Die Fokussierung der Recruiting-Plattform auf technische und naturwissenschaftliche Berufsfelder ermöglicht eine gezielte Bewerberansprache und Segmentierung von Fachkräften. Hinzu kommt, dass rund 80% der Kandidaten im Talent Pool über einen akademischen Hintergrund verfügen.


Vorteile von Jobvector Talent Pool:

  • Spezialisierung auf Ingenieure, Informatiker, Mediziner & Naturwissenschaftler

  • Ausschließlich fachspezifische Lebensläufe
  • Hoher Anteil an Akademikern

Für Bewerber fallen keine Kosten für die Anmeldung an. Unternehmen können zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Paketen auswählen, die jeweils ab der ersten Bewerberkontaktanfrage in Kraft treten. Die erste Sichtung der Talentprofile ist allerdings noch kostenlos. 


Vorteile einer Recruiting-Plattform

Recruiting-Plattformen erfreuen sich nicht ohne Grund immer größerer Beliebtheit. Wir stellen Ihnen im Folgenden die größten Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor.

Vorteile für Arbeitnehmer

Auch für Bewerber ist ein Profil auf einer Recruiting-Plattform mit einem geringeren Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden, da die Erstellung des Profils deutlich weniger aufwändig als die Anfertigung unternehmensspezifischer Bewerbungsunterlagen (z. B. Bewerbungsschreiben) ist. Während anonyme Bewerbungen im Rahmen der aktiven Jobsuche noch eher unüblich sind, werden die Bewerberdaten auf den Recruiting-Plattformen häufiger anonymisiert. Dadurch rücken Ihre Qualifikationen, anstatt Ihr Alter und Geschlecht in den Vordergrund.


Sie erhalten relevante Stellenangebote, da Ihr Profil nur ausgespielt wird, wenn sich die Suchkriterien des Personalers mit den Angaben in Ihrem Profil decken. Da Recruiting-Plattformen meistens ins Spiel kommen, wenn noch keine offizielle Stelle ausgeschrieben ist, erhöht ein Profil die Wahrscheinlichkeit, für verdeckte Stellen berücksichtigt zu werden.


Verfügt die Recruiting-Plattform zudem über eine Stellenbörse, können Sie sich dank Ihres Profils mit nur einem Mausklick bewerben, da die relevanten Informationen zu Ihrem beruflichen Werdegang bereits vorhanden sind. Selbst wenn Sie keinen passenden Arbeitgeber finden, können Ihnen die Jobangebote bei der Einschätzung Ihres Marktwerts helfen und Ihnen eine bessere Ausgangsbasis für die nächste Gehaltsverhandlung verschaffen. 

Vorteile für Arbeitgeber

Insgesamt sparen Unternehmen durch die Nutzung von Recruiting-Plattformen sowohl Zeit als auch Arbeit. Dank gezielter Such- und Filtermöglichkeiten lassen sich die passenden Kandidaten schnell und effizient ausfindig machen. Die übersichtliche Darstellung der Qualifikationen und Kompetenzen im Profilformat erleichtert die Identifikation und den Vergleich der geeignetsten Kandidaten.


Bestimmte, zum Teil teure Schritte des Recruiting-Prozesses entfallen (z. B. Anzeigenschaltung, Verschicken von Absagen). Insbesondere bei großen Unternehmen lassen sich durch die aktive, individuelle Kandidatenansprache große Bewerbermassen verhindern, deren Bewältigung viel Zeit und Arbeit in Anspruch nimmt.


Außerdem erhalten Personaler über Recruiting-Plattformen Zugang zu wechselbereiten Arbeitskräften, die keine Zeit für eine aktive Jobsuche haben. In manchen Fällen erfolgt durch den Anbieter der Plattform sogar eine Vorselektion der Bewerber, sodass Personaler sicher davon ausgehen können, nur Arbeitskräfte mit den besten Qualifikationen vorzufinden.

Welche Recruiting-Plattform ist die Beste?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, welche Recruiting-Plattform sich am besten für die aktive Mitarbeitersuche eignet. Manche Portale bestechen durch eine große Reichweite, während andere sich durch eine gezieltere Ansprache bestimmter Fachkräfte hervorheben. Auch die Kosten unterscheiden sich je nach Portal deutlich, sodass Firmen bei der Wahl der passenden Recruiting-Plattform auch die Höhe des eigenen Budgets berücksichtigen sollten.


Sind keine bestimmten Branchen oder Berufsfelder gefordert, empfehlen sich generalistische Recruiting-Plattformen, welche qualifizierte Kandidaten aus allen Hierarchieebenen und Branchen zur Verfügung stellen und mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Insbesondere für kleine und mittelgroße Unternehmen lohnen sich Recruiting-Plattformen mit einer erfolgsabhängigen Zahlung mehr als solche mit festen monatlichen oder jährlichen Abonnements.

Unsere Empfehlung: Sowohl Bewerber als auch Personaler sollten verschiedene Recruiting-Plattformen ausprobieren und sich dann für die Portale entscheiden, die ihren Anforderungen und Wünschen am besten entsprechen. Die meisten Anbieter stellen kostenlose Demos oder Testzeiträume zur Verfügung.