• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Bewerbung als Papst

Bewerbung als Papst

© Sergii Figurnyi – Fotolia.com

Seit einiger Zeit war es kein Geheiminis mehr und Papst Benedikt XVI. (85) strich, aufgrund seiner körperlichen Verfassung, die heiligen Segel. Er machte den Stuhl des Papstes somit am 28. Februar vakant. Anwärter auf die Nachfolge Joseph Ratzingers sind bereits bekannt und doch ist es der Traum vieler Menschen einmal den Beruf des Heiligen Vaters ausüben zu können. Der Weg dorthin ist allerdings lang und erfordert eine Menge Disziplin.

Wir von den Bewerbungsschreibern haben uns jedoch die Chance nicht nehmen lassen und eine frische, wie auch neue Art verfasst, um sich für die wohl einflussreichste Stelle der Welt zu promoten. Wir bitten nachfolgenden Text mit nicht allzu großer Ernsthaftigkeit zu lesen. Wir taten nur das, was wir eben am besten können und schrieben eine Bewerbung für die Stelle als Papst.

Sehr geehrte Kardinäle,

mit großem Interesse habe ich die von Ihnen inserierte Stellenausschreibung für die Position des Papstes in Ihrem Unternehmen wahrgenommen. Gegenwärtig schließe ich mein Studium in Betriebswirtschaft an der Irreligiösen-Universität in Atheistinngen an der Isar ab. Meine Studienschwerpunkte habe ich in den Bereichen „Unternehmensführung“ und „Personalmanagement“ gewählt. Ich glaube daran, dass diese Fokussierung ausgezeichnet mit Ihren Anforderungen an die Profession eines Papstes übereinstimmt. Während meiner Anstellung im Personalmanagement eignete ich mir die Fähigkeit an, feinfühlig mit den korrupten Machenschaften von Gottes Bodenpersonal umzugehen. Begründet auf meinen Erfahrungen in der Unternehmensführung, plane ich die Kirche, als global agierendes Unternehmen, auf die Anforderungen der internationalen Gesellschaft einzustellen. Hierbei lege ich mein Hauptaugenmerk auf die Legalisierung von Präservativen und die Einführung der „Antibabypille“. Dies sehe ich als Grundvoraussetzung, um die derzeitige Kundenfluktuation zu stoppen. Darüber hinaus schätze ich Ihren Betrieb als führenden Vertreiber von Glaubensrichtungen ein und bin von Ihrem Produkt in Form des Katholizismus überzeugt. Eine Stelle in Ihrem Unternehmen wäre für mich daher nicht nur eine Beschäftigung, sondern Herzensangelegenheit.

Ich sehe es als zentrale Herausforderung, schon früh bei der Akquisition einer potenziellen Kundengruppe einzuwirken und somit auch Jugendlichen die Tätigkeiten und Standpunkte der Kirche zu vermitteln. Aufgrund meiner jungen Erscheinung bin ich in der Lage, ausreichende Mengen an Alkohol zu verzehren und scheue mich nicht davor, mehrere Messen am Tag abzuhalten. Meine Lehrer charakterisieren mich als eher uneinsichtige Persönlichkeit, welche ihrer Linie treu bleibt. Ich denke, dass mir diese Charaktereigenschaften in der Position als Papst von Vorteil sein könnten. Durch das Erreichen des kleinen Latinums, während meiner Schulzeit bin ich imstande, auch einfachste Texte, welche in lateinisch verfasst wurden, zu predigen und unter meinen Schäfchen zu verbreiten.

Ich bete dafür, dass ich Ihr Interesse mit meiner Bewerbung geweckt habe und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gebet.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein fröhliches Urbi et Orbi.

Mit freundlichen Grüßen

Judas Ischariot