Bewerbung Unterschrift – Wie und was muss ich unterschreiben?

Bewerbung Unterschrift
© Gajus – Fotolia.com

Bei der Erstellung einer Bewerbung stellen sich viele Fragen: Wie sollte das Bewerbungsschreiben formuliert werden? Welche Informationen sollten in den Lebenslauf aufgenommen werden? Benötige ich ein Motivationsschreiben? usw.

Bei der Menge an Fragen wird ein wichtiges Element der Bewerbung häufig vernachlässigt: Die Unterschrift. Wir zeigen Ihnen, welche Teile der Bewerbungsmappe eine Unterschrift benötigen und wie Sie diese am besten einfügen.

Im ersten Schritt stellt eine Bewerbung ein unverbindliches Dokument dar. Bewerber verpflichten sich zu nichts und können sich unter Vorbehalt bewerben. Eine solche Bewerbung ohne Unterschrift ist jedoch nicht empfehlenswert und mindert die Erfolgsaussichten erheblich. In Extremfällen werden Bewerbungsunterlagen ohne Unterschrift direkt aussortiert.  

Gründe für eine Unterschrift

Mit den selbst erstellten Dokumenten macht der Bewerber wichtige Angaben zu seinen Qualifikationen, seinem persönlichen Werdegang und seinen persönlichen Stärken. Insbesondere in der heutigen Zeit eines enorm großen Arbeitsmarktes sind diese Angaben entscheidend. Sie haben einen großen Einfluss auf die Entscheidung des Arbeitgebers und somit auf den Erfolg der Bewerbung.

Mit der Unterschrift versichert der Bewerber die Richtigkeit seiner Angaben und verleiht der Bewerbung eine persönliche Note. Vor allem weil Bewerbungen heutzutage größtenteils mit Computern erstellt werden und einen unpersönlichen Ruf haben, ist es vorteilhaft, seiner Bewerbung mehr Charakter zu verleihen.

Außerdem wird die persönliche Unterschrift des Bewerbers oft vom Arbeitgeber gefordert. Insbesondere bei einer Online-Bewerbung ist eine Unterschrift Pflicht, damit sie ein unverwechselbares Element enthält, welches nur der Bewerber einbringen kann.

Welche Unterlagen benötigen eine Unterschrift?

Bis auf das Deckblatt und die Anlagen der Bewerbung, benötigen alle Bewerbungsunterlagen eine Unterschrift des Bewerbers. 

Folgende Dokumente der Bewerbung benötigen eine Unterschrift:

  • Das Bewerbungsschreiben
  • Der Lebenslauf
  • Das Motivationsschreiben

Wie unterschreibe ich richtig?

Die Art und Weise der Unterschrift wird von Bewerbern am häufigsten vernachlässigt. Bewerber sollten bewusst unterschreiben und auf einige Aspekte bei der Unterschrift achten.

Es gilt: Vor- und Nachname sollten klar lesbar sein. Wessen Unterschrift aus stilistischen Gründen zwar unverkennbar aber unleserlich ist, sollte seinen vollständigen Namen unterhalb der handschriftlichen Signatur eingetippt stehen haben, um Klarheit zu schaffen.

Die Nutzung eines Füllers verleiht der Unterschrift einen hochwertigeren Eindruck. Die Farbe der Tinte sollte in einem klassischen blau gehalten werden. Auf diese Weise unterstreicht der Bewerber die Seriosität seiner Bewerbung. 

Unterschrift bei der Online-Bewerbung

Wie auch bei der klassischen Bewerbungsform ist die Unterschrift bei der Online-Bewerbung Pflicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Online-Bewerbung zu unterschreiben.

Unterschrift einscannen

Eine recht simple Methode stellt der Scan der Unterschrift dar. Unterschreiben Sie auf einem weißen Blatt Papier. Entscheidend ist ein hoher Kontrast zwischen Unterschrift und Hintergrund sowie eine ausreichende Dicke des Papiers.

Scannen Sie die Unterschrift mit einer möglichst hohen Auflösung ein. Öffnen Sie das Dokument, das unterschrieben werden soll als Microsoft-Word-Datei (.docx) und fügen Sie die Unterschrift als Bild ein. Das Programm bietet zahlreiche Tools für Bildkorrekturen an. So lassen sich zum Beispiel Transparenz, Farbe und Sättigung verändern. Daneben können Sie auf Bildbearbeitungsprogramme, wie Photoshop oder das kostenlose Programm GIMP, zurückgreifen.

Unterschrift ohne Scan einfügen

Eine Unterschrift lässt sich auch ohne Scanner in die Bewerbungsunterlagen einfügen. Apple bietet eigene Werkzeuge an, welche die Unterschrift mithilfe der Kamera erkennen. Zudem ist es möglich, mittels Grafiktablet bzw. Touchscreen und dazugehörigem Stift die Unterschrift direkt in das Dokument einzufügen.