• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Die perfekte Bewerbung – so müssen Bewerbungsschreiben und Lebenslauf aussehen

perfekte Bewerbung

© Olivier Le Moal - Fotolia.com

Die Suche nach der perfekten Bewerbung erinnert ein bisschen an die Suche von Indiana Jones nach dem heiligen Gral – für die einen gilt sie als Mysterium, das einem die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch garantiert und selbst bei völliger Unterqualifizierung jeden Traumjob beschert. Für die anderen existiert die perfekte Bewerbung nicht, sondern ist lediglich ein Ideal, dem verzweifelte Bewerber stundenlang hinterherjagen.

Es werden Bewerbungsmuster aus dem Internet studiert, Bücher und Fachliteratur gekauft – ständig in der Hoffnung, doch noch das perfekte Bewerbungsschreiben zu finden.

Ich selbst würde mich als optimistischen Realisten bezeichnen, vielleicht mit einem kleinen Hang zur Träumerei. Für mich ist die Vorstellung einer perfekten Bewerbung so absurd wie die Aussage, es gebe einen perfekten Film. Klar, ein Personaler liest jeden Tag dutzende Bewerbung und ist höchst wahrscheinlich auch mit den gängigen Normen vertraut. Letztendlich ist er jedoch auch nur ein Mensch, der nach seiner persönlichen Einschätzung entscheidet, ob das Bewerbungsschreiben für ihn perfekt ist oder zumindest seiner Vorstellung gerecht wird.

Eine perfekte Bewerbung liegt im Auge des Betrachters

Laut einer Studie zum Thema Studientrends kann man zwar einen gewisse Tendenz erkennen, auf was Personalverantwortliche beispielsweise im Lebenslauf besonders viel Wert legen. Danach sind für Personaler Bewerbungsfotos (79%), gefolgt von Angaben zur Nationalität (68%) und zum Geschlecht (49%) besonders wichtig. Die Konfession eines Bewerbers wollen dagegen nur 5% im Lebenslauf vorfinden.

Obwohl man sich anhand der Statistiken vielleicht sogar einer perfekten Bewerbung annähern und die Chancen für eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch steigern könnte, bleiben es doch nur Durchschnittswerte. Und ob der Personaler, der Ihre Bewerbung lesen wird, zu der Mehrheit gehört oder doch zu den wenigen, denen eine Konfession im Lebenslauf wichtig ist – das können Sie nicht wissen. Geschmack ist eben immer noch subjektiv und liegt im Auge des Betrachters.

gluehbirne

Tipps zum Versand: Welche Versandart die richtige Wahl für einen Bewerber ist, um Anschreiben und Lebenslauf sicher zu verschicken, kommt letztendlich ganz auf das Unternehmen an. Arbeitgeber stellen i.d.R. klare Vorgaben an Bewerber, an denen sie sich orientieren sollen. Die beliebtesten Versandarten sind: die Online-Bewerbung und die Bewerbung per Post in einer Bewerbungsmappe.

Wieso Sie auf Bewerbungsmuster aus dem Internet verzichten sollten

Was können Sie aber tun, um eine Bewerbung so perfekt wie möglich zu gestalten – sich richtig zu bewerben? Entscheidend ist, dass Sie sich auf das Stellenangebot beziehen und Ihr Anschreiben individuell an die Anforderungen des Unternehmens anpassen. Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihr eigenes Profil auf die jeweilige Stellenausschreibung abzustimmen. Sie sollten sich nämlich darauf konzentrieren, nur die für die Stelle relevanten Informationen aus Ihrem Profil in Ihr Bewerbungsschreiben unterzubringen. Trauen Sie keinen angeblich perfekten Bewerbungsvorlagen aus dem Internet und verzichten Sie auf Massenanschreiben, wo Sie nur die Adresszeile austauschen.

Damit suggerieren Sie dem Personalentscheider nur, dass Sie kein besonderes Interesse an dem Job haben, da Ihnen die Stelle anscheinend nicht mal ein individuelles Anschreiben wert ist. Investieren Sie stattdessen, um ihrer Karriere Willen, die Zeit in die Recherche über das Unternehmen und setzen Sie sich intensiv mit der Stellenausschreibung auseinander. Denn, mit der Stellenanzeige vermittelt das Unternehmen Ihnen indirekt, wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf etc.) inhaltlich aufbauen sollten, um eine möglichst perfekte Bewerbung abzuliefern.

5 Tipps für die perfekte Bewerbung

  • Die Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf usw.) sollten fehlerfrei und lückenlos sein.
  • Der Bezug zu Job und Unternehmen sollte stets ersichtlich sein.
  • Die Anlagen sollten der Bewerbung geordnet beigelegt werden (ob in der Bewerbungsmappe oder Mail).
  • Zu einer perfekten Bewerbung gehört auch das Vorstellungsgespräch: Vorbereitung ist alles!
  • Sich „richtig zu bewerben“ liegt am Ende im Auge des Betrachters. Geben Sie einfach Ihr Bestes.