• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Wichtige Formulierungen im Bewerbungsschreiben

Mit diesen Tipps gelingt Ihr Anschreiben!

Wichtige Formulierungen im Bewerbungsschreiben finden sich vor allem im ersten sowie im letzten Absatz Ihres Anschreibens. Dabei handelt es sich zugleich um die Absätze, vor denen es einem Großteil der Bewerber graut.

Die Schwierigkeiten dieser beiden Absätze

In diesen beiden Absätzen lauert der Floskel-Dschungel auf Sie! Dort sind die wichtigen Formulierungen im Bewerbungsschreiben versteckt, vor denen Sie als Bewerber immer wieder gewarnt werden. Schließlich können gerade diese Phrasen dazu führen, dass Bewerbungen langweilg sind, direkt aussortiert werden und somit der Weg ins Vorstellungsgespräch verbaut wird.

Auf der anderen Seite wissen Sie, dass scheinbar innovative Sätze wie der folgende nicht wirklich Ihren Zweck erfüllen:

Sie brauchen einen Superhelden, der alles kann und selbst die schwierigsten Probleme für Sie löst? Dann ist Ihre Suche an diesem Punkt beendet!

Folglich bleibt die Frage, wie Sie Ihr Interesse für den Job sowie für eine Karriere in dem Unternehmen in Worte fassen. Damit Sie für wichtige Formulierungen im Bewerbungsschreiben gewappnet sind, geben wir von Die Bewerbungsschreiber ein paar wichtige Tipps.

Der erste Absatz – wichtige Formulierungen im Bewerbungsschreiben

Wichtige Formulierungen im Anschreiben - Hello an einer Wand

© Ryan McGuire - gratisography.com

Damit ein Personaler Ihre Bewerbung nicht bereits nach der ersten Sichtung in den Papierkorb entsorgt, müssen Sie einen vernünftigen ersten Eindruck hinterlassen. Der erste Absatz Ihres Bewerbungsschreibens muss direkt erste Erkenntnisse zu Ihrer Person liefern – ohne, dass der Lebenslauf bereits gesichtet wurde.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bereits einmal die folgenden Fragen vorab beantworten:

  • Welche Tätigkeit haben Sie zuletzt ausgeübt bzw. üben Sie aktuell aus?
  • Aus welchen Umständen heraus bewerben Sie sich?
    • Arbeitsverhältnis (befristet, unbefristet, Aushilfsbasis, Teil- oder Vollzeit?
    • Als „frischgebackener“ Absolvent
    • Aus der Elternzeit heraus
    • Aus keinem bestehenden Arbeitsverhältnis
  • Warum ist gerade dieses Unternehmen interessant?
  • Aus welchen Gründen wird diese Position angestrebt?
  • Im Fall einer Initiativbewerbung: Weshalb streben Sie in diesem Unternehmen die angegebene Position an?

Diese Fragen sollen komplett in einem kurzen ersten Absatz geklärt werden?

Richtig. Dies ist problemlos möglich und dient dazu, dass sich Ihr potenzieller Arbeitgeber einen ersten Eindruck von Ihnen als Bewerber machen kann. Wenn Sie in diesem Satz bereits überzeugen, so stehen die Chancen gut, dass sich auch der Rest Ihrer Bewerbung angesehen wird.

Damit Sie sich ein Bild von der Vorgehensweise machen können, gibt es folgend ein komplett fiktives Beispiel:

Sehr geehrter Herr Miesepeter,
seit vier Jahren bin ich für die Nettigkeit GmbH & Co. KG festangestellt als Leiter der Lächelabteilung tätig und suche nun nach einer beruflichen Veränderung, die meinen pessimistischen Qualifikationen mehr entspricht. In diesem Zusammenhang bin ich auf Ihre vakante Position als Assistenz-Vergrauler aufmerksam geworden. Da die Nachtmahr GmbH als international führendes Unternehmen seiner Branche bekannt ist und überdies einen herausragenden Ruf als Arbeitgeber besitzt, möchte ich mich Ihnen als idealen Kandidaten vorstellen.

Es handelt sich bei diesem Absatz gezielt um ein abstraktes Beispiel, welches Sie lediglich als Inspiration nutzen und nicht für Ihre Zwecken kopieren sollten.

Der letzte Absatz: Wichtige Formulierungen im Bewerbungsschreiben

Im letzten Absatz Ihres Anschreibens müssen Sie nicht nur mit den Fakten, sondern ebenfalls mit formvollendeter Höflichkeit glänzen. In diesem Absatz sind nicht nur Ihre Qualifikationen relevant. Es geht um ganz wesentliche Informationen, die Sie Ihrem potenziell künftigen Arbeitgeber übermitteln müssen.

  • Eine eventuelle Kündigungsfrist und ein daran anknüpfender frühster Einstiegstermin
  • Insofern Sie noch in einer Anstellung sind und nicht wollen, dass etwas von Ihrer Bewerbung bekannt wird, müssen Sie einen Sperrvermerk in Ihr Anschreiben einfügen. Es handelt sich dabei um eine einfache, erlaubte Floskel, mit der Sie um Diskretion bitten
  • Falls gefordert, so müssen Sie Ihre Gehaltsvorstellung angeben
  • Zeigen Sie höflich, dass Sie gerne zu einem Vorstellungsgespräch bereit sind
  • Bedanken Sie sich dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen beachtet wurden

Diese Auskünfte gilt es vollständig in einem kurzen, knackigen Absatz zu verpacken, damit Ihr Anschreiben abzurunden und letztlich für einen Blick auf Ihren Lebenslauf zu überzeugen. Im Anschluss geben wir Ihnen –auf den bereits vorgestellten Absatz bezugnehmend – ein paar Beispielformulierungen an die Hand.

Einstiegsdatum und Kündigungsfrist im Bewerbungsschreiben:

Das Einstiegsdatum können Sie wie folgt erwähnen:

Ab dem [Datum] stehe ich der Nachtmahr GmbH zur Verfügung.

Sie können diesen Satz weiter abrunden, um Ihre Ambitionen für den vakanten Job in Ihrer Bewerbung zu unterstreichen:

Engagiert stehe ich der Nachtmahr GmbH ab dem [Datum] zur Verfügung.

Ebenso leicht lässt sich die Kündigungsfrist mit dem Einstiegsdatum kombinieren:

Nach einer Kündigungsfrist von X Wochen stehe ich der Nachtmahr GmbH ab dem [Datum] motiviert zur Verfügung.

Wenn Sie stattdessen nur die Kündigungsfrist benennen wollen, können Sie wie folgt vorgehen:

Nach einer x wöchigen Kündigungsfrist stehe ich Ihnen jeweils zum 01. und 15. eines Monats zur Verfügung.


Einstiegsdatum samt Gehaltsvorstellung

Zwar wird nicht in jeder Stellenausschreibung die Angabe einer Gehaltsvorstellung benannt. Für den Fall, dass Sie eine konkrete Angabe zu Ihrem gewünschten Verdienst machen sollen, bietet sich die folgende Formulierung an:

Motiviert stehe ich der Nachtmahr GmbH ab dem [Datum] zu einem Jahresgehalt von XXXXX € Brutto zur Verfügung.


Der Sperrvermerk in Ihrer Bewerbung:

Ein Sperrvermerk lässt sich leicht in Ihr Bewerbungsschreiben einfügen. Eine Entscheidung für oder gegen Sie als Bewerber wird dadurch nicht beeinflusst. Der Sperrvermerk dient dazu, dass Ihr aktueller Arbeitgeber von Ihren Bewerbungen auf verschiedene Jobs nichts erfährt – insofern Sie Ihre Mühen um eine neue Stelle geheimhalten wollen. Wie folgt können Sie einen Sperrvermerk in Ihrem Anschreiben formulieren:

Da ich mich in einem bestehenden Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.


Verweis auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch

Drei Frauen in Anzug und Bluse befinden sich in einem Gespräch

© Tim Gouw - pexels.com

Dieser Teil des Anschreibens verursacht bei vielen Bewerbern Unsicherheiten. Abhängig von der gewählten Formulierung können Sie entweder zu devot oder aber zu selbstbewusst in Ihrer Bewerbung wirken. Weder auf die eine noch auf die andere Art und Weise verleiten Sie einen Personaler dazu, Sie in ein Vorstellungsgespräch einzuladen. Sie können jedoch ganz einfach vorgehen:

Sehr gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von mir und meinen Fähigkeiten.

Sie können selbstverständlich, ebenso wie bei allen anderen genannten Beispielformulierungen auch, die Formulierungen für Ihr Anschreiben leicht ändern. Beispielsweise können Sie statt „Sehr gerne“ ebenfalls „Mit Freude“ schreiben. Nutzen Sie die Formulierung, die am besten zu Ihnen und Ihrer Persönlichkeit passt.


Der krönende Abschluss:

Bei einem gelungenen Anschreiben darf der richtige Abschluss nicht fehlen. Schließlich wissen Sie, dass der erste Eindruck den Grundstein legt, wohingegen der letzte Eindruck bleibt. Damit keine Fehler passieren, genügt eine einfache Formulierung:

Ich bedanke mich für die Berücksichtigung meiner Bewerbung und freue mich auf Ihre Rückmeldung.


Alle genannten Sätze können problemlos für Ihr Anschreiben kombiniert werden – entsprechend der Anforderungen an Ihre Bewerbung, die in der Stellenausschreibung benannt werden. Sie können zu jeder Zeit Änderungen innerhalb dieser Sätze vornehmen, um diese noch individueller für Ihre Zwecker zu gestalten.

Nutzen Sie diese Tipps zu wichtigen Formulierungen im Bewerbungsschreiben für den Ihren Weg zum Traumjob!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung um einen neuen Job! Sollten Sie Fragen haben, oder einen letzten, prüfenden Blick zu Ihren Bewerbungsunterlagen benötigen – wir von Die Bewerbungsschreiber stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

  • Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

  • Pflichtfelder sind mit * markiert