• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Effizient bewerben – 5 Tipps

Effizient bewerben

© Trueffelpix

Die Effizienz Ihrer Bewerbung zu erhöhen ist einfach. Es kommt nicht auf hochtrabende Strategien an, die Sie durch Workshops oder intensive Beratungen erlangen müssen. Oft genügt es, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Was will ich, durch meine Bewerbung ausdrücken und was wird von mir gefordert?

#1 Passende Jobs

Ob Sie sich effektvoll bewerben können, entscheidet sich bereits bei der Jobsuche. Treffen Sie zuerst eine große Auswahl von Stellenangeboten, die Ihnen auf den ersten Blick gefallen. So schaffen Sie sich eine gute Grundlage, um eine engere Auswahl zu treffen und bleiben flexibel. Lesen Sie sich im nächsten Schritt jedes der Stellenangebote noch einmal genau durch und wählen Sie die 3 Angebote, die Ihnen am meisten zusagen. Manche Bewerber …

… versenden, aus der Not heraus, mehrere Bewerbungen pro Woche, ja, sogar pro Tag. Ihre Erfolgsquote ist erwartungsgemäß niedrig. Denn, um sich zielsicher zu bewerben, müssen Sie konzentriert sein und ein klares Ziel vor Augen haben. Verteilen Sie Ihre Energie deshalb zu Beginn, auf eine kleine Anzahl von Stellenangeboten, um durch die bewusste Wahl entschlossener zu handeln und bessere Ergebnisse zu erzielen.

#2 Anforderungen erfüllen

Als passender Bewerber erfüllen Sie spezifische Anforderungen, um einer Stelle gerecht zu werden. Das kann beispielsweise ein schulischer bzw. akademischer Abschluss sein oder das beherrschen einer Fremdsprache. Je mehr Anforderungen Sie erfüllen, desto besser ist Ihre Bewerbung. Wenn es um …

… Anforderungen geht, spielen jedoch nicht nur Qualifikationen eine Rolle. Fragen Sie sich zum Beispiel, ob Sie langfristig Leidenschaft für die Stelle entwickeln können oder den Arbeitsumständen charakterlich gewachsen sind, obwohl Sie nach der Stellenausschreibung für den Job infrage kommen.

#3 Relevante Informationen

Die Angabe von relevanten Informationen ist die Basis einer guten Bewerbung. Arbeitgeber und Personalverantwortliche entscheiden bereits anhand Ihres Anschreibens, ob Sie geeignet sind oder nicht – noch bevor sie sich dem Lebenslauf widmen. Effizienz entsteht hier durch Ihre Genauigkeit. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie durchweg auf den Punkt kommen. Orientieren Sie sich bestenfalls am Stellenangebot des jeweiligen Unternehmens. So können Sie die unterschiedlichen Anforderungen, wie eine Liste abarbeiten und nacheinander durch Ihr Anschreiben beantworten.

Unerfahrenen Bewerbern, wie Schülern oder Studenten, ist generell zu empfehlen, mehr Angaben in ihren Bewerbungsunterlagen zu machen als zu wenig – sofern Sie im Zusammenhang zum Job oder Unternehmen stehen. Für langjährig berufserfahrene Arbeitskräfte gilt, dass Sie sich auf die relevantesten Daten beschränken sollten, um ihre Bewerbung übersichtlicher zu gestalten.

#4 Sorgfalt

Sich effizient zu bewerben bedeutet vor allem keine irreführenden Umwege zu gehen und vermeidbare Fehler auszuschließen. Deshalb ist es wichtig Daten und Angaben in Ihrer Bewerbung auf Ihre Richtigkeit zu prüfen und die Bewerbung als Ganzes – bestenfalls auch von einer dritten Person oder einem professionellen Bewerbungsservicebeurteilen bzw. Probelesen zu lassen, bevor Sie Ihre Unterlagen versenden.

#5 Selbstbewusstsein und Motivation

Effizienz lässt sich im Bewerbungsprozess nur dann erzeugen, wenn Sie sich selbstbewusst präsentieren und für die Bewerbungen, bei Ihren ausgewählten Unternehmen, motiviert sind. Dies beginnt bei der Jobsuche und mündet in einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch. Werden Sie also gefragt, ob Sie an einer Festanstellung für Stelle X interessiert sind, sollten Sie nicht antworten: „Naja, wenn Sie schon einmal frei ist.“ Ihre Begeisterung zählt und ist der beste Garant für eine effiziente Bewerbung.