• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Typische Fehler

Die typischen Fehler, welche beim Verfassen von Motivationsschreiben gemacht werden, decken sich in weiten Teilen mit denen, die auch bei Bewerbungsschreiben gemacht werden. Auch für das Motivationsschreiben gelten die gleichen Hinweise zur Recherche, welche dabei helfen wird, einige typische Fehler zu vermeiden.

Weitere typische Fehler, die bei Motivationsschreiben gemacht werden, sind:

1.) Kein Bezug zur Bewerbung:
Anders als bei Bewerbungsschreiben werden Motivationsschreiben eher selten nach speziellen Stichworten „gescannt“. Allerdings gilt auch hier, dass ein Bezug zur Stellenausschreibung bzw. zur angestrebten Position gegeben sein sollte. Andernfalls könnte ein Personaler entweder darauf schließen, dass Sie sich nicht genug mit dem Unternehmen auseinandergesetzt haben oder aber darauf, dass Sie nicht genug passende Qualitäten zu bieten haben.

2.) Unpassende Zitate:
Ein Zitat wertet ein Motivationsschreiben optisch auf, keine Frage. Allerdings sollte das verwendete Zitat auch auf die angestrebte Stelle passen.

3.) Doppelte Inhalte vermeiden:
Genau wie für das Bewerbungsschreiben gilt natürlich auch für das Motivationsschreiben, dass doppelte Inhalte zu vermeiden sind. Allerdings besteht die Gefahr bei einem Motivationsschreiben nicht nur darin, Elemente aus dem Lebenslauf zu wiederholen, sondern auch darin, dass Inhalte aus dem Bewerbungsschreiben wiederholt werden. Aus diesem Grund sind Motivationsschreiben auch erst ab einem gewissen Grad an Berufserfahrung zu empfehlen.