• Über 98% zufriedene Kunden
  • Bearbeitbare MS Word-Dokumente
  • Zufrieden oder Geld zurück

Bewerbung bei der Bundeswehr

Alle Informationen zur Bewerbung beim Bund

Wie sieht es mit der Bewerbung für die Bundeswehr aus? Die Bundeswehr zeigt sich in Deutschland immer wieder als größter Arbeitgeber mit sicheren Zukunfts- sowie Aufstiegschancen. Doch was müssen Sie für die Bewerbung bei der Bundeswehr berücksichtigen?

Portrait von einem Soldaten in Uniform

© highwaystarz - Fotolia

51 Jahre nachdem der verpflichtende Wehrdienst in Deutschland eingeführt wurde, erfolgte im Juli 2011 dessen Abschaffung. Sie haben nun die Optionen, sich für den freiwilligen Wehrdienst (FWD) zu melden. Insofern Sie bereits wissen, dass Sie eine dauerhafte Karriere beim Bund anstreben, so haben Sie die Wahl zwischen einer Laufbahn im Verwaltungsdienst oder einer Laufbahn im aktiven Dienst als Berufssoldat (BS) oder Soldat auf Zeit (SaZ).

Sie müssen jedoch nicht zwangsläufig mit einer Ausbildung bei beim „Bund“ beginnen, sondern können vor Ihrer Bewerbung bei der Bundeswehr bereits eine Ausbildung oder ein Studium absolviert haben. Oftmals bietet sich dies sogar für junge Bewerber an, da in vielen Bereichen der Bundeswehr das Mindestalter 18 Jahre beträgt.

Die Voraussetzungen, die Sie für eine Bewerbung bei der Bundeswehr erfüllen sollten:

  • deutscher Staatsbürger nach Artikel 116 des Grundgesetzes
  • keine Vorstrafen
  • keine übermäßigen Schulden
  • Je nach Laufbahn mindestens 18 Jahre und maximal 30 Jahre alt
  • körperliche sowie geistige Voraussetzungen erfüllen (wird in Einstellungstests sowie ärztlichen Untersuchungen herausgefunden)
  • Bereitschaft für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinn des deutschen Grundgesetzes einzutreten
  • Eigenschaften: Belastbarkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Selbstdisziplin

Insofern Sie sowohl die körperlichen als auch die geistigen Voraussetzungen für eine entsprechende Laufbahn mitbringen, so müssen nur noch Ihre Bewerbungsunterlagen gut gestaltet sein.

Bewerbung bei der Bundeswehr: militärischer Dienst

Hierzu bietet Ihnen die Bundeswehr mittlerweile sowohl für eine Laufbahn als Offizier (oder Feldwebel) als auch für Soldaten auf Zeit Formulare an. Diese können online heruntergeladen und folglich in aller Ruhe ausgefüllt werden. Wie Sie diese weiter komplettieren, erfahren Sie weiter unten in diesem Beitrag.

Für alle konkreten Fragen zu den verschiedenen Laufbahnen haben Sie die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Karrierecentren der Bundeswehr zu informieren. Dort können Sie sich ebenfalls bei Ihrem Karriereberater darüber erkundigen, welcher der Berufe und welche Karriere sich bei der Bundeswehr für Sie eignet, wie der Kontakt nach der Bewerbung verläuft, wie die Sporttests aussehen und wie das weitere Vorgehen ist (Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Assessment-Center).

Weitere Informationen zu der Bewerbung bei der Bundeswehr finden Sie in diesem Video:

Bewerbung bei der Bundeswehr: zivile Karriere

Der Verwaltungsdienst der Bundeswehr splittet sich in drei große Departements in Deutschland. Abhängig davon, in welchem der drei Bereiche Sie sich bewerben möchten, müssen Sie entsprechend Ihre Unterlagen anfertigen.

Sie haben hierbei die Wahl zwischen den folgenden drei Departements:

  1. Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
    Bietet folgende Karriere: gehobener (nicht-)technischer Dienst, Laufbahnangebote des höheren und gehobenen Dienstes
  2. Bundessprachenamt
    Bietet folgende Karriere: Alle zivilen Berufe rund um Übersetzungen, Dolmetschen etc.
  3. Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr
    Bietet folgende Karriere: mittlerer, gehobener und höherer naturwissenschaftlicher/technischer Dienst

Für die Bewerbung bei der Bundeswehr nutzen Sie den Fragebogen, der Ihnen online zur Verfügung gestellt wird. Diesen können Sie, ebenso wie zuvor für den militätischen Dienst beschrieben, herunterladen und das PDF in Ruhe ausfüllen.

Ihre Bewerbungsmappe vervollständigen Sie dazu mit den folgenden Unterlagen:

Allgemein:

  • Anschreiben (fehlerfrei!)
  • Lebenslauf (tabellarisch, achronologisch)
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde
    • Alternativ: Auszug aus dem Familienstammbuch
  • Nachweis über einen Schulabschluss
  • Alternativ: Letztes Zeugnis mit dem Verweis, die fehlenden Unterlagen nachzureichen
  • Optional: Passbild/Bewerbungsfoto

Im Fall einer bereits absolvierten Ausbildung:

  • Gesellen-, Gehilfen-, Facharbeiter- und/oder Meisterbrief
  • Studiennachweis
  • Arbeitszeugnisse und/oder Arbeitsbescheinigungen

Falls zutreffend:

  • Angaben zu finanziellen Verpflichtungen (Kreditvertrag/Ratenkauf)
  • Registrier- / Aufnahmebescheiningung

Sobald Sie alle Bewerbungsunterlagen sowie die entsprechenden Anlagen zusammengetragen haben, bleibt Ihnen die Wahl überlassen: Möchten Sie die Unterlagen postalisch oder online versenden? Beides ist möglich. Im Fall der postalischen Bewerbung sollten Sie jedoch das Folgende beachten:
Senden Sie Ihre Zeugnisse grundsätzlich nur als beglaubigte Kopie (Bürgeramt, Rathaus, Pfarramt etc.) und niemals im Original mit!

Bewerbung bei der Bundeswehr: Soldaten im militärischen Dienst

© Dron - Fotolia

Insofern Sie sich „en détail“ für die entsprechende Karriere sowie die Bewerbung bei der Bundeswehr interessieren, sollten Sie einen Blick auf die Karriereseite der Bundeswehr werfen. Sie erhalten dort Informationen zu jedem möglichen Beruf, zu den Auswahlverfahren, Einstellungstests sowie eine Übersicht zu allen Fristen für Bewerber.

Falls Sie sich unsicher sind, inwiefern Ihr Anschreiben fehlerfrei oder Ihr Lebenslauf entsprechend richtig gestaltet ist, so können Sie uns gerne kontaktieren. Wir optimieren Ihnen Ihre Unterlagen, damit Sie Ihrem Traumberuf ein Stück näherkommen. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung bei der Bundeswehr!